Polizeibericht 24./25. Mai 2014

Veröffentlicht am 25. Mai 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Hallstadt. Ca. 500 € dürfte es kosten, um den Schaden zu beheben, den ein ebenfalls bislang Unbekannter verursachte. Der war mit seinem Auto am Donnerstag um 17.45 Uhr, gegen eine in der Max-Brose-Straße geparkten Audi A3 gestoßen. Hinweise zum Kennzeichen des Unfallflüchtigen sind bekannt.


Hallstadt
. Die Radmuttern wurden bei einem Opel Corsa angegangen, der auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Emil-Kemmer-Straße stand. Das Auto war dort am Freitag von 07.30 bis 16.15 Uhr in der Nähe des Apothekenausgangs geparkt. Bemerkt hat die Fahrerin die Manipulation an ihrem Auto erst am merkwürdigen Fahrverhalten, als sie auf der Autobahn unterwegs war. Hinweis bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310


Hallstadt
. Mit 2.34 Promille war am Freitag kurz nach 11.00 Uhr ein 48-Jähriger auf der Valentinstraße mit seinem Dacia unterwegs. Die Folge ist nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Beim Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein wurde sichergestellt.


Auf Ersatzteil abgesehen

HALLSTADT. Das defekte Flusensieb einer Waschmaschine verleitete einen 52jährigen Mann am Samstag Nachmittag zum Ladendiebstahl. Nachdem er das Ersatzteil nicht einzeln kaufen konnte, begab er sich in einen Elektronik-Markt in Hallstadt und baute kurzerhand das Sieb aus einer neuen Waschmaschine aus und rannte aus dem Markt. Trotz Verfolgung von Angestellten, konnte er zunächst entkommen. Jedoch konnte ein Pkw mit einem defekten Flusensieb auf dem Beifahrersitz festgestellt werden. Der Flüchtige erlag dem Fahndungsdruck und kehrte zum Markt zurück, wo er sich den Angestellten stellte. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls zu. Das Sieb hatte einen Wert von ca. 10 Euro.


Apfelbäume entwendet

KEMMERN. Sechs Apfelbäume wurden in den zurückliegenden zwei Wochen von einem Grundstück des Geschädigten ausgegraben. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 120 Euro, Hinweise auf den Verbleib der Obstbäume nimmt die sachbearbeitende Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.