Polizeibericht 24. März 2015

Veröffentlicht am 24. März 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Fahrer aus Auto geschleudert

SCHWEINBACH. Ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person und Sachschaden in Höhe von ca. 2.200 Euro ereignete sich am Montag, gegen 12.10 Uhr, auf der Kreisstraße BA 24. Ein in Richtung Schweinbach fahrender 22-Jähriger geriet mit seinem Pkw Audi in einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich im Acker und kam nach ca. 200 m zum Stillstand. Der Fahrer wurde aus dem Pkw geschleudert und wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Erlangen geflogen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde der total beschädigte Pkw sichergestellt sowie eine Blutentnahme beim Fahrzeugführer durchgeführt. Die freiwilligen Feuerwehren Sambach, Limbach und Pommersfelden waren vor Ort und übernahmen die Straßenabsperrung.

Nach Sturz leicht verletzt

TIEFENPÖLZ. Die Staatsstraße 2187 von Herzogenreuth in Richtung Tiefenpölz befuhr am Montagnachmittag ein 16-Jähriger mit seinem Zweirad. Kurz vor dem Ortseingang geriet der Fahrer mit seinem Krad nach rechts ins Bankett und stürzte. Mit leichten Verletzungen musste der junge Mann ins Klinikum Bamberg verbracht werden.

Bordsteinkante wurde zum Verhängnis

BURGEBRACH. Ein 12-Jähriger wollte am Montagabend mit seinem Fahrrad von der Bamberger Straße auf den Gehweg fahren und blieb dabei an der Bordsteinkante hängen. Hierbei stürzte er und fiel auf den Boden. Mit dem Rettungsdienst wurde der Schüler mit leichten Verletzungen in die Steigerwaldklinik Burgebrach eingeliefert.

Überholenden ausgewichen

STRULLENDORF. Auf der Staatsstraße 2188 scherte am Montag, gegen 10.55 Uhr, zwischen Mistendorf und Zeegendorf, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer zum Überholen aus. Eine entgegenkommende 42-jährige Renault-Fahrerin musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, nach rechts ausweichen und fuhr gegen einen Leitpfosten. Das überholende Fahrzeug bremste ebenfalls ab und scherte wieder nach rechts ein. Ohne sich um den entstandenen Fremdsachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro zu kümmern, setzte der „Überholer“ seine Fahrt fort. Zeugen des Überholvorganges werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Pkw und Holzzaun beschädigt

BISCHBERG. Die Frontschürze an einem schwarzen Pkw Seat/Leon beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Das Fahrzeug stand am Freitag, zwischen 7 und 14 Uhr, auf einem Parkplatz in der Buchenstraße. Weiterhin wurde der Holzzaun am dortigen Anwesen beschädigt. Der Sachschaden am Zaun beträgt ca. 50 Euro. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenmeldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Linke Fahrzeugseite verkratzt

WALSDORF. Einen in der Schulstraße geparkten blauen Pkw Renault verkratzte am Sonntag, zwischen 15.30 und 19.30 Uhr, vermutlich ein unbekannter Fahrradfahrer an der linken Fahrzeugseite. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Fahrertüre beschädigt

MEMMELSDORF. Gegen die Fahrertüre und den linken Außenspiegel eines in der Hauptstraße geparkten silberfarbenen Pkw BMW/Mini stieß am Montag, gegen 11.30 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Wer hat die Unfallflucht beobachtet und kann Hinweise auf den Unfallverursacher geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.