Polizeibericht 24. November 2016

Veröffentlicht am 24. November 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



51-jähriger Radfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

ALTENDORF. Seinen tödlichen Verletzungen erlag am Donnerstag in den frühen Morgenstunden ein 51-jähriger Radfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Auto zwischen Altendorf und Neuses an der Regnitz. Gegen 5.50 Uhr war der 23-Jährige aus dem Landkreis Bamberg mit seinem VW Golf auf der Staatsstraße ST2440 zwischen Altendorf und Neuses an der Regnitz in Fahrtrichtung Süden unterwegs. In gleicher Richtung befuhr auch ein 51-Jähriger mit seinem Fahrrad die Verbindungsstraße zwischen den beiden Ortschaften. Aus noch ungeklärten Gründen erkannte der Autofahrer den Radfahrer zu spät und prallte von hinten gegen das Fahrrad. Der 51-Jährige, der ebenfalls aus dem Landkreis Bamberg stammt, verletzte sich dabei so schwer, dass er trotz der Bemühungen eines Notarztes noch an der Unfallstelle starb. Rettungskräfte brachten den VW-Fahrer mit einem Schock in ein Krankenhaus. Die Bamberger Staatsanwaltschaft ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an, der die Polizeibeamten bei der Klärung der Unfallursache unterstützte. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Altendorf leuchtete die Unfallstelle aus und regelte den Verkehr. Die ST2440 ist derzeit (Stand: 9 Uhr) in Richtung Süden noch einseitig gesperrt.

Diebe durchsuchen Scheunen

BURGEBRACH. Unbekannte Täter suchten in der vergangenen Woche eine am Ortsende von Unterneuses, Richtung Stappenbach, freistehende Scheune und eine weitere in unmittelbarer Nähe auf. Nachdem die Eindringlinge die gesicherten Tore aufbrachen entwendete sie einen Kompressor und verschiedene Kleinwerkzeuge im Gesamtwert von ca. 250 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Alkoholisierter Autofahrer war nicht mehr verkehrstüchtig

OBERHAID. Bei einer Verkehrskontrolle in der Schweinfurter Straße wurde am Mittwochabend bei einem 37-jährigen VW-Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein anschließender Alkoholtest ergab 0,86 Promille. Die Weiterfahrt wurde sofort unterbunden.

Ermittler der Polizeiinspektion Bamberg-Land klären Schesslitzer Sachbeschädigungsserie – 22-Jähriger festgenommen 

SCHESSLITZ. Die Sachbeschädigungsserie vom vergangenen Wochenende im Scheßlitzer Stadtgebiet mit einem Schaden von knapp 25.000 Euro ist geklärt. Ermittler der Polizeiinspektion Bamberg-Land machten einen 22-jährigen Arbeiter aus dem östlichen Landkreis Bamberg dingfest. Am frühen Samstag wütete ein zunächst Unbekannter im Schesslitzer Stadtgebiet. Neben einem Bankautomaten im „Anger“ fielen dem Vandalen die Türe der Kinderkrippe, eine Firmeneingangstüre in der Grumbachstraße und insgesamt drei Fahrzeuge zum Opfer. Die Fahrzeuge waren dabei im Schießgraben und im Häfnermarkt geparkt. Der noch unbekannte Täter traktierte alle drei Fahrzeuge, so dass jeweils die Front- bzw. Heckscheibe eingeschlagen war. Ermittelt wurde nun der 22-Jährige. Er gibt selbst an, stark betrunken gewesen zu sein und will sich kaum mehr an Einzelheiten erinnern können. Das wird dem jungen Mann jetzt auch nichts mehr helfen. Aufgrund gesicherter Spuren und Beweise steht er eindeutig als Täter fest. Er muss sich nun strafrechtlich wegen Sachbeschädigung in 6 Fällen verantworten. Den Schaden von knapp 25.000 Euro muss er dabei ebenfalls wieder gut machen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.