Polizeibericht 24. November 2017

Veröffentlicht am 24. November 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Betrug an der Kasse

HALLSTADT. An einer Baumarktkasse in Hallstadt erbeuteten zwei Betrüger am Donnerstagmittag einen dreistelligen Eurobetrag. Die Kripo in Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Gegen 11.30 Uhr standen zwei männliche Personen an der Kasse des Baumarktes am Laubanger und bezahlten anscheinend ihre Waren. Beim Bezahlen lenkten die Beiden die Verkäuferin bewusst ab und ergaunerten sich durch den Wechselvorgang einen dreistelligen Eurobetrag. Im Anschluss verließen sie den Markt. Die Angestellte bemerkte den Betrug Minuten später und verständigte die Polizei. Die Täter werden folgendermaßen beschrieben:

Täter 1:

  • männlich, zirka 35 Jahre
  • südländische Erscheinung / gepflegtes Aussehen

Täter 2:

  • männlich, zirka 45 bis 50 Jahre
  • osteuropäische Erscheinung / kräftige Statur

Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 um Hinweise insbesondere von Kunden die am Donnerstagmittag in dem Baumarkt einkaufen waren.

Verkehrszeichen ragte in die Fahrbahn

A 70/HALLSTADT. Am Donnerstagabend meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer auf der A 70 in Richtung Bayreuth ein Verkehrszeichen, welches in die Fahrbahn ragen sollte. Kurz darauf blieb auch schon ein 51-jähriger Sattelzug-Fahrer mit seinem rechten Außenspiegel an dem Hindernis hängen. Dadurch wurde das Verkehrszeichen beschädigt und fiel gänzlich auf den rechten Fahrstreifen. Zwei nachfolgende Autofahrer konnten nicht mehr ausweichen, überfuhren die auf der Fahrbahn liegenden Teile und beschädigten dadurch ihre Fahrzeuge. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Ein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der andere Fahrzeugführer konnte seinen beschädigten Reifen vor Ort reparieren. Hinweise, wie es dazu kam, dass das Verkehrszeichen in die Fahrbahn ragte, sind bisher keine vorhanden.

 

Auf Vorausfahrenden aufgefahren

A 70/SCHESSLITZ, LKR. BAMBERG. Donnerstagfrüh fuhren zwei Lkws hintereinander auf dem rechten Fahrstreifen der A 70 in Richtung Bayreuth. Als am Würgauer Berg der beladene vorausfahrende Sattelzug an Geschwindigkeit verlor, erkannte dies der nachfolgende Lkw-Fahrer zu spät, versuchte noch nach rechts auszuweichen, konnte ein Auffahren auf den Vorausfahrenden jedoch nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Geparktes Auto verkratzt

LICHTENEICHE. Mit einem unbekannten Gegenstand verkratzte ein unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag die komplette linke Seite eines in der Schlesienstraße geparkten Seat/Altea. Der Reparaturschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Wem ist eine verdächtige Person aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Dieb war auf Putzerwerkzeug aus

OBERHAID. Aus einem unversperrten Rohbau im Hopfengarten wurde in der Nacht zum Donnerstag Handwerkzeug für Verputzer entwendet. Offensichtlich war der Täter an neuwertigen Kellen und Latten interessiert. Gebrauchtes Werkzeug ließ er achtlos zurück. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Wer kann Angaben zum Verbleib der Werkzeuge bzw. zum Dieb machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Einbrecher ging leer aus

BUTTENHEIM. Ein Unbekannter suchte in Nacht zum Donnerstag den Kindergarten im Bamberger Weg auf. Nachdem der Täter an der rückwärtigen Hausseite ein Fenster aufhebelte gelang er ins Innere und trat mit Gewalt die Bürotüre ein. Ohne Beute musste der Einbrecher das Gebäude verlassen. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

18-Jähriger war viel zu schnell

BUTTENHEIM. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit erlitt ein 18-jähriger  BMW-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am späten Donnerstagabend schwerste Verletzungen. Auf der Kreisstraße BA 13, in einer Kurve, kurz vor Frankendorf, geriet er mit seinem Fahrzeug ins Rutschen und landete im Straßengraben. Der Fahranfänger wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. An seinem BMW und den beschädigten Leitpfosten entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 22.000 Euro.

Zusammenstoß an der Anschlussstelle

VIERETH-TRUNSTADT. Auf der Staatsstraße 2262, zwischen Viereth und Unterhaid, ereignete sich am frühen Donnerstagabend ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine 29-jährige Audi-Fahrerin wollte, von Viereth kommend, an der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt auf die A70 in Richtung Bamberg auffahren. Dabei übersah sie einen von Unterhaid kommenden BMW eines 60-Jährigen. Die Autos stießen zusammen. Bedingt durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW auf ein weiteres Fahrzeug geschleudert, das an der Ausfahrt wartete, um die Autobahn zu verlassen. Bei der Kollision wurde die Fahrerin des Audi verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ein 12-jähriges Mädchen, das sich in dem wartenden Fahrzeug befand, erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen. Die Staatsstraße war auf Höhe der Unfallstelle komplett gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20 000 Euro.

Lastwagen und Wohnmobil begegnen sich

SCHLÜSSELFELD. Auf einer breit ausgebauten Strecke der Staatsstraße 2260 touchierte am Donnerstagfrüh im Begegnungsverkehr ein 25-jähriger Lastwagenfahrer mit einem Wohnmobil eines 27-Jährigen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von über 3.000  Euro.

Unfallflucht wurde beobachtet

KÜBELSTEIN. Durch eine aufmerksame Zeugin konnte eine Unfallflucht schnell geklärt werden. Eine Fordfahrerin geriet am Donnerstagmittag auf die Gegenfahrbahn und touchierte einen geparkten Opel. Anschließend setzte sie ihre Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 200 Euro zu kümmern. Die Zeugin notierte sich das Kennzeichen, sodass eine 87-jährige Rentnerin als Verursacherin schnell ermittelt werden konnte.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.