Polizeibericht 26. März 2015

Veröffentlicht am 26. März 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Einbrecher richtete 3.000 Euro Schaden an

BAUNACH. Ohne Beute musste ein Einbrecher wieder abziehen, der zwischen Montagabend, 20 Uhr, und Dienstagnachmittag versuchte, ins Vereinsheim des 1. FC Baunach einzudringen. Zunächst verschaffte sich der Unbekannte mit Gewalt Zutritt zu den Kellerräumen. Beim Versuch, weitere Türen aufzubrechen, scheiterte er. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9219-310, Hinweise geben?

Geparkten BMW angefahren

ZAPFENDORF. Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Dienstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, ereignete, sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310. Gegen die Front eines in der Bamberger Straße geparkten grauen BWM stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer. Ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher.

Mit Alkohol am Steuer

HALLSTADT. Mit 1,14 Promille setzte sich am Mittwochabend ein 36-jähriger Mann hinter das Steuer seines Audi und geriet um 23.30 Uhr in der Bamberger Straße prompt in eine Verkehrskontrolle. Deutlicher Alkoholgeruch wehte den Polizeibeamten bei der Überprüfung entgegen, weshalb ein Alcotest durchgeführt wurde. Nach dem positiven Ergebnis musste der „Alkoholsünder“ sein Fahrzeug stehen lassen, den Führerschein sofort abgeben und zur Blutentnahme ins Klinikum Bamberg. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgt.

11.000 Euro Blechschaden

BREITENGÜSSBACH. Glücklicherweise unverletzt blieben zwei Autofahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend, 19 Uhr, ereignete. Vom Industriering kommend wollte ein 44-jähriger Peugeot-Fahrer nach links in Richtung Ortsmitte abbiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten VW Golf eines 28-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Beide nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge, an denen insgesamt ein Schaden von ca. 11.000 Euro entstand, mussten abgeschleppt werden.

3 BMW nun ohne Embleme

UNTERNEUSES. Mit einem spitzen Gegenstand hebelte ein Unbekannter von drei BMW die Motorhauben-Logos heraus und ließ diese mitgehen. An einem weiteren BMW nahm der Dieb zudem die Abdeckung für die Abschleppöse mit. Beim Abmontieren der Embleme richtete der Unbekannte an den Fahrzeugen insgesamt einen Schaden von ca. 1.500 Euro an. Die Autos standen zur Tatzeit (3. – 25. März) auf dem Parkplatz eines Gebrauchtwagenhandels. Wer hat verdächtige Personen an den Fahrzeugen beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Opel Astra gegen Opel Astra

WALSDORF. An der Kreuzung Höhenstraße / Zum Steinigt missachtete am Mittwochnachmittag eine 48-jährige Autofahrerin die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw eines 49-Jährigen. In der Kreuzungsmitte krachten die beiden Opel Astra zusammen. Es entstand Blechschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

VW Golf „verziert“

HIRSCHAID. Mit einem spitzen Gegenstand verkratzte ein Unbekannter zwischen Montag und Dienstagvormittag die Motorhaube und das Dach eines silberfarbenen Pkw, VW Golf. Das Fahrzeug parkte zur Tatzeit im Schleusenweg. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Beim Diebstahl ertappt

BAMBERG. Beamten der Fahndungs- und Kontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg fiel am Mittwochvormittag auf dem Berliner Ring ein verdächtiger Lkw-Kastenwagen auf, der schließlich in den Parkplatz eines Einkaufscenters in der Pödeldorfer Straße fuhr. Es konnte beobachtet werden, wie die 29-jährige Beifahrerin mit einer großen Umhängetasche in einen Discounter ging. Auch der 44-jährige Fahrer verließ mit einem großen Rucksack das Fahrzeug. Nach Rückkehr der beiden und einer kurzen Nachfahrt wurde der Lkw auf Höhe Lichteneiche angehalten. Im Fahrzeug befanden sich vier prall gefüllte Einkaufstüten, ebenso konnten im Rucksack des Fahrers mehrere Packungen Lebensmittel gefunden werden. Es handelte sich vor allem um Lebensmittel, Drogerieartikel und Kleidung. Für alle Waren konnte kein Kaufnachweis erbracht werden. Eine Überprüfung ergab, dass der Fahrzeughalter schon mehrfach wegen Ladendiebstahls in Erscheinung getreten war. Daraufhin wurden die beiden Rumänen vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Sie gestanden schließlich, sämtliche Waren beim gleichen Discounter in einer Filiale in Mittelfranken und in Bamberg entwendet zu haben. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 550 Euro. Auch in der Wohnung des 44-Jährigen wurden weitere Lebensmittel in größeren Mengen sichergestellt. Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wurden die beiden wieder entlassen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.