Polizeibericht 27. Januar 2017

Veröffentlicht am 27. Januar 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Raser landet an der Hauswand

HALLSTADT. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriet ein 24-jähriger Hondafahrer Donnerstagfrüh in der Lichtenfelser Straße ins Schleudern. Der Pkw touchierte eine Hauswand und kam schließlich an einer weiteren Hauswand zum Stehen. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

 

Einbrecher stiegen in Wohnhaus ein – Kripo sucht Zeugen

LITZENDORF. Bislang unbekannte Einbrecher stiegen zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagvormittag in ein Wohnhaus in Pödeldorf ein. Ob sie etwas entwendet haben, steht derzeit noch nicht fest. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen. Zwischen Mittwoch, 15.45 Uhr, und Donnerstag, 10.15 Uhr, drangen die Unbekannten gewaltsam über eine Balkontür in das freistehende Einfamilienhaus in der Straße „Am Forst“ ein. Dort durchsuchten sie das Anwesen nach Wertgegenständen und verließen schließlich unerkannt den Tatort. Bislang ist noch unklar, ob die ungebetenen Gäste etwas mitnahmen. Inzwischen hat die Kripo Bamberg die Ermittlungen übernommen und bittet um Mithilfe. Die Spezialisten des Einbruchskommissariats fragen: Wer hat zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagvormittag in Pödeldorf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge festgestellt? Wem ist im Vorfeld etwas Verdächtiges aufgefallen, das mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen könnte? Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kripo Bamberg zu melden.

Zeugen gesucht!

B 505/HIRSCHAID. Am Donnerstag, gegen 20.30 Uhr, fuhr eine 21-jährige Ford-Fahrerin auf der B 505 in Richtung Bamberg. Zwischen den Anschlussstelle Hirschaid und Pettstadt kam im zweispurigen Bereich ein Fahrzeug über die Fahrbahnbegrenzung auf ihren Fahrstreifen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich sie nach rechts aus, kam ins Bankett und streifte die Außenschutzplanke. Zwischen den Fahrzeugen war es zu keiner Berührung gekommen. Am Fahrzeug der 21-Jährigen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen zu diesem Unfall, die Hinweise auf den unbekannten dunklen Kleinwagen geben können unter Tel. 0951/9129-510.

Verkehrssituation zu spät erkannt

A 73/HIRSCHAID. Eine 22-jährige VW-Fahrerin fuhr am Donnerstagnachmittag auf der linken Fahrspur der A 73 in Richtung Suhl. Aufgrund einer nahenden Tagesbaustelle auf dem rechten Fahrstreifen bremste der gesamte Verkehr allmählich seine Geschwindigkeit und die zwei Pkws vor der 22-Jährigen kamen bereits zum Stillstand. Die VW-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf das Heck des vorausfahrenden Mercedes auf, der wiederum noch auf einen Audi geschoben wurde. Beim Unfall wurde die 22-Jährige leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste der linke Fahrstreifen gesperrt werden, der Verkehr konnte jedoch ungehindert über die rechte Fahrspur fahren.

Offener Kofferraum war verlockend

HIRSCHAID. Während des Ausräumens seines Pkw, vor einem Anwesen in der Bahnhofstraße, ließ ein 41-Jähriger seinen  Kofferraum am Samstag, gegen 11.00 Uhr, offen stehen. Dies nutzte ein Dieb und entwendete einen schwarzen Rucksack, Aufschrift „Agilis“ samt einem Tablet, Schlüsseln und persönlichen Papieren. Der Schaden wird mit ca. 100 Euro beziffert. Wer kann Angaben zum Verbleib machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Beim Abbiegen nicht aufgepasst

HIRSCHAID. Beim Abbiegen von der Kreisstraße 25 nach links in Richtung Seußling übersah Donnerstagfrüh eine 57-jährige Fordfahrerin den entgegenkommenden Skoda einer 33-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich beide Fahrerinnen leicht. An den Fahrzeugen sowie einem Verkehrsschild entstand Sachschaden von über 20.000 Euro. 

Hoher Sachschaden durch Vorfahrtsfehler

RÖBERSDORF. Gesamtsachschaden von ungefähr 30.000 Euro entstand am Donnerstagmittag bei einem Verkehrsunfall in der Röbersdorfer Hauptstraße. Ein 31-jähriger Omnibusfahrer wollte vom Abtsweg in die Staatsstraße einfahren und missachtete die Vorfahrt eines Traktors mit Anhänger. Durch den Anstoß geriet das Gespann nach links auf einen Gehweg, durchbrach einen Zaun und die Hecke eines angrenzenden Anwesens mit Garten. Ein aufgestellter Swimmingpool wurde ebenfalls beschädigt und musste, um eine Überflutung des Geländes zu verhindern, von der Feuerwehr Röbersdorf abgepumpt werden. Außerdem wurde ein Verkehrsspiegel, eine Straßenlaterne und ein Mast der Telekom angefahren. Glücklicherweise blieb der 23-jährige Traktorfahrer unverletzt. Der Verursacher, der sich alleine im Omnibus befand, erlitt leichte Blessuren.

Dieseltank kippte auf die Fahrbahn

THÜNGBACH. In einer scharfen Rechtskurve, am Ortseingang von Thüngbach,  kippte am Donnerstagabend ein mit 900 Liter Diesel beladener Metalltank von der Ladefläche eines Lastwagens auf die Straße und schlitterte anschließend gegen die  Einzäunung eines angrenzenden Anwesens. Zum Abbinden einer geringen Menge ausgelaufenen Diesels waren die Feuerwehren Schlüsselfeld und Eckersbach am Unfallort eingesetzt. Eine Bodenverunreinigung wurde nicht festgestellt. Der Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.