Polizeibericht 27. Juli 2015

Veröffentlicht am 27. Juli 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Dieb bediente sich im Freibad aus Handtaschen

HALLSTADT. Gleich aus zwei nebeneinanderstehenden Handtaschen bediente sich ein Dieb am Sonntagnachmittag im Freibad. Offensichtlich hatte es der Unbekannte auf Bargeld abgesehen und nahm deshalb jeweils die Geldbörsen mit, in denen sich auch Scheckkarten und Ausweispapiere befanden.

Einbrecher stiegen über Fenster in Praxis ein

STEGAURACH. Über ein gewaltsam aufgebrochenes Fenster stieg zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen ein Einbrecher im Lerchenweg in eine Arztpraxis  ein. Dort durchsuchte der Unbekannte sämtliche Räumlichkeiten offensichtlich gezielt nach Bargeld und brach vorgefundene Geldkassetten auf. Der angerichtete Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Motorradfahrer prallte gegen Leitplanke

OBERHAID. Mit schweren Verletzungen musste am Sonntagnachmittag ein 23-jähriger Motorradfahrer durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Auf der Strecke von Unterhaid in Richtung Oberhaid kam der Zweiradfahrer in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der 23-Jährige prallte mit seiner Suzuki gegen die Leitplanke. Beim Sturz rutschte der Verunglückte unter der Leitplanke hindurch und stürzte an der Böschung ca. 3 Meter in die Tiefe. Durch die hinzugerufene Feuerwehr Oberhaid und den Rettungsdienst konnte der Verletzte geborgen und ärztlich versorgt werden. Das total beschädigte Motorrad holte ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle ab.

Überholmanöver misslang

ZETTELSDORF. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagabend, gegen 20.30 Uhr, auf der Staatsstraße zwischen Walsdorf und Zettelsdorf. Ein Motorradfahrer überholte einen vorausfahrenden Pkw. Nachdem ihm ein Fahrzeug entgegenkam, musste der Kradfahrer wieder nach rechts auf seine Fahrspur einscheren. Dabei geriet der Honda-Fahrer ins Bankett und verlor anschließend die Kontrolle über sein Zweirad. Der Motorradfahrer schlitterte am Wegrand durch Sträucher und blieb schwer verletzt schließlich im Hofraum eines Anwesens liegen. Der 41-Jährige wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Ortsdurchfahrt durch die Freiwilligen Feuerwehren Kolmsdorf und Walsdorf gesperrt. Das stark beschädigte Motorrad (Schaden ca. 3.000 Euro) musste abgeschleppt werden.

Kotflügel mit Delle

WALSDORF. Eine böse Überraschung erlebte am Samstagnachmittag eine Frau, als sie mit ihrem auf dem EDEKA-Parkplatz abgestellten Pkw, Seat Leon, wegfahren wollte. Zwischen 14 und 15.30 Uhr stieß ein Unbekannter offensichtlich beim Aussteigen die Türe seines  Fahrzeugs gegen den vorderen Kotflügel, so dass ein Schaden von ca. 800 Euro entstand. Ohne Personalien zu hinterlassen, flüchtete der Schadensverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.