Polizeibericht 28./29. März 2015

Veröffentlicht am 29. März 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Schmierereien in der Toilette

HALLSTADT;  Wegen Sachbeschädigung hat die Polizeiinspektion Bamberg-Land Ermittlungen aufgenommen. Im öffentlichen WC, das sich im Ertl-Einkaufszentrum in der Emil-Kemmer-Straße befindet, wurden in den zurückliegenden Tagen die einzelnen Kabinen beschmiert und der gesamte Bereich mit Urin verunreinigt. Der angerichtete Sachschaden wird auf mind. 2.000 Euro geschätzt. Hinweise werden auch hier unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen genommen.

Papiertonne angezündet

HALLSTADT;  Zu einem Brandfall wurde die Polizei in der Samstagnacht gerufen. Gegen 22:25 Uhr wurde in der Bamberger Straße der Brand einer Papiertonne festgestellt. Das Feuer konnte rechtzeitig gelöscht werden, so dass lediglich das Behältnis in Mitleidenschaft gezogen wurde. Auf Grund der Umstände muss davon ausgegangen werden, dass der Brand absichtlich herbeigeführt wurde. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt, Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen.

Teures Parfüm entwendet

HALLSTADT;  Wegen Ladendiebstahl muss sich eine 53jährige Kundin verantworten, die sich in einem Drogeriemarkt im Market-Einkaufszentrum in der Michelinstraße aufgehalten hatte. Sie war am Samstagnachmittag von einem Ladendetektiv beobachtet worden, wie sie ein Fläschchen Parfüm in ihre Jackentasche steckte und ohne Bezahlung das Geschäft verließ. Bei der anschließenden Kontrolle konnte das Diebesgut aufgefunden werden, das Parfüm hatte einen Wert von 115 Euro.

Alkotest 1,18 Promille

HALLSTADT;  Mit 1,18 Promille Atemalkoholkonzentration wurde ein 26jähriger BMW-Fahrer gemessen, der in der Nacht vom Samstag zum Sonntag, kurz nach Mitternacht, am Diskoparkplatz in der Michelinstraße einer Kontrolle unterzogen wurde.  Auch hier wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein einbehalten.

Fiesta angefahren

HALLSTADT. Einen Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, der am Mittwoch, dem 25.03.2015 zwischen 16.00 und 18.00 Uhr einen auf dem Real-Parkplatz geparkten Pkw beschädigte. Der blaue Ford Fiesta wurde an der rechten Seite beschädigt.

Geräteschuppen beschädigt

ZECKENDORF;  Einen Schaden in Höhe von ca. 300 Euro hinterließen bisher unbekannte Täter an einem Geräteschuppen im Bereich Sternsgarten. Die  Beschädigung an der grünen Blechhütte dürfte in den zurückliegenden Wochen begangen worden sein, Hinweise auf verdächtige Wahrnehmungen werden von der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen genommen.

Ladendieben gelang die Flucht

HIRSCHAID;   Auf Lebensmittel und Hygieneprodukte hatten es zwei Ladendiebe abgesehen, die am Samstagnachmittag in einem Verbrauchermarkt in der Nürnberger Straße unterwegs waren. Nachdem sie von der Verkäuferin nach Passieren der Kasse angesprochen worden waren, flüchteten sie unerkannt. Beim Versuch, die Tatverdächtigen festzuhalten, schlüpften diese jeweils aus dem mitgeführten Rucksack. Bei der Kontrolle der Rucksäcke konnte das umfangreiche Diebesgut aufgefunden werden. Der Gesamtentwendungsschaden belief sich auf knapp 150 Euro. Um mögliche Hinweise wird auch hier gebeten.

Motorradfahrer schwer verletzt

HIRSCHAID;  Ein Überholvorgang wurde einem 22jährigen Motorradfahrer zum Verhängnis. Dieser war am Samstagabend mit seiner KTM-Enduro auf der Strecke von Ketschendorf in Richtung Seigendorf unterwegs. Beim Überholvorgang eines vorausfahrenden Pkw kam er beim  Wiedereinscheren ins Schlingern und stürzte auf die Straße, wobei er mit dem Gegenverkehr kollidierte. Zur Klärung der Unfallursache wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger zur Unfallstelle gerufen. Der Motorradfahrer erlitt schwerste Verletzungen und wurde vom verständigten Rettungsdienst ins Klinikum verbracht. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf mehrere Tausenden Euro geschätzt.

 

Endstation Kirchenmauer

SEUßLING;  Totalschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstand an einem Toyota, mit dem ein 24jähriger in den frühen Morgenstunden des Sonntags unterwegs war. In der Ortsmitte geriet er auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte frontal gegen die Kirchenmauer. Da ein Alkotest 0,5 Promille ergab wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Toyota angefahren

STRULLENDROF;  Am Samstagnachmittag, während des Fußballspiels, wurde am Parkplatz des Sportvereins im Bereich Auwiesen der Pkw eines Zuschauers angefahren und dabei am linken Kotflügel und an der Fahrertür beschädigt. Der Sachschaden am silberfarbenen Toyota wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt, Hinweise auf den Unfallverursacher, der sich unerlaubt vom Unfallort entfernte, nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Alkotest 1,62 Promille

STADELHOFEN;  Positiv verlief ein Alkotest bei einem 48jährigen BMW-Fahrer, der am Freitagvormittag auf einer Staatsstraße im Bereich von Stadelhofen kontrolliert wurde. Nach dem das Testgerät 1,62 Promille anzeigte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Unbekannter verkratzt Pkw

MÜHLENDORF. Ein bislang unbekannter Täter verkratzte am Freitag zwischen 10.00 und 10.45 Uhr einen Pkw, der in der Steinachstraße parkte. An dem schwarzen Renault Megane entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Tel. 0951 / 9129-310.

Jugendlicher findet Granate aus dem Zweiten Weltkrieg

MEMMELSDORF, OT KREMMELDORF. Ein 15-Jähriger fand am Freitag Abend außerhalb von Kremmeldorf eine amerikanische Leuchtspurgranate aus dem zweiten Weltkrieg. Die Granate lag auf einem Acker. Durch das zuständige Sprengkommando wurde festgestellt, dass die Granate keine Sprengkraft mehr besitzt. Es bestand somit keine Gefahr für die Bevölkerung. Die Granate wurde durch das Sprengkommando entfernt.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.