Polizeibericht 28. August 2014

Veröffentlicht am 28. August 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Holzsitzgarnitur brannte lichterloh

ZAPFENDORF. Ein Unbekannter setzte am Donnerstag, kurz nach 03.00 Uhr, eine massive Holzsitzgarnitur, die in der Mainstraße aufgestellt war, in Brand. Die Feuerwehr Ebing hatte das Feuer schnell im Griff. Der entstandene Brandschaden wird mit ca. 2.000 Euro beziffert.

Einbrecher suchte Apotheke auf

GUNDELSHEIM. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich in der Nacht zum Mittwoch Zugang zum Büroraum einer Apotheke in der Hauptstraße. Er konnte lediglich einen kleineren Bargeldbetrag erbeuten und machte sich damit unerkannt aus dem Staub. Der angerichtete Sachschaden wird auf zirka 100 Euro geschätzt. Wem sind zur fraglichen Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Tel. Nr. 0951/9129-310 um Hinweise.

Fahrrad war weg

STEGAURACH.  Mit einem Fahrradschloss gesichert wurde am Dienstagabend  vor einer Apotheke in der Bamberger Straße  ein schwarz/weißes Alu-Damenrad, Kelvin/DA, Limited, abgestellt. In der Nacht holte sich ein unbekannter Dieb das Fahrrad im Wert von ca. 300 Euro. Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Radfahrer schwer verletzt

STRULLENDORF. Aufgrund einer Ölspur stürzte am Mittwochnachmittag ein 42-jähriger Radfahrer, als er von der Siemensstraße in die Hertzstraße abbiegen wollte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste in das Klinikum Bamberg gebracht werden. An dem Rad entstand Sachschaden von etwa 150 Euro. Hinweise zu dem Verursacher der Ölspur erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310. 

Alkoholpegel schlug an

BAMBERG. In eine Verkehrskontrolle geriet in den frühen Morgenstunden des Donnerstags ein 49-jährigen Lastwagenfahrer am Rhein-Main-Donau-Damm. Der Verdacht auf Alkoholisierung bestätigte ein Alkoholtest mit einem Ergebnis von 1,14 Promille. Der Führerschein wurde sofort sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg folgte anschließend.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.