Polizeibericht 29./30. August 2015

Veröffentlicht am 30. August 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Kennzeichen entwendet

ZAPFENDORF. Von einem auf dem Pendlerparkplatz an der Autobahnausfahrt abgestellten VW Golf wurden in der Zeit vom 28.08.2015, 17.50 Uhr, bis 29.08.2015, 07.30 Uhr die beiden Kennzeichen BA-LJ 467 entwendet.

Maschinen aus Anwesen gestohlen

BUTTENHEIM. Bereits am 15.08.2015 stellte ein Hausbesitzer fest, dass die Terrassentür seines Anwesens Am Stauch offen stand. Jetzt wurde bekannt, dass hier auch Maschinen (2 Mauernutfräsen Marke Baier, 1 Bohrhammer Marke Duss und 1 Akkuschrauber Marke Dewalt) entwendet wurden. Nach Geschädigtenangaben liegt der Tatzeitraum zwischen dem 08.08.2015 und dem 15.08.2015. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

Roller entwendet

HIRSCHAID. Die Geschädigte stellte ihren Roller am 27.08.2015, gegen 14.00 Uhr, auf dem Parkplatz vor dem Bahnhof ab. Als sie am 29.08.2015, um 11.30 Uhr, ihren Roller wieder holen wollte, stellte sie fest, dass dieser entwendet wurde. Es handelte sich um einen gedrosselten Roller (Mofa) der Marke Taiwan Golden Bee in der Farbe schwarz/weiß. Der Roller war versehen mit dem blauen Versicherungskennzeichen 503RKE. Weiterhin wurde ein schwarzer Helm der Marke Nolan mit entwendet.

Fahrrad hat „neuen Besitzer“

HIRSCHAID. Zwischen dem 26.08.2015, 09.45 Uhr, und dem 28.08.2015, 10.00 Uhr, wurde hinter einer Filiale eines Möbelmitnahmemarktes in der Industriestraße ein Fahrrad entwendet. Es handelte sich um ein olivgrünes, sog. Dirtbike. An der Seite war es mit einem schwarzen Aufkleber mit der Aufschrift „Dirt“ versehen. Der Wert des Fahrrades dürfte sich auf etwa 100 Euro belaufen.

Angaben zu den o. g. Diebstählen nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/91 29 – 310 entgegen.

Motorradfahrer alleinbeteiligt gestürzt

HEILIGENSTADT. In einer Linkskurve auf der Kreisstraße bei Hohenpölz stürzte ein 57-jähriger Motorradfahrer mit seiner MV Augusta. Fahrer und Maschine kamen nach dem Sturz in einer Wiese neben der Fahrbahn zum Liegen. Der Motorradfahrer erlitt vermutlich einen Armbruch und diverse Prellungen. An seiner Maschine entstand ein geschätzter Schaden von ca. 14.000 Euro.

Fahrzeug angefahren und sich nicht um den Schaden gekümmert

HIRSCHAID. Ein unbekanntes Fahrzeug touchierte in der Zeit vom 26.08.2015, 19.00 Uhr, bis zum 29.08.2015, 10.30 Uhr, einen vor einem Anwesen in der Pickelstraße abgestellten Pkw. Der oder die Fahrzeugführerin entfernte sich, ohne sich um den Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern.

Geparktes Fahrzeug beschädigt

OBERHAID/UNTERHAID. Auf dem Parkplatz eines Kellers in Unterhaid wurde der Pkw Mazda des Geschädigten angefahren. Als Unfallzeit wurde der 29.08.2015, 18.00 Uhr bis 19.45 Uhr angegeben. Durch den Unfall wurde die Fahrertür eingedrückt und verkratzt. Der Schaden beträgt ca. 1000 Euro.

Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten, sich unter der Nummer 0951/91 29 – 310 bei der Polizei Bamberg-Land zu melden.

Sachbeschädigungen

Stegaurach, Debring. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde vor dem Anwesen Am Anger 4 ein Blumenkübel mitgenommen und auf die Straße geworfen, so dass dieser zerbrach. Dem Besitzer des Blumenkübels entstand dadurch ein Schaden von ca. 50 Euro. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Diebstähle

Schlüsselfeld, Thüngfeld. Im Verlauf der letzten zwei Wochen wurde aus einer unversperrten Scheune des Wohnanwesens Thüngfeld 12 ein Damenfahrrad im Wert von ca. 250.- Euro entwendet. Das Damenfahrrad wird wie folgt beschrieben:  Mountainbike, Marke: Mirage, Typ: Exte, Farbe: grün, 24 Gänge, 26 Zoll, schwarze Schutzbleche vorne u. hinten, grünes Kabelschloss. Hinweise zum Verbleib des Damenfahrrads nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Einbrecher in der Sakristei

BURGEBRACH /LISBERG, LKR. BAMBERG. Gleich in zwei Kirchen brachen bislang Unbekannte im Verlauf des Donnerstags ein und brachten so mehrere sakrale Gegenstände und Bargeld in ihren Besitz. Die Kripo Bamberg ermittelt und sucht Zeugen. Zunächst verschafften sich die Unbekannten, zwischen 8 Uhr und 18.30 Uhr gewaltsam Zutritt zur Sakristei der Kirche „Kreuzauffindung“ in Ampferbach, einem Ortsteil von Burgebrach. Nachdem sie vergeblich versucht hatten, einen Tresor sowie den Opferstock am Kircheneingang aufzubrechen, zogen sie ohne erhoffte Beute von dannen. Möglicherweise dieselben Einbrecher hatten es in der Nacht zum Freitag, zwischen 19.30 Uhr und 7.30 Uhr, auf die Dreifaltigkeitskirche in Lisberg abgesehen. Hier gelang es den Tätern die Monstranz, einen vergoldeten Kelch, eine goldfarbene Dose sowie wenige hundert Euro Bargeld aus der verschlossenen Sakristei in ihren Besitz zu bringen. In diesem Zusammenhang sucht die Kripo Zeugen, die sachdienliche Angaben zu den Einbrüchen machen können. Insbesondere erhoffen sich die Spezialisten für Eigentumskriminalität weitere Hinweise zu zwei Männern, die beobachtet wurden, wie sie am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr, die Kirche in Ampferbach verließen. Es nicht auszuschließen, dass sich die beiden Unbekannten im Laufe des Donnerstags auch bei der Kirche in Lisberg aufhielten. Die beiden südosteuropäisch aussehenden Männer dürften etwa 20 bis 25 Jahre alt sein und haben schwarze, kurze Haare. Einer der beiden ist auffällig untersetzt, während der andere eher eine schlanke Statur hat. Beide trugen eine blaue Hose, eine davon mit seitlichen Taschen besetzt. Während der schlankere von beiden ein dunkles T-Shirt trug, war der andere mit einem weißen T-Shirt bekleidet. Hinweise nimmt die Bamberger Kripo unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.