Polizeibericht 29. April 2015

Veröffentlicht am 29. April 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Einbrecher entkommen mit Zigaretten

ZAPFENDORF. Mit einer größeren Menge Zigaretten gelang unbekannten Einbrechern am Mittwoch, in den frühen Morgenstunden, die Flucht aus einer Tankstelle in der Bamberger Straße. Beamte des Fachkommissariats der Kriminalpolizei Bamberg haben die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen brachen die Täter, in der Zeit von zirka 2 Uhr bis gegen 4.45 Uhr, mit Gewalt die Eingangstüre des Tankstellengebäudes auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume und nahmen eine größere Anzahl Zigarettenstangen im Wert von mehreren tausend Euro mit, bevor sie unentdeckt entkamen. Bei ihrer Tat hinterließen die Einbrecher einen Sachschaden von zirka 4.000 Euro. Die Kripo Bamberg bittet die Bevölkerung um Mithilfe und fragt: Wer hat am Mittwochfrüh, im Zeitraum von zirka 2 Uhr bis gegen 4.45 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich der Tankstelle in der Bamberger Straße gemacht? Wem sind verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Einbruch in zwei Bürogebäude

ALTENDORF. Auf einem Industriegelände südöstlich von Altendorf, an der Staatsstraße 2244, verschafften sich in der Nacht zum Dienstag unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu zwei Bürogebäuden. Aus einem Getränkeautomaten entwendeten die Eindringlinge etwa 50 Euro. Die Täter hinterließen an den Gebäuden einen Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Wem sind im Bereich des Industriegeländes verdächtige Personen aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Von Fahrbahn abgekommen – schwer verletzt

LITZENDORF. In einer langgezogenen Rechtskurve der Kreisstraße BA 54 fuhr am Montagfrüh eine 57-Jährige mit ihrem Pkw Opel geradeaus in den Graben und überschlug sich. Die im Fahrzeug eingeklemmt Fahrerin musste von der freiwilligen Feuerwehr Litzendorf befreit werden und wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert. Der total beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Radfahrer nach Sturz schwer verletzt

UNTERHAID. Von Staffelbach kommend befuhr am Montagnachmittag ein 57-jähriger Radfahrer die Hauptstraße und wollte nach links in Richtung Oberhaid abbiegen. Der Radfahrer fuhr jedoch entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung links an der Verkehrsinsel vorbei, um abzubiegen und es kam zum Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden 40-jährigen Skoda-Fahrerin. Der Radfahrer trug einen Helm und stürzte auf die Fahrbahn. Mit schweren Verletzungen musste der Mann ins Klinikum Bamberg verbracht werden. Am Pkw und am Fahrrad entstand Sachschaden von insgesamt 9.000 Euro.

Auffahrunfall

STRULLENDORF. Zwei verkehrsbedingt anhaltende Fahrzeuge erkannte am Montagnachmittag in der Bamberger Straße eine 21-jährige Mitsubishi-Fahrerin zu spät und fuhr auf den Pkw Mazda eines 52-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mazda noch auf den Pkw Ford eines 25-Jährigen geschoben. Bei dem Unfall zogen sich die 21-Jährige und der 52-Jährige leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Vorfahrt missachtet

STEGAURACH. An der Einmündung zur Bundesstraße 22 übersah am Dienstagabend eine 60-jährige BMW-Fahrerin eine vorfahrtsberechtigte 65-jährige Audi-Fahrerin. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.