Polizeibericht 29. Juli 2014

Veröffentlicht am 29. Juli 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Bleiglasfenster der Kirche eingeworfen

BAUNACH. In der Nacht zum Sonntag warfen Unbekannte vermutlich mit Steinen zwei Bleiglasfenster der Kirche am Marktplatz ein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Einbrecher dingfest gemacht

RECKENDORF. Auf die Schliche eines 36-jährigen Einbrechers sind die Ermittler der Polizeiinspektion Bamberg-Land gekommen und konnten dem Langfinger das Handwerk legen. Mehrfach wurde in den letzten zwei Monaten auf dem Betriebsgelände einer Brauerei eingebrochen. Der Täter hebelte hierzu mehrere Türen und Fenster auf und richtete  dabei Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro an. Bei seinen Beutezügen fiel ihm Bargeld in vierstelliger Höhe in die Hände. Durch umfangreiche Ermittlungs- und Tatortarbeit kamen die Beamten der PI Bamberg-Land dem Einbrecher auf die Spur. Nach Prüfung der Haftfrage kam der Täter wieder auf freien Fuß. Er muss  sich auf mehrere Anzeigen wegen Einbruchdiebstahl einstellen.

Einkaufswagen beschädigt

OBERHAID. Einen Einkaufswagen vor dem Netto-Markt in der Grabenseestraße beschädigten unbekannte Täter am Montag und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Wem sind verdächtige Personen auf dem Parkplatz aufgefallen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Vorfahrt missachtet

HIRSCHAID. Beim Einbiegen von der Sassanfahrter Hauptstraße auf die Staatsstraße 2260 übersah am Montagvormittag ein 81-jähriger Mazda-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten 45-jährigen Lkw-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden.

Kripo Bamberg sucht nach Apothekeneinbruch Zeugen

SCHEßLITZ. Bislang unbekannte Einbrecher drangen im Laufe des Wochendes gewaltsam in eine Apotheke in der Straße „Oberend“ ein und entwendeten Bargeld. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die unbekannten Täter hebelten zunächst gewaltsam ein Fenster der Apotheke auf und gelangten so in die Räume. Diese durchwühlten sie auf ihrer Suche nach Diebesgut und brachen die Kassenschubläden auf. Mit Bargeld in Höhe von  über tausend Euro gelang ihnen anschließend die Flucht. Die Kripo Bamberg bittet nun um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung: Wer hat im Laufe des Wochendes verdächtigte Wahrnehmungen im Bereich der Straße „Oberend“ in Scheßlitz gemacht? Wem sind dort verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen und wer hat dort verdächtige Geräusche gehört? Wer kann sonst Angaben machen, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnten? Zeugen werden gebeten, sich mit der Bamberger Kripo unter Tel. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.