Polizeibericht 3. Dezember 2015

Veröffentlicht am 3. Dezember 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Lila Fahrzeug flüchtete

HALLSTADT. Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Mittwochnachmittag, kurz vor 14.30 Uhr ereignete, sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310. Auf Höhe der Einmündung zum REAL-Markt fuhr der Fahrer eines lilafarbenen Pkw mit FD-Kennzeichen in die Emil-Kemmer-Straße ein und streifte dabei den vorbeifahrenden Pkw, Mercedes, eines 65-Jährigen. Der Fahrer stieg kurz aus seinem Auto aus, fuhr aber anschließend davon, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern.

Dieb hatte es auf Autoradio und Boxen abgesehen

ERLAU. Auf einen Autoradio-CD-Player, Marke Pioneer sowie zwei Lautsprecher der Marke Axton hatte es ein Dieb abgesehen. Zwischen 25. November und 2. Dezember bauten der Unbekannte aus einem in Mühlweg abgestellten Pkw, VW Corrado, die Gerätschaften im Wert von ca. 200 Euro aus und nahm diese mit.   Wem sind an dem roten Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Geldbörse weg

HIRSCHAID. Auf die Bank im Wartehäuschen am Bahnhof legte am Mittwochabend, gegen 18.45 Uhr, ein 33-Jähriger seinen Geldbeutel ab und vergaß ihn dort. Als er sein Versehen kurze Zeit später bemerkte, war die Börse, in der sich neben Bargeld auch eine Scheckkarte und persönliche Papiere befanden, weg. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Schüler stürzten im Bus

MEMMELSDORF. Mit dem Rettungsdienst mussten am Mittwochmorgen vier verletzte Jugendliche (3 Mädchen, 1 Junge) in die Juraklinik in Scheßlitz eingeliefert werden. Die Schüler stürzten im Linienbus, als der Fahrer ein Bremsmanöver durchführte.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.