Polizeibericht 3. November 2017

Veröffentlicht am 3. November 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Mülltonne in Brand gesetzt

ZAPFENDORF. Eine in der Bamberger Straße abgestellte Mülltonne setzten unbekannte Täter in der Zeit von Dienstagabend bis Donnerstagfrüh in Brand. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 100 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

Hauswand mit Eiern beworfen

BURGEBRACH. Mit Eiern bewarfen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch die Hauswand eines Anwesens im Galgenweg. Der entstandene Sachschaden wird auf  50 Euro geschätzt. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Roller von Parkplatz entwendet

MEMMELSDORF. Einen schwarzen Roller der Marke Sachs mit dem Versicherungskennzeichen 719RAB im Wert von 100 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 17. bis 30. Oktober. Das defekte Zweirad stand in dieser Zeit auf dem Parkplatz am Sportplatz an der Kreisstraße BA 5, Memmelsdorf-Pödeldorf. Am Roller befinden sich rechts und links unterhalb des Sitzes „Titus“-Aufkleber. Wer kann Angaben über den Verbleib des Zweirades bzw. zum Dieb machen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Radfahrer übersehen

TRABELSDORF. Auf der Staatsstraße 2262 von Tütschengereuth nach Trabelsdorf übersah am Donnerstagabend eine 20-jährige VW-Fahrerin einen vor ihr fahrenden 43-jährigen Fahrrad-Fahrer. Bei dem Anstoß zog sich der Radfahrer leichte Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Pkw und am Fahrrad entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Zweiradfahrer nach Sturz schwer verletzt

KETSCHENDORF. In der Waldstraße stürzte am Donnerstagabend ein 54-Jähriger mit seinem Zweirad und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. Ein Alcotest im Klinikum Bamberg ergab 0,8 Promille. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete daraufhin eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Fahrzeuges an. Am Kleinkraftrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Unfallflucht aufgeklärt

MÜHLENDORF. Eine Unfallflucht am Mittwochmorgen in der Erlauer Straße durch einen zunächst unbekannten Autofahrer mit Fremdschaden von ca. 2500 Euro konnte schnell geklärt werden. Aufgrund der sichergestellten Fahrzeugteile und durch umfangreiche Ermittlungen des Unfallsachbearbeiters der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg wurde als verantwortlicher Fahrzeugführer ein 27-Jähriger aus dem Landkreis Kronach ermittelt.

Rückwärts in die gesperrte Anschlussstelle

A 70/SCHESSLITZ. Während einer Streifenfahrt beobachten Polizeibeamte auf der A 70 in Richtung Bayreuth einen Lkw mit Auflieger, als dieser auf dem Standstreifen rückwärts in Richtung der gesperrten Anschlussstelle Scheßlitz fuhr. Bei der Kontrolle gab der 43-jährige rumänische Lkw-Fahrer an, dass sein Navi ihm gesagt hätte, dass er durch die Baustelle fahren muss. Deshalb wollte er rückwärts in die Baustelle und dort durch die Baustelle nach Scheßlitz fahren. Dies wurde ihm untersagt. Außerdem musste er noch für das zu erwartende Bußgeld eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.