Polizeibericht 31. März 2015

Veröffentlicht am 31. März 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Angeblicher Freund soll Unfall verursacht haben

A 73/ZAPFENDORF. Montagnacht fuhr ein 32-jähriger Ford-Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen der A 73 in Richtung Nürnberg. Auf Höhe Zapfendorf stieß er gegen das Heck eines vorausfahrenden Fiats. Durch den Anstoß gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern und stießen gegen die Außen- und Mittelschutzplanke. Beim Unfall wurden die beiden Fahrer leicht verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von fast 25.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem 32-jährigen Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt, außerdem bestritt er die Fahrereigenschaft. Angeblich wäre ein Freund gefahren, der jetzt weggelaufen sei. Eine Absuche nach weiteren Personen am Unfallort mit einem Diensthund verlief jedoch negativ. Der 32-Jährige zeigte sich weiterhin unkooperativ und verweigerte auch einen Alkoholtest. Daraufhin wurde eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins, des Pkws sowie der Oberbekleidung angeordnet.

Beide Kennzeichen gestohlen

Burgwindheim. In der Zeit von Sonntag bis Montagfrüh entwendeten unbekannte Täter von einem in der Hauptstraße abgestellten grünen Pkw Renault/Clio die beiden amtlichen Kennzeichen BA-CA 108. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 60 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib der Kennzeichen bzw. zum Dieb machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Geldbeutel entwendet

ATTELSDORF. Eine braune Geldbörse entwendete ein Unbekannter einer 81-jährigen Kundin in der Norma-Filiale am Montag, gegen 14.15 Uhr. In der Börse befanden sich neben Bargeld mehrere Ausweispapiere. Als dringend tatverdächtig ist ein ca. 25 Jahre alter Mann, kurze schwarze Haare, der aus dem Geschäft flüchtete und dabei seinen leeren schwarzen Nike-Rucksack zurückließ. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Gegen Hausmauer gefahren

GEISFELD. Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer mit Anhänger befuhr am Montag, zwischen 16.15 und 16.30 Uhr, die Staatsstraße 2210 von Bamberg kommend in Richtung Geisfeld und bog an der Einmündung Magdalenenstraße nach links in die Alte Dorfstraße ab. Beim Abbiegen streifte der Fahrer mit dem Heck des Anhängers die Hauswand eines Anwesens in der Magdalenenstraße. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern, fuhr der Lkw-Fahrer weiter. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat bei einer in der Nähe befindlichen Baustelle die Ermittlungen nach dem Verursacher aufgenommen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.