Polizeibericht 4./5. Juli 2015

Veröffentlicht am 5. Juli 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Fahrradfahrer leicht verletzt

HALLSTADT. Am Freitagmittag überholte ein 52jähriger Radfahrer einen vorausfahrenden 26jährigen Radfahrer, der von der Bahnhofstraße in die Grabenstraße einbiegen wollte. Hierbei kam es zum Verkehrsunfall. Der 52jährige Fahrradfahrer blieb unverletzt und der 26jährige Fahrradfahrer erlitt glücklicherweise „nur“ Schürfwunden. An beiden Fahrrädern entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Unfallflüchtiger durch Unfallbeteiligten „gestellt“

ZAPFENDORF. Am Freitagmorgen ereignete sich in der Bamberger Straße ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines dortigen Einkaufsmarktes. Hier beschädigte ein 79jähriger Pkw-Fahrer beim Ausparken den Pkw eines 23jährigen. Der Unfallverursacher fuhr weiter und wurde dann vom 23jährigen in Zapfendorf festgestellt, als er seinen Schaden am Pkw begutachtete. Der Geschädigte verständigte die Polizei. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von jeweils ca. 500 Euro. Der 79jährige wird nun wegen Unfallflucht zur Anzeige gebracht.

Security geschlagen

BAUNACH. Am frühen Samstagmorgen gab es eine Auseinandersetzung zwischen drei Kirchweihbesuchern. Als ein Mitarbeiter der Security-Firma den Streit schlichten wollte, schlug ihm ein 25jähriger Kirchweihbesucher ins Gesicht. Der 37jährige Security-Mitarbeiter wurde leicht verletzt. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 zu melden.

Unbeteiligte geschlagen

Hallstadt. Bei einer handfesten Auseinandersetzung in einer Diskothek in der Michelinstraße Sonntagfrüh gegen 2.30 Uhr bekam eine unbeteiligte 20-jährige Frau einen Schlag gegen den Kehlkopf. Die Frau gab an, dass sie zufällig bei dem Streit zwischen einem Deutschen und einem Ausländer diesen Schlag abbekommen hat. Von den beiden Streithähnen fehlt jede Spur, es liegt aber folgende Personenbeschreibung vor: dunkelblondes Haar, ca. 180 cm groß und bekleidet mit hellem T-Shirt sowie dunkelhaarig, ca. 175 cm groß, mittlere Statur, helles oder weißes T-Shirt, helle Jeans. Hinweis diesbezüglich nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Nummer 0951/9129 – 310 entgegen.

Mit Müdigkeit und Alkohol gegen Lkw

A 70, OBERHAID. Ein 19jähriger aus Ottobeuren befuhr in der Nacht vom Freitag auf Samstag mit seinem Ford Focus die A 70 auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Bayreuth. Auf der Höhe von Oberhaid erkannte er vermutlich wegen seiner Alkoholisierung und Übermüdung einen vorausfahrenden Lkw mit Anhänger zu spät und touchierte mit der rechten Front seines Pkw das linke Fahrzeugheck des Anhängers. Anschließend fuhr er links am Gliederzug vorbei und stieß vor diesem gegen die rechte Schutzplanke. Ein Alko-Test bei dem Unfallverursacher ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,74 Promille. Daraufhin wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt ca. 4900 Euro.

Unter Drogen gegen eine Hinweistafel

A 70, GUNDELSHEIM. Zu einem weiteren Verkehrsunfall mit einer Blutentnahme kam es am frühen Samstag Morgen, als ein 23jähriger aus Bamberg mit seinem VW Passat die A 70 in Richtung Schweinfurt befuhr. Als er am Autobahnkreuz Bamberg von der A 70 auf die A 73 in Richtung Nürnberg fahren wollte, verlor er vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit am Ende der kombinierten Ein- und Ausfädelungsspur die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in die Grünfläche. Dabei stieß er gegen eine große Hinweistafel,  riss noch drei Leitplatten um und kam außerhalb der Fahrbahn zum Stehen. Der totalbeschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Ein Drogentest beim Fahrzeugführer verlief positiv. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Den Gesamtschaden schätzt die Verkehrspolizei auf ca. 3000 Euro.

Lasermessung am Würgauer Berg

Scheßlitz/Würgau. Bei einer dreistündigen Lasermessung am Würgauer Berg am Samstagnachmittag wurden insgesamt 6 Fahrzeuge wegen überhöhter Geschwindigkeit beanstandet. Die Fahrer müssen nun mit einer Anzeige rechnen. Ein Motorradfahrer, der bei erlaubten 50 km/h mit 91 km/h gemessen wurde, muss außerdem seinen Führerschein für einen Monat abgeben.

Nach Beleidigung Kontrahenten geschlagen

Gundelsheim. Am Samstagabend wurde eine Frau in Gundelsheim von ihrem Nachbarn beleidigt. Daraufhin kam es zwischen ihrem Ehemann und dem Kontrahenten zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. In Folge dessen wurde der Ehemann mit einem unbekannten Gegenstand geschlagen und weiterhin mit den Worten „Ich bring dich um!“ bedroht. Der Geschädigte erlitt durch den Vorfall am linken Ellbogen sowie Unterarm leichte Verletzungen.

Von Sonne geblendet

STRULLENDORF. Ein 20jähriger Pkw-Fahrer befuhr am Freitagnachmittag die BA 26 bei Strullendorf. Da er durch die Sonne geblendet wurde, kam er mit seinem Pkw ins Bankett. Beim Gegenlenken geriet sein Fahrzeug ins Schleudern und der Pkw überschlug sich. Der 20jährige wurde mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst in das Klinikum Bamberg verbracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 20000 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.