Polizeibericht 4./5. November 2017

Veröffentlicht am 5. November 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Pkw angefahren

HALLSTADT.  Bereits am Freitag, den 27.10.2017, wurde ein Pkw in Hallstadt angefahren. Der geschädigte Fahrzeughalter vermutet, dass der Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Emil-Kemmer-Straße passiert war. Der Unfallverursacher ist nicht bekannt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, zu melden.

Gartenhaus aufgebrochen

KEMMERN.  Von Donnerstag auf Freitag wurde in Kemmern ein Gartenhaus aufgebrochen. Der/die Täter sind nicht bekannt. Wem ist etwas Verdächtiges aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

Faustschlag wegen Fußball-Pullover

HALLSTADT.  Wegen eines getragenen „Fußball-Pullovers“ wurde ein junger Mann in den Morgenstunden in einer Diskothek in Hallstadt mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Geschädigte wurde von einem bislang unbekannten Täter angesprochen, aufgefordert seinen Fanpullover auszuziehen und nachdem er der Aufforderung nicht nachkam, tätlich angegriffen. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen.

Audi-Fahrer stark alkoholisiert

BREITENGÜßBACH;  1,70 Promille ergab ein Alkotest, der bei einem 21jährigen in den frühen Morgenstunden des Sonntags durchgeführt wurde. Er war mit seinem Audi im Brückenweg unterwegs und auf Grund seiner Fahrweise einer Kontrolle unterzogen worden. Eine Blutentnahme und der Entzug der Fahrerlaubnis waren die Folge.

Weißer Hyundai beschädigt

RATTELSDORF;  Ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro entstand einer 26jährigen Hyundai-Fahrerin, die ihr Fahrzeug am Freitagabend während einer Veranstaltung am Sportlerheim in der Ferdinand-Tietz-Straße abgestellt hatte. Bisher unbekannte Täter hatten den linken Außenspiegel beschädigt. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen. 

 

Zwei Polizeieinsätze bei Veranstaltung

BREITENGÜßBACH;  Gleich zweimal musste die Polizei bei einer Veranstaltung in der Turnhalle in der Ortsmitte anrücken. Am frühen Sonntagmorgen wurde zunächst ein 19jähriger nach einem verbalen Streit von einem bisher unbekannten Täter mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Wenig später kam es zu einem ähnlich gelagerten Zwischenfall. Ein 18jähriger hatte hierbei einem 23jährigen Besucher ebenfalls ins Gesicht geschlagen. Beide Verletzten erlitten diverse Prellungen und konnten ohne weitere Behandlung ihren Nachhauseweg antreten, Ermittlungen wegen vorsätzlicher Körperverletzung sind eingeleitet.

Audi-Fahrer stark alkoholisiert

BREITENGÜßBACH;  1,70 Promille ergab ein Alkotest, der bei einem 21jährigen in den frühen Morgenstunden des Sonntags durchgeführt wurde. Er war mit seinem Audi im Brückenweg unterwegs und auf Grund seiner Fahrweise einer Kontrolle unterzogen worden. Eine Blutentnahme und der Entzug der Fahrerlaubnis waren die Folge.

Knapp 1.000 Euro Schaden hinterlassen

BURGEBRACH;  Am Samstagmorgen wurde am Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bamberger Straße/Ortsmitte ein dort abgestellter Opel Zafira (blau) angefahren und dabei im linken Frontbereich beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete unerkannt. Mögliche Zeugen, die den Unfall, der sich gegen 09.15 Uhr ereignete, beobachten konnten, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Ohne Helm unterwegs

TRABELSDORF;  Mehrere Strafverfahren kommen auf einen 20jähigen Motorradfahrer zu, der in der Nacht vom Samstag auf Sonntag in der Seeleite kontrolliert wurde. Er war einer Streifenbesatzung aufgefallen, da er ohne Helm unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er für das benutzte Kleinkraftrad nicht die erforderliche Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Beim Datenabgleich wurde zudem festgestellt, dass das Gefährt auf jemand anderem zugelassen war. Die Halterüberprüfung ergab, dass das Kleinkraftrad offensichtlich aus der Garage entwendet wurde. Es wurde dem Halter wieder zurück gebracht. Der 20jährige muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Diebstahls eines Kraftfahrzeugs verantworten.

Unfall beim Überholen

BURGEBRACH.  Am Freitagnachmittag kam es bei Burgebrach zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Pkw-Fahrer wollte ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen und übersah dabei, dass von hinten bereits ein anderer Pkw zum Überholen ausgeschert war. Es kam zum Zusammenstoß. Der Sachschaden wird auf ca. 4000.- Euro geschätzt.

Unfall an der Autobahnauffahrt

STADELHOFEN.  Ein 48-jähriger Fahrzeugführer übersah am Freitagabend beim Linksabbiegen in Richtung A70 einen hinter einem Lkw kommenden 23-jährigen mit seinem Pkw. Der entgegenkommende Lkw war seinerseits nach rechts zur Autobahn abgebogen, der dahinter fahrende Pkw wollte geradeaus weiter. Es wurde niemand verletzt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000.- Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.