Polizeibericht 4. Dezember 2015

Veröffentlicht am 4. Dezember 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Zwei Wochenendhäuser aufgebrochen

DÖRFLEINS. An zwei entlang der Staatsstraße 2281 gelegenen Wochenendhäusern verschafften sich unbekannte Täter in der Zeit vom 25. bis 27. November gewaltsam Zutritt. Die Eindringlinge durchwühlten die Gartenhäuser und entwendeten ein Transportbrett mit vier Rollen und eine runde Wanduhr im Gesamtwert von ca. 40 Euro. Sachschaden entstand in Gesamthöhe von etwa 50 Euro. Wem sind verdächtige Personen im Bereich der Wochenendhäuser aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Ohne Fahrerlaubnis und alkoholisiert am Steuer

BAUNACH. Donnerstagnacht wurde in Baunach ein 50-jähriger Peugeot-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen und Alkoholgeruch festgestellt. Der 50-Jährige gab zu nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Die Ermittlungen ergaben, dass gegen ihn eine Unanfechtbare Aberkennung des Rechts besteht, von einer ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen, eine deutsche Fahrerlaubnis besitzt er nicht mehr. Diese wurde ihm bereits wegen Trunkenheit im Verkehr entzogen. Auch diesmal war sein Atemalkoholgehalt über dem zulässigen Wert. Die Weiterfahrt wurde seiner mitfahrenden Ehefrau gestattet. Der Betroffene hat mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und erhöhtem Bußgeld zu rechnen.

42-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall auf der Autobahn

A73/ BUTTENHEIM. Ein tragisches Ende nahm ein Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen auf der A73 kurz vor Buttenheim, bei dem ein 42-jähriger Autofahrer aus Baiersdorf ums Leben kam. Gegen 5.30 Uhr befuhr der 42-Jährige mit seinem VW Caddy die Autobahn A73 auf der rechten Fahrspur in Richtung Suhl, als eine 21-jährige Forchheimerin kurz vor der Anschlussstelle Buttenheim aus bislang ungeklärter Ursache auf den VW auffuhr. Beide Fahrzeuge gerieten nach dem Anstoß ins Schleudern und kamen jeweils nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Unfallverursacherin landete mit ihrem total beschädigten Audi im Straßengraben. Der Fahrer des Caddy schleuderte gegen einen Baum und war aufgrund des heftigen Aufpralls vermutlich sofort tot. Ein alarmierter Notarzt konnte dem 42-Jährigen nicht mehr helfen. Die 21 Jahre alte Audi-Fahrerin erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Ein Sachverständiger unterstützte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg die Einsatzkräfte der Bamberger Verkehrspolizei bei der Unfallaufnahme. Bis gegen 9 Uhr musste die Fahrbahn in Richtung Suhl komplett gesperrt werden, es entstand ein zirka fünf Kilometer langer Stau. Neben dem Rettungsdienst waren auch die Feuerwehren aus Forchheim und Burg sowie die Autobahnmeisterei Hirschaid eingesetzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 30.000 Euro.

Fahrzeug voll mit Diebesgut

SCHLÜSSELFELD. Am Mittwochnachmittag wurde auf einem Autohof von Schleierfahndern der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg ein Opel-Astra mit Würzburger Kennzeichen angehalten und die zwei Insassen einer Kontrolle unterzogen. Im Kofferraum befanden sich mehrere Plastiktüten und Rucksäcke prall gefüllt mit Tabakwaren, Zigaretten, Spirituosen, Kosmetikartikeln und elektronischen Geräten. Für alle Waren konnten weder der 27-jährige georgische noch der 32-jährige ukrainische Asylbewerber einen Eigentumsnachweis erbringen. Bei der Zusammensetzung und der Menge der Waren muss davon ausgegangen werden, dass diese aus gewerbsmäßigen Ladendiebstählen oder Einbrüchen stammen. Die Gegenstände mit einem Gesamtwert von ca. 3000 Euro wurden sichergestellt und die beiden Osteuropäer vorläufig festgenommen. Eine Wohnungsdurchsuchung im Asylantenheim in Würzburg brachte im Zimmer des 32-Jährigen nochmals Waren im Wert von ca. 2.500 Euro zu Tage, bei dem es sich ebenfalls um Diebesgut handeln dürfte. Am Donnerstag wurden beide einem Haftrichter vorgeführt, der aufgrund weiterer bekannter Straftaten die Unterbringung in einer Justizvollzugsanstalt anordnete. Weitere Ermittlungen zur Herkunft des Diebesgutes sind bereit im Laufen.

Geschwindigkeit nicht angepasst

A 73/HIRSCHAID. Wegen eines Fahrzeugbrandes staute sich Mittwochfrüh der Verkehr auf den beiden Fahrstreifen der A 73 in Richtung Nürnberg. Aufgrund seiner der Situation nicht angepassten Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn fuhr ein 22-jähriger Daimler-Fahrer in das Heck eines vorausfahrenden BMW und schob diesen noch gegen ein weiteres Fahrzeug. Beim Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

Dieb hat es auf Geldbörsen abgesehen

HIRSCHAID. Eine 48-jährige Kundin ließ beim Einkaufen am Donnerstag, gegen 8 Uhr, in der Aldi-Filiale in der Löserstraße ihre Geldbörse auf dem Einkaufswagen liegen. Eine kurze Unaufmerksamkeit der Frau nutzte ein unbekannter Täter und entwendete den braunen Geldbeutel mit Bargeld und Ausweispapieren. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro. Eine 33-jährige Kundin legte nach dem Einkauf in der gleichen Aldi-Filiale um 9.45 Uhr ihre Geldbörse auf den Beifahrersitz ihres Pkw, der auf dem Parkplatz vor dem Geschäft stand. Nach dem Einräumen der Einkäufe in das Auto schob die Frau den Einkaufswagen zum Geschäft zurück. In dieser Zeit blieb das Fahrzeug einige Minuten unversperrt. Diese Gelegenheit nutzte ein unbekannter Täter und entwendete die schwarze Geldbörse mit Bargeld und Ausweispapieren vom Beifahrersitz. Der Entwendungsschaden beläuft sich hier auf ca. 200 Euro. Wem sind im Bereich des Geschäftes verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Sommerreifen mit Felgen aus Garage entwendet

STEGAURACH. Aus einer Garage in der Ortsstraße „Neue Siedlung“ entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 24. November bis 2. Dezember vier Sommerreifen mit Alufelgen im Gesamtwert von 200 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib der Reifen bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Nach Reifenplatzer von Fahrbahn abgekommen

KÖNIGSFELD. Aufgrund eines „Reifenplatzers“ verlor Donnerstagfrüh auf der Kreisstraße BA 31 ein 22-jähriger Opel-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Mit leichten Verletzungen musste der Mann in die Juraklinik Scheßlitz eingeliefert werden. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 3.000 Euro; der Wagen musste abgeschleppt werden.

Geparkten Pkw beschädigt

MEMMELSDORF. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß in der Zeit von Mittwoch, 20.45 Uhr, bis Donnerstag, 9 Uhr, gegen die Fahrerseite eines in der Ortsstraße „Am Schloßgraben“ geparkten schwarzen Pkw VW-Golf. Obwohl Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher. An der Unfallstelle konnten Teile des rechten Außenspiegels des verursachenden Fahrzeugs sichergestellt werden. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen roten Pkw Ford-Focus. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenmeldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Steckdose in Brand geraten

HEILIGENSTADT. Am Donnerstag, gegen 17.35 Uhr, geriet in der Küche eines Anwesens in der Mühlengasse eine Steckdose in Brand. Die freiwillige Feuerwehr Heiligenstadt war vor Ort und konnte den Brand löschen. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 500 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.