Polizeibericht 4. März 2016

Veröffentlicht am 4. März 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Auf Kreisstraße zwischen Zapfendorf und Roth Radfahrerin schwer verletzt

ZAPFENDORF / ROTH. Am Donnerstagsnachmittag gegen 15.00 Uhr, befuhr eine 54-jährige Radfahrerin die Kreisstraße BA 1 von Zapfendorf in Richtung Roth. Kurz vor Roth wollte sie nach links in einen Flurbereinigungsweg einbiegen. Zur selben Zeit näherte sich von hinten ein Rettungswagen ohne Sondersignale und wollte die rechts am Fahrbahnrand fahrende Radfahrerin links überholen. Unmittelbar vor Erreichen der Radfahrerin scherte diese nach links aus. Der 45-jährige  Rettungswagenfahrer leitete zwar noch eine Vollbremsung ein, konnte aber dennoch nicht verhindern, dass er mit seinem vorderen rechten Kotflügel mit der Radfahrerin zusammenstieß und diese zu Boden schleuderte. Sie musste mit schweren Kopfverletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth verbracht werden. Zum Unfallzeitpunkt trug sie keinen Fahrradhelm. Der Rettungswagen transportierte zum Unfallzeitpunkt einen Patienten für die Juraklinik Scheßlitz. Alle Insassen des Rettungswagen blieben unverletzt. Daneben entstand an den Fahrzeugen Blechschaden von rund 2200.- Euro. Zur weiteren Klärung des Unfallherganges ordnete die Staatsanwaltschaft Bamberg die Hinzuziehung eines Unfallsachverständigen an.

Parkrempler entfernte sich

HALLSTADT. Gegen den linken Kotflügel und den Außenspiegel eines auf dem Market-Parkplatz abgestellten BMW fuhr ein Unbekannter in der letzten Woche am Freitag, zwischen 08.30 und 11.00 Uhr. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Reparaturschaden von ungefähr 500 Euro. Hinweise zu der Unfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

In der Kreuzung zusammengestoßen

BURGEBRACH. Von der Treppendorfer Straße wollte am Donnerstagfrüh ein 51-jähriger Audifahrer die Kreuzung in Richtung Ortsmitte überqueren. Dabei übersah er einen von rechts kommenden Autofahrer und stieß mit ihm zusammen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Rollstuhlfahrer streift geparkten Ford

STEGAURACH. Ein bislang unbekannter Rollstuhlfahrer zwängte sich am Mittwoch, gegen 15.00 Uhr,  auf dem Gehweg vor der Sparkasse in der Bamberger Straße an einem geparkten Ford/Ka vorbei und verkratzte dabei den Kotflügel und die Fahrzeugtüre. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 300 Euro zu kümmern rollte er davon. Zeugenhinweis erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.