Polizeibericht 5., 6. und 7. Juli 2014

Veröffentlicht am 7. Juli 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Holzzaun beschädigt

BAUNACH. Mehrere Elemente eines Holzzaunes an einem Anwesens in der Mühlgasse rissen zwischen Samstagabend, 20 Uhr, und Sonntagmorgen, 1 Uhr, vermutlich jugendliche Besucher des Altstadtfestes heraus und richteten dabei einen Schaden von ca. 200 Euro an. Eine Zeugin konnten gegen 1 Uhr eine größere Gruppe Jugendlicher/Heranwachsender vor dem Anwesen beobachten.

Senior stürzt vom Fahrrad

ZAPFENDORF. Mit dem Rettungsdienst musste am Sonntagnachmittag ein 80-jähriger Mann schwer verletzt ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. In der Hauptstraße stürzte der Senior von seinem Fahrrad und zog sich der Radler schwere Kopfverletzungen zu, da er ohne Helm unterwegs war.

Abbiegenden übersehen

UNTERLEITERBACH. Am Freitagnachmittag befuhr ein 23-jähriger Krad-Fahrer die Staatsstraße 2197 von Ebensfeld kommend in Richtung Unterleiterbach. Bei der Abzweigung nach Oberleiterbach übersah der Yamaha-Fahrer einen nach links abbiegenden Pkw und prallte  in die linke Fahrzeugseite des 32-jährigen BMW-Fahrers. Der Kradfahrer erlitt hierbei leichte Verletzungen und wurde zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Bamberg gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 10000 EUR.

Frontal in den Gegenverkehr

HALLSTADT. Eine 73-jährige Pkw-Fahrerin kam am Freitagnachmittag, aus noch ungeklärter Ursache, auf der Staatsstraße 2244 auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einer entgegenkommenden 27-jährigen Pkw-Fahrerin zusammen. Beide wurden dadurch leicht verletzt und mussten in das Klinikum Bamberg eingeliefert werden. An den beiden Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 10000.- €. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle von der Feuerwehr geregelt. Die Fahrbahn musste wegen ausgelaufenem Öl gereinigt werden.

Mitsubishi angefahren

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte am Donnerstagnachmittag ein Autofahrer, als er zu seinem auf dem Parkplatz einer Küchenfirma in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße geparkten Pkw zurückkam. Zwischen 6.45 und 16.30 Uhr stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen den hinteren linken Radlauf des Mitsubishi Colt und richtete dabei einen Schaden von ca. 1.000 Euro an. Ohne Personalien zu hinterlassen, fuhr der Schadensverursacher davon. Das flüchtige Fahrzeug dürfte rot gewesen sein, da am beschädigten Auto Lackspuren sichtbar waren. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Trekkingrad ist weg

STRULLENDORF. Aus dem Hofraum eines Anwesens in der Lindenallee entwendete in der Nacht zum Samstag ein unbekannter Dieb ein dort abgestelltes Herren-Trekkingrad der Marke Winora/Antigua. Das schwarz-rote Fahrrad hat einen Zeitwert von ca. 50 Euro. Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Rades geben? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

8-jährige Radlerin stürzte auf Rollsplitt

LITZENDORF. Verlorener Rollsplitt in der Melkendorfer Straße wurde am Sonntagvormittag einem 8-jährigen Mädchen zum Verhängnis. Auf der abschüssigen Straße stürzte die Schülerin vom Fahrrad und zog sich diverse Schürfwunden zu. Die Fahrbahn wurde anschließend durch Gemeindemitarbeiter gereinigt.

Beim Linksabbiegen krachte es

LISBERG. Beim Abbiegen von der Ortsstraße „Zum Friedleinsbrunnen“ nach links in die Straße „Kaulberg“ übersah am Sonntagabend eine 54-jährige Kia-Fahrerin den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 35-Jährigen. Glücklicherweise blieben beim Zusammenstoß beide Fahrzeugführer unverletzt. Der entstandene Blechschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

alkoholisierter Radfahrer wird schwer verletzt

TRAINDORF. Mit seinem Fahrrad befuhr am Sonntagabend, gegen 20.45 Uhr, ein 63-jähriger Rentner, die schmale Ortsstraße. Als der Radler an einer Fußgängergruppe vorbeifahren wollte unterschätzte er, aufgrund seines hohen Alkoholpegels von mehr als 3 Promille, den verbleibenden Seitenabstand und blieb mit dem rechten Fahrradpedal am Unterschenkel einer 71-jährigen Fußgängerin hängen. Daraufhin stürzten sowohl der Radler als auch die Frau. Mit schweren Gesichtsverletzungen wurde der 63-Jährige per Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth geflogen; ein Rettungswagen brachte die verletzte Seniorin ins Krankenhaus Forchheim.

Schlägerei unter Gästen der Abi-Feier

SCHESSLITZ. Mehrere ungeladene Gäste versuchten in den frühen Morgenstunden des Sonntag Einlass zu einer Abi-Feier zu bekommen. Hierbei kam es zu Handgreiflichkeiten, in dessen Verlauf ein 20-jähriger Gast einen Faustschlag ins Gesicht bekam. Mit dem Rettungsdienst musste der Verletzte in die Juraklinik eingeliefert werden. Die Ermittlungen dauern an.

Mit 1,12 Promille zur Polizei gefahren

BAMBERG. In der Zentralwache der Polizei sprach am Sonntagmorgen ein 23-jähriger Mann aus Ebrach vor. Während des Gesprächs wehte der eingesetzten Wachbeamtin eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein  durchgeführter Test am Alcomat ergab einen Wert von 1,12 Promille. Daraufhin wurden die Fahrzeugschlüssel sowie der Führerschein des Mannes sichergestellt. Der „Alkoholsünder“ muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Zeugen gesucht!

A 73/BAMBERG. Am Sonntag, kurz vor 22 Uhr, fuhr ein 63-jähriger Fiat-Fahrer auf der A 73 in Richtung Suhl, als an der Anschlussstelle Bamberg-Ost ein dunkler Kleinwagen in die Autobahn einfuhr. Dieser fuhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit und kam bis in die Mitte der linken Fahrspur. Der Fiat-Fahrer wich deshalb nach links aus und bremste voll ab. Dabei streifte er den Randstein und beschädigte sich beide linke Reifen, wobei ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht nun Zeugen dieses Unfalls, die Hinweise auf den unbekannten dunklen Kleinwagen geben können unter Tel. 0951/9129-510.

2500 EUR verursacht und abgehauen

GUNDELSHEIM. Am Samstag, um 21.20 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Fiat-Fahrer die Kreisstr. K 5 von Hallstadt kommend in Richtung Gundelsheim. Etwa 400 Meter vor Gundelsheim kam ein silberner BMW, rückwärts aus einem  Feldweg auf die Kreisstraße gefahren.Der junge Fahrer erkannte dies und wollte mit dem Fahrzeug nach links ausweichen. Trotz des Ausweichmanövers kam es jedoch zum Streifvorgang zwischen beiden Fahrzeugen. Hierbei wurde die gesamte rechte Fahrzeugseite vom Fiat beschädigt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Das Fluchtfahrzeug, ein silberner BMW, war vorne tiefer gelegt. Die Heckscheibe sowie die beiden hinteren Seitenscheiben sind verdunkelt.   Wer kann Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug geben bzw. hat die Unfallflucht beobachtet? Hinweise nimmt die    Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

SCHÖNBRUNN i. STEIGERWALD. Zu einer Körperverletzung kam es am Sonntagfrüh  im Friedhofsweg. Ein 33-jähriger Mann saß im Kofferraum seines Pkw und wurde ohne ersichtlichen Grund von einem bislang unbekannten Mann ins Gesicht geschlagen. Hierbei erlitt er einen Nasenbeinbruch und wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Burgebrach eingeliefert. Personen, die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel. 0951/9129-310  in Verbindung zu setzen.

Lichtband eingeworfen

TRABELSDORF. Der Bewohner eines Hauses in der Frankenstraße hörte am Samstag gegen 02.00 Uhr einen lauten Knall aus dem Eingangsbereich seines Hauses. Als er nachschaute, sah er dass das Lichtband über der Haustür mit einem Pflasterstein eingeworfen wurde. Der Täter flüchtete über das angrenzende Feld. Hinweise erbittet die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Unfälle in Hirschaid

HIRSCHAID. Am Freitagvormittag befuhr ein 23-jähriger Pkw-Fahrer die Ortsumgehung von Hirschaid. An der Kreuzung zur Staatsstraße 2244 fuhr er auf Grund von Unachtsamkeit auf einen anderen Pkw auf. Dadurch wurde der 55-jährige Fahrer dieses Pkw leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2200.- €. In der Nacht von Freitag auf Samstag fuhr ein 16-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades mit einem Beifahrer auf der Bamberger Straße. In einer leichten Linkskurve verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr frontal gegen einen Stromkasten. Dadurch stürzten beide, wodurch der 18-jährige Beifahrer leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 900.- €. Bei der Unfallaufnahme konnte deutlicher Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt werden, weshalb ein Alkotest durchgeführt wurde. Dieser verlief mit 0,80 Promille positiv. Es wurde deshalb eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Jugendlichen sichergestellt.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.