Polizeibericht 5./6. September 2015

Veröffentlicht am 6. September 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Brummifahrer mit 2 Promille aus dem Verkehr gezogen

A73/Breitengüßbach. Am Samstagnachmittag teilte ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer einen auffällig fahrenden Sattelzug auf der A 73, Fahrtrichtung Suhl mit. Der Lkw-Fahrer hatte Schwierigkeiten die Fahrspur zu halten. Eine Streife der Verkehrspolizei Bamberg konnte den Sattelzug stoppen und den Fahrer auf einem Parkplatz bei Breitengüßbach einer Kontrolle unterziehen. Die Beamten stellten hierbei bei dem 55-jährigen Berufskraftfahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alkomaten ergab schließlich einen Wert von 2 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins waren die Folgen.

Ortsschild umgefahren

HOHENGÜßBACH. Das Ortsschild von Hohengüßbach wurde in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag von einem Unbekannten umgefahren. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Er hinterließ einen Sachschaden von 250,- Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel. Nr. 0951/9129-310.

Randale in der Toilette einer Diskothek

HALLSTADT, LKR. BAMBERG. Zwei aufmerksame Zeugen beobachteten am Sonntag, kurz nach 04.00 Uhr, in der Toilette einer Diskothek in der Michelinstraße, zwei männliche Personen, wie diese mutwillig den Seifenspender abrissen und das Waschbecken beschädigten. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die beiden männlichen Täter, im Alter von 22 und 29 Jahren, beide aus dem Landkreis Bamberg, wurden bis zum Eintreffen der Polizeistreife festgehalten. Eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung ist die Folge.

33jähriger Mann entwendet eine Flasche Wasser aus Cabrio und trinkt diese leer

HALLSTADT, LKR. BAMBERG. Am Samstag Abend beobachtete ein Zeuge auf einem Parkplatz in der Michelinstraße, wie eine männliche Person aus einem geparkten Pkw, Citroen-Cabrio, eine abgelegte Wasserflasche (San Pellegrino – 0,5 Liter) herausnahm und diese leer trank. Der Täter, ein 33jähriger Mann aus dem Landkreis Schweinfurt, konnte vom Zeugen gestellt und der Polizeistreife übergeben werden. Eine Strafanzeige ist die Folge.

Auseinandersetzung in bzw. vor der Diskothek

HALLSTADT, LKR. BAMBERG. In einer Diskothek in der Michelinstraße kam es am Sonntag, gegen 03.00 Uhr, zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen drei Besuchern aus dem Raum Bamberg (zwei Männer im Alter von 19 und 21 Jahren und eine Frau, 21 Jahre alt) und vier unbekannten, männlichen Personen, vermutlich allesamt albanische Staatsangehörige. Aufgrund dieser Streitigkeit wurden die beiden Personengruppen von den Türstehern aus der Diskothek verwiesen. Vor dem Lokal ging dann der Streit zwischen den beiden Personengruppen weiter. Im Verlaufe dessen wurde die 21jährige Frau durch mehrere Faustschläge am Ohr, der 21jährige Mann mit mehreren Faustschlägen im Genick und der 19jährige Mann mit Faustschlägen im Gesicht getroffen. Danach flüchteten die vier unbekannten, männlichen Täter in Richtung Parkhaus und konnten sich vor Eintreffen der Polizeistreifen entfernen.  Die drei Geschädigten erlitten jeweils leichte Verletzungen. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Landpolizei, unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Joint in der Zigarettenschachtel aufgefunden

BAMBERG. Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land kontrollierten am späten Samstag Abend in der Kloster-Banz-Straße einen 18jährigen Mann aus dem Stadtgebiet Bamberg. Im Rahmen der Kontrolle konnte in seiner Zigarettenschachtel ein Joint aufgefunden und sichergestellt werden. Dem 18jährigen Mann erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Alkoholisierte Radfahrerin stürzt zu Boden

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Eine 25jährige Fahrradfahrerin aus dem Landkreis Bamberg stürzte am frühen Sonntag Morgen in der Bamberger Straße allein beteiligt zu Boden und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Bei der Unfallaufnahme wurde bei ihr Alkoholgeruch festgestellt. Ein erfolgter Alcotest ergab einen Wert von 1,58 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Bei dem Unfall entstand kein Sachschaden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

75jähriger Fahrzeugführer leicht verletzt

KÖNIGSFELD, LKR. BAMBERG. Am Samstag Nachmittag wollte ein 75jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Bayreuth seinen Pkw der Marke Mercedes vor einem Anwesen in Laibarös parken. Hierbei beließ er die Automatik auf Drive-Stellung und stieg aus. Noch bevor er das Fahrzeug vollständig verlassen konnte, setzte sich dieses in Bewegung und schleifte ihn ca. 50 Meter weit mit. Das Fahrzeug fuhr einen Abhang hinunter und wurde durch ein Gerüst auf einem Kinderspielplatz zum Stehen gebracht. Glücklicherweise befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen auf dem Spielplatz. Bei dem Unfall zog sich der 75jährige Mann leichte Verletzungen zu, weshalb er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Unfall im Begegnungsverkehr

SCHLÜSSELFELD, LKR. BAMBERG. Ein 49jähriger BMW-Fahrer aus dem Landkreis Bamberg befuhr am Samstag Mittag nahe Elsendorf die Staatsstraße 2260. Er kam etwas zu weit nach links und touchierte hierbei mit seinem linken Außenspiegel den Außenspiegel von einem entgegenkommenden Pkw der Marke Skoda. Die 54jährige Skoda-Fahrerin sowie der 49jährige BMW-Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1200 Euro.

Wer fuhr den geparkten Pkw an?

SCHLÜSSELFELD, LKR. BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen einen geparkten, schwarzen Pkw der Marke BMW, welcher vor einem Anwesen in der Pfarrer-Weissenberger-Straße abgestellt war. Obwohl an dem geparkten Pkw ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310.

Kleinkraftradfahrer ohne Führerschein unterwegs

SCHLÜSSELFELD, LKR. BAMBERG. Am späten Samstag Abend kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land in der Ortsstraße „An der Reichen Ebrach“ einen 14jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades der Marke Rex. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, daß der 14jährige aus dem Landkreis Bamberg nicht den erforderlichen Führerschein der Klasse M besitzt. Eine Strafanzeige ist die Folge.

Schmiererei in der Hofeinfahrt

LAUTER, LKR. BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag verschmutzte ein unbekannter Täter mutwillig die gepflasterte Hofeinfahrt eines Anwesens in der Schulstraße. Mit schwarzer Farbe wurde dort der Schriftzug „Lauter“ angebracht. Durch diese Farbschmiererei entstand dem Geschädigten ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310.

Unbekannter geriet auf Gegenfahrbahn

BURGEBRACH. Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer, welcher mit seinem Fahrzeug auf der B 22 von Oberharnsbach nach Birkach unterwegs war, musste einem auf seiner Fahrspur entgegenkommenden Pkw ausweichen. In Folge dieses Ausweichmanövers kam er ins Bankett und überschlug sich letztlich mit seinem Pkw. Der entgegenkommende Pkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten davon. Der Verunfallte musste mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bamberg verbracht werden. Weiterhin entstand am Fahrzeug ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Pkw geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeininspektion Bamberg-Land unter der Tel. Nr. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Zeugen gesucht/Verursacher entfernte sich

BAB A70/Anschlussstelle Hafen. Am Samstag, gegen 02.00 Uhr, verursachte ein Pkw mit Bamberger Kennzeichen an der Anschlussstelle Hafen einen erheblichen Sachschaden an der rechten Schutzplanke. Der Pkw war in Fahrtrichtung Schweinfurt gefahren. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Aufmerksame Zeugen beobachteten jedoch den Unfall und konnten eine detaillierte Fahrerbeschreibung, sowie das Kennzeichen des Verursachers der Polizei mitteilen. Der Verursacher konnte kurze Zeit später von der Polizei festgestellt werden. Da er erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und im Klinikum Bamberg durchgeführt. In diesem Zusammenhang wird der unfallbeschädigte Pkw BMW, 5-er, des Verursachers gesucht. Weitere Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129510 in Verbindung zu setzen.

Alkohol am Steuer

SCHLÜSSELFELD. Vor Fahrtbeginn zu tief ins Glas geschaut, hatte ein 55-jähriger Pkw-Fahrer. Bei einer Verkehrskontrolle am Freitagnachmittag in der Debersdorfer Str. in Schlüsselfeld konnte bei diesem ein Promillewert von 1,40 festgestellt. Als Folge wurde der Führerschein vor Ort sichergestellt und eine Blutentnahme bei dem Mann durchgeführt. Weiterhin muss er sich wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Bauschaum im Auspuffrohr

TRUNSTADT. Eine böse Überraschung erlebte die Halterin eines Pkw in der Schaumbergstraße in Trunstadt, als sie am Freitagmorgen zu ihrem abgestellten Fahrzeug kam. Über Nacht hatte ein unbekannter Täter das Auspuffrohr des Wagens mittels Bauschaum verstopft. Hierdurch entstand ein Schaden von ca. 50,- Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Zündkerzenstecker entwendet

BUTTENHEIM. Am Samstag, gegen 02:00 Uhr, wurde in Buttenheim von einem Mofa der Zündkerzenstecker entwendet. Das Fahrzeug war zu diesem Zeitpunkt in der Straße „Im Gewerbepark“ abgestellt. Zeugen möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Bamberg Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 melden.

Mit Gegenverkehr kollidiert – 2 Verletzte

STADELHOFEN. In den Gegenverkehr geriet am Donnerstagmittag ein 26-jähriger Pkw-Fahrer auf der Kreisstraße zwischen Roßdorf a. Berg und Steinfeld. Dadurch stieß er mit einer entgegenkommenden 20-jährigen Pkw-Fahrerin zusammen. Durch den Zusammenprall wurde das Fahrzeug der 20-jährigen auf das Dach geschleudert. Während der 26-jährige leichte Verletzungen davontrug, musste die Frau mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Scheßlitz eingeliefert werden. An den beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000,- Euro.

Fahrradfahrer missachtet Vorfahrt

STRULLENDORF. Ein 56-jähriger Fahrradfahrer fuhr am Freitagmorgen die Reinhard-Reichnow-Str. in ortseinwärtiger Richtung. An der Kreuzung  zur Martin-Luther-Str. missachtete der Fahrradfahrer die Vorfahrt eines von rechts kommenden 27-jährigen Pkw-Fahrers, wodurch es letztlich zum Zusammenstoß kam. Hierdurch erlitt der Fahrradfahrer leichte Verletzung, weshalb er ins Klinikum Bamberg kam. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 1250,- Euro.

Motorradfahrer alleinbeteiligt gestürzt

HEILIGENSTADT. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte am Freitagnachmittag ein 18-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades auf der Kreisstraße zwischen Neudorf und Siegritz. Er kam offensichtlich auf der Strecke ins Schleudern und letztlich links von der Fahrbahn ab. Anschließend blieb er in einem angrenzenden Feld zum Liegen. Der Leichtkraftfahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer, weshalb er mit dem Rettungswagen ins Klinikum Forchheim verbracht wurde. Am Motorrad entstand zudem ein Sachschaden von ca. 1.500,- Euro.

Über die Terrassentür ins Haus eingestiegen

ALTENDORF. Über eine nicht verschlossene Terrassentür drangen in der Nacht zum Freitag unbekannte Einbrecher in ein Wohnhaus in Altendorf ein. Die Kripo Bamberg bittet um Hinweise. Zwischen 3 Uhr und 5.30 Uhr am frühen Freitagmorgen, suchten die Täter das Einfamilienhaus in der Buchenstraße auf und drangen über die Terrassentür in das Gebäude ein. Im Haus durchwühlten die Unbekannten die Schubladen im Wohnbereich und erbeuteten drei Mobiltelefone und wenige hundert Euro Bargeld. Die Einbrecher entkamen unerkannt. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 um Hinweise auf die Täter und/oder verdächtige Fahrzeuge. Einfache Verhaltenstipps erschweren Einbrechern das Handwerk: Wenn Sie Ihr Haus verlassen – auch nur für kurze Zeit – schließen Sie unbedingt Ihre Haustür ab. Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster. Verdächtiges Verhalten – Auffällige Autos – Seltsame Situationen – Rufen Sie die Polizei per Notruf 110! Praktizieren Sie Nachbarschaftshilfe – Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück. Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit. Weitere Informationen und wertvolle Tipps erhalten Sie bei jeder Polizeidienststelle und den Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.