Polizeibericht 5. Dezember 2014

Veröffentlicht am 5. Dezember 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



40-jähriger Autofahrer verunglückt tödlich

BREITENGÜSSBACH. Einen Toten forderte am frühen Freitagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen Breitengüßbach und Zückshut. Kurz vor 5.30 Uhr war ein 40-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Bamberg mit seinem Toyota Geländewagen von Breitengüßbach in Richtung Zückshut unterwegs. Aus bislang nicht geklärter Ursache geriet sein Wagen in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Toyota überschlug sich im angrenzenden Gebüsch und kam in einem Wassergraben auf dem Dach zum Liegen. Offensichtlich konnte sich der 40-Jährige nicht mehr aus dem komplett demolierten Auto befreien. Nachdem die alarmierte Feuerwehr den Autofahrer aus dem Fahrzeug geborgen hatte, konnte ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Verbindungsstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme bis gegen 8 Uhr komplett gesperrt.

Zeugen gesucht!

A 70/HALLSTADT. Am Donnerstag, gegen 15:50 Uhr, fuhr ein rumänischer Lkw-Fahrer auf der A 70 in Richtung Würzburg. Auf Höhe der Anschlussstelle Hallstadt wechselte ein silberner Kleinwagen vom Einfädelungsstreifen auf die rechte Fahrbahn und touchierte den Lkw. Durch den Anstoß wurde der Kleinwagen gedreht und kam entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Fahrbahn zum Stehen. Eine Zeugin des Geschehens und der Lkw-Fahrer blieben auf dem Standstreifen stehen, währenddessen sich der silberne Kleinwagen vom Unfallort entfernte. Weder die Zeugin noch der Lkw-Fahrer können das Kennzeichen des Pkw wiedergeben. Es soll sich als Fahrerin um eine Frau handeln. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten silbernen Kleinwagen geben können unter Tel. 0951/9129-510.

Gegen Grablichter getreten

BREITENGÜßBACH. Auf dem Friedhof lief ein zunächst unbekannter Junge am Donnerstag, gegen 13 Uhr, durch die Grabreihen und schlug mit dem Schuh gegen ca. 20 Grablichter. Dadurch gingen die Gläser bzw. deren Einfassungen zu Bruch. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und der Polizei den Jungen beschrieben. Aufgrund der Beschreibung konnte der 8-jährige Junge schnell von Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land ermittelt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.