Polizeibericht 6. Dezember 2017

Veröffentlicht am 6. Dezember 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Diebstahl aus Umkleidekabine

STRULLENDORF. Bereits am Dienstag, 28.11.17, zwischen 20 und 21 Uhr, entwendeten unbekannte Täter aus der unverschlossenen Umkleidekabine der Schulsporthalle in der Heinrich-Wackenroder-Straße einen Fahrzeugschlüssel aus einer Jackentasche. Die Täter öffneten anschließend das vor der Turnhalle geparkte Fahrzeug und entwendeten daraus zahlreiche Gegenstände sowie Bargeld. Ein Teil der Gegenstände wurde später im Bereich der Kirche wieder aufgefunden. Ein Tatverdacht richtet sich gegen zwei männliche Personen mit Kapuzenjacken, einer von ihnen führte ein Fahrrad mit. Wem sind zur fraglichen Zeit im Bereich der Kirche und Sporthalle verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Verkehrsunfallfluchten

DEBRING. Gegen die Dachrinne eines Carports in der Ortsstraße „Im Köstlersbrunn“ stieß am Dienstag, zwischen 7 und 16 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Wohnhaus durch Feuer beschädigt

SCHEßLITZ. Drei verletzte Bewohner und geschätzte 50.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Wohnhausbrandes vom frühen Mittwochmorgen in Scheßlitz. Kriminalbeamte aus Bamberg haben die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen. Ein Nachbar wählte gegen 1.45 Uhr den Notruf und teilte den Brand in dem Mehrfamilienhaus in der Bonalinostraße mit. Drei anwesende Bewohner im Alter von 14, 48 und 50 Jahren konnten sich selbständig aus dem brennenden Gebäude retten und erlitten jeweils Rauchgasvergiftungen. Der Rettungsdienst brachte sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die alarmierten Feuerwehren aus der Umgebung hatten das Feuer rasch unter Kontrolle, dennoch griffen die Flammen auf den Dachstuhl über und zogen auch ein Nachbargebäude leicht in Mitleidenschaft. Das Mehrfamilienhaus ist durch den Brandschaden sowie durch Ruß und Löschwasser vorübergehend nicht bewohnbar. Zur Klärung der bislang noch unbekannten Ursache des Feuers haben Brandfahnder der Kripo Bamberg die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.