Polizeibericht 7./8. März 2015

Veröffentlicht am 8. März 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Streit auf der Kreuzung 

KEMMERN. In den frühen Freitagmorgenstunden, kurz nach 5 Uhr, kam es auf der B 4 im Kreuzungsbereich Höhe Kemmern zu einem Streitgespräch zwischen zwei Verkehrsteilnehmern. Der Fahrer eines weißen Audis bremste seinen Pkw bis zum Stillstand ab und ging gestikulierend auf den nachfolgenden Lkw-Fahrer zu. Nach diesem verbalen Disput setzen beide Fahrzeugführer ihren Weg zunächst fort. Die PI Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Tel. 0951 / 9129-310.

ZAPFENDORF. Einen Sachschaden in Höhe von etwa 1500 € hinterließ ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, der am Freitag zwischen 18.45 und 19.45 Uhr einen in der Schulstraße geparkten Pkw beschädigte. An dem VW Polo wurde die hintere Stoßstange in Mitleidenschaft gezogen.

HALLSTADT. In der Kleingartenanlage Am Roppach wurde der Maschendrahtzaun eines Schrebergartens von einem bislang Unbekannten angefahren und beschädigt. Ca. 500 € dürfte die Reparatur kosten. Der Unfall müsste zwischen Samstag, 28.02 und Samstag, 07.03.15 passiert sein.

HALLSTADT. Am Samstag früh um 03.30 Uhr, kam es vor einer Disco in der Michelinstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei wurde ein 18-Jähriger leicht verletzt. Er war von einem bislang Unbekannten mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden, während er von einem 20 -Jährigen festgehalten wurde. Mit Verdacht auf Nasenbeinbruch wurde ein weiterer Beteiligter (20) ins Krankenhaus gebracht. Der hatte im Verlauf der Auseinandersetzung ebenfalls einen Faustschlag abbekommen.

HALLSTADT. Am Samstag um 18.20 Uhr wurde in der Lichtenfelser Straße ein Rollerfahrer kontrolliert. Bei ihm konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Der Alkotest ergab einen Wert von 0.68 Promille, woraufhin eine Blutentnahme bei dem 50-Jährigen durchgeführt wurde.

HERRNSDORF. Für eine Sachbeschädigung muss sich ein 16-Jähriger verantworten, der vom Freitag auf Samstag den linken Außenspiegel eines geparkten Pkw abgetreten und eine Fahrzeugtür beschädigt hat. Der Schaden wird auf ca. 2000 € geschätzt.

SCHEßLITZ. Sachschaden in Höhe von 10.000 € entstand bei einem Unfall am Samstag um 05.25 Uhr auf der Staatsstraße bei Scheßlitz. Ein 22-Jähriger war mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden VW Touran zusammengestoßen. Für den Fahrfehler dürfte wohl der Alkohol verantwortlich sein, ein Alkotest bei dem jungen Mann ergab einen Wert von 1,38 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein wurde sichergestellt.

DROSENDORF. Auf etwa 800 € beläuft sich der Schaden an einem auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Scheßlitzer Straße abgestellten Pkw. Der wurde von einem bislang Unbekannten am Samstag zwischen 12.30 und 13.15 Uhr angefahren und am Stoßfänger vorne rechts beschädigt.

POMMERSFELDEN. Bereits am Donnerstag, 26.02.15, wurde ein auf dem Parkplatz am Sportplatz geparkter Pkw während des Trainings angefahren. Die Fahrertür, der linke Kotflügel sowie der linke Außenspiegel wurden beschädigt. Der Schaden dürfte bei etwa 1500 € liegen.

Hinweis nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

BURGEBRACH. Drogentypische Auffälligkeiten waren bei einem 29-jährigen Autofahrer festzustellen, der am Samstag um 15.50 Uhr kontrolliert wurde. Ein entsprechender Test bestätigte den Verdacht. Eine Blutentnahme war die Folge.

SCHESSLITZ. Ein derzeit unbekannter Fahrzeugführer stieß im Laufe des Donnerstags gegen die Garagenmauer der Rettungswache des BRK in Scheßlitz. An der Mauer der im Oberend gelegenen Rettungswache entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Tel. 0951 / 9129-310.

Einbrecher kamen am Tag

ALTENDORF. Beute im Gesamtwert von mehreren tausend Euro machten im Verlauf des Samstags bislang unbekannte Diebe bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in Seußling. Die Bamberger Kripo bitte um Hinweise. Die Unbekannten nutzten die Abwesenheit der Hausbewohner und drangen am Samstag, zwischen 8 Uhr und 17.30 Uhr, gewaltsam über eine Terrassentür in die Wohnräume des Einfamilienhauses in der Straße „Herrnröthe“ ein. Bei ihrer Suche nach Wertsachen erbeuteten sie verschiedene Schmuckstücke, mehrere hundert Euro Bargeld und ein iPad. Anschließend entkamen die Täter unerkannt. Sie verursachten an der Tür einen Sachschaden von rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei in Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Einbrecher holten sich Schmuck

SCHLÜSSELFELD. Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro erbeuteten unbekannte Einbrecher am Freitagabend aus einem Wohnhaus in Thüngfeld. Als sie am späten Freitagabend nach Hause kamen, erlebten die Bewohner des Einfamilienhauses eine böse Überraschung. Einbrecher waren in der Zeit von 15.30 Uhr bis kurz nach 23.15 Uhr über ein Kellerfenster in das Anwesen im Schlehenweg eingedrungen. Die Langfinger durchwühlten sämtliche Räume und Schränke und entdeckten dabei die verschiedenen Schmuckstücke. Anschließend entkamen sie mit ihrer Beute unerkannt. Der Kriminaldauerdienst bittet um Mithilfe: Wem sind am Freitag verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich des Schlehenweges in Thüngfeld aufgefallen? Wer kann sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder zum Einbruch liefern? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Über die Terrassentür ins Haus eingebrochen

STADELHOFEN. Über eine zertrümmerte Terrassentür drangen im Verlauf des Freitags unbekannte Einbrecher in ein Wohnhaus in Stadelhofen ein. Die Kripo Bamberg bittet um Hinweise. Zwischen 12.30 Uhr und zirka 21.30 Uhr am Freitag, suchten die Täter das Wohnhaus in der Straße „Löhren“ auf. Nachdem sie das Glas der Terrassentür eingeschlagen hatten, gelangten sie in das Gebäude. Im Haus durchwühlten die Unbekannten sämtliche Schränke. Nach ersten Erkenntnissen dürften sie allerdings nichts erbeutet haben. Die Einbrecher entkamen unerkannt und hinterließen einen Sachschaden von rund 300 Euro. Der Bamberger Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zum Einbruch und/oder auf die Täter unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.