Polizeibericht 7./8. Oktober 2017

Veröffentlicht am 8. Oktober 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Rausch im ehemaligen Schulgebäude ausgeschlafen

Reckenneusig. Im ehemaligen Schulgebäude fand in der Nacht von Freitag auf Samstag eine private Feier statt. Um ca. 04:00 verließen die letzten Gäste die Feier und versperrten das Gebäude. Ein alkoholisierter Gast aus Bamberg hatte sich jedoch nicht um seine Heimfahrt gekümmert. Da ihm kalt war versuchte er die gläserne Terassentür des ehemaligen Schulgebäudes mit Äpfeln einzuwerfen. Als dies nicht gelang, nahm er einem Stein und hatte Erfolg. Anschließend begab er sich in das Gebäude zum Schlafen. Als am Samstagmittag einige der Feiernden die Reste der Party aufräumen wollten, bemerkten sie die eingeschlagene Terrassentür und verständigten die Polizei, da sie von einem Einbruch ausgingen. Die eingesetzten Beamten fanden den 24-jährigen schließlich schlafend auf einem Tisch in der Küche vor. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch. Der Schaden an der Tür beträgt ca. 500 Euro.

Lkw übersehen

Hallstadt. Am Samstag, um 14:00 Uhr, befuhr ein 79-jähriger Mann mit seinem VW Tiguan die Michelinstraße. An der Einmündung zum Berliner Ring wollte er nach rechts abbiegen. Er übersah jedoch einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Sattelzug und schrammte mit seinem Pkw an dessen Seite entlang. Glücklicherweise entstand nur Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von ca. 5000 Euro.

In der Disko ins Gesicht geschlagen

Hallstadt. Am Sonntag, um 03:40 Uhr kam es in einer Diskothek in der Michelinstraße zwischen einem 20-jährigen und einem 21-jährigen Mann, vermutlich aus Eifersucht, zu einem Streit. Dieser gipfelte darin, dass der Jüngere dem Älteren ins Gesicht schlug. Dieser erlitt eine Platzwunde und ein geschwollenes Auge. Der 20-jährige wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Personen, welche die Streitigkeit beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Fundunterschlagung

HALLSTADT. Am Freitagmittag verlor ein Mann bei einem Einkaufsmarkt in der Emil-Kemmer-Straße 100.- €. Diese wurden von einem anderen Mann aufgehoben und eingesteckt. Anschließend fuhr der Mann davon. Eine Zeugin hatte den Vorgang beobachtet und teilte dem Geschädigten das Autokennzeichen des „Finders“ mit. Die Polizei konnte deshalb einen 58-jährigen Mann ermitteln. Dieser erhält nun eine Anzeige wegen Fundunterschlagung.

Auto verbotswidrig geschleppt

HALLSTADT. In der Michael-Bienlein-Straße fiel einer Polizeistreife am Freitagnachmittag ein Schleppvorgang auf. Dabei wurde ein fahrtüchtiger, nicht zugelassener Pkw, abgeschleppt. Die beiden Männer erhalten deshalb Anzeigen nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz und dem Pflichtversicherungsgesetz.

Schranke beschädigt und geflüchtet

HALLSTADT. Beim rückwärts Ausparken in der Max-Brose-Straße beschädigte am Freitagabend eine 18-jährige Pkw-Fahrerin eine Schranke bei der Bettelseehalle. Die Schranke fiel daraufhin um und lag quer über dem Gehweg. Die junge Frau stieg aus, sah sich den Schaden in Höhe von 1500.- € an und flüchtete anschließend mit ihrem Fahrzeug. Durch aufmerksame Zeugen wurde das Kennzeichen notiert, sodass die Frau ermittelt werden konnte.

 

Armlehne entwendet

HIRSCHAID. Am Donnerstagnachmittag entwendete ein ca. 50 Jahre alter Mann aus einer Firma in der Jägerstraße eine Mittelarmlehne im Wert von 20 €. Wer kann Hinweise auf den Mann geben? Zeugen werden gebeten sich bei der PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129310 zu melden.

Ladendiebe flüchteten

HIRSCHAID. Zwei unbekannte Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren entwendeten am Freitagabend in einem Einkaufsmarkt in der Industriestraße zwei Flaschen Alkohol und flüchteten anschließend. Auf dem Parkplatz wartete ein weiterer Mann in einem schwarzen Mercedes mit dem amtlichen Kennzeichen LA-SB241 auf diese und alle fuhren davon. Eine Fahndung im dortigen Bereich verlief negativ. Hinweise bitte an die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129310.

Rollerfahrer schwer verletzt

DEBRING. Der 55-jährige Fahrer eines Kleintransporters missachtete am Freitagabend an der Bundesstraße 22 die Vorfahrt eines 16-jährigen Motorrollerfahrers und stieß mit diesem zusammen. Der Rollerfahrer brach sich dabei einen Arm und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5500.- €.

Mauer angefahren

SASSANFAHRT. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Freitag, vermutlich bei einem Wendemanöver, in der Adam-Krapp-Straße eine Gartenmauer. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 100.- €. Hinweise erbittet die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129310.

Betrunken geflüchtet

LICHTENEICHE. Ein 68-jähriger Pkw-Fahrer wurde am Freitagabend von einer Zeugin dabei beobachtet, wie er mit seinem Pkw in der Stockseestraße über eine Verkehrsinsel fuhr und dabei ein Verkehrszeichen im Wert von 100.- € beschädigte. Der Mann stieg daraufhin aus seinem Fahrzeug aus, legte das abgebrochene Verkehrszeichen am rechten Fahrbahnrand ab und setzte seine Fahrt fort. Durch die aufmerksame Zeugin konnte der Mann ermittelt werden.  Ein Alkotest bei ihm ergab einen Wert von 1,36 Promille. Es wurde deshalb eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.  Der Mann erhält eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Unfallflucht.

Einbrecher in Einfamilienhaus

HIRSCHAID. Bislang Unbekannte drangen am Freitagvormittag gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. In der Zeit von 8 Uhr bis kurz nach 13 Uhr stiegen die Einbrecher über ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Haus in der Marienstraße ein. In den Räumen haben die Unbekannten Schränke und Schubladen durchsucht und flüchteten vermutlich über die Terrassentüre in den Garten. Bezüglich der Tatbeute liegen den Ermittlern noch keine abschließenden Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei Bamberg bittet im Zuge ihrer Ermittlungen um Zeugenhinweise unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Geldbeutel aus Pkw gestohlen

Burgebrach. Am Samstag, zwischen 11:40 Uhr und 12:40 Uhr, parkte eine 25-jährige Frau ihren Pkw, Seat Exeo auf dem Parkplatz am Friedhof. Als sie wieder zu ihrem Pkw zurückkam bemerkte sie, dass ihre vierjährige Tochter beim Verlassen des Pkw die Autotür nicht richtig geschlossen hatte und ihr Geldbeutel aus der Mittelkonsole des Pkw entwendet wurde. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Fahrräder verhaken sich

Schönbrunn im Steigerwald. Am Samstag, um 22:00 Uhr, fuhren ein 53-jähriger und ein 52-jähriger mit ihren Fahrrädern nebeneinander auf dem Fahrradweg von Halbersdorf nach Zettmannsdorf. Beide Fahrräder berührten sich und die Radfahrer stürzten. Der 52-jährige zog sich dabei leichte Kopfverletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Da er augenscheinlich stark alkoholisiert war, wurde im Krankenhaus zudem eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. Der 53-jährige Fahrradfahrer blieb unverletzt.

Gartenmauer angefahren

Röbersdorf. Am Freitag, zwischen 15:00 und 16:00 Uhr wurde in der Röbersdorfer Hauptstraße 19 eine Gartenmauer beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete jedoch, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Unfall im Begegnungsverkehr

Heiligenstadt. Auf der Kreisstraße 13 kam es am Samstag, gegen 19:20 Uhr, am Ortsausgang von Heiligenstadt zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Ein Audi A4 und ein weiterer Audi berührten sich an den Außenspiegeln, wodurch beide Spiegel beschädigt wurden. Einer der Fahrer fuhr jedoch einfach weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 300 Euro zu kümmern. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.