Polizeibericht 7. September 2016

Veröffentlicht am 7. September 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Brand eines Holzlagers und Schuppens

HALLSTADT. Örtliche Feuerwehren mussten am Dienstagabend zu dem Brand eines Schuppens sowie eines Holzlagers im Stadtteil Dörfles ausrücken. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Ein Anwohner teilte, gegen 21.15 Uhr, über Notruf zwei Brände in der Straße „Am Ziedergraben“ mit. Schnell gelang es den Feuerwehreinsatzkräften den brennenden Holzstapel unter einer Überdachung sowie einen in Flammen stehenden Schuppen zu löschen. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur noch unklaren Brandursache aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Bränden am Dienstagabend in der Straße „Am Ziedergraben“ geben können, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Unachtsamkeit kommt teuer zu stehen

A 73/RATTELSDORF. Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr am Dienstag, kurz nach 8 Uhr, ein 35-jähriger Lkw-Fahrer auf der A 73 in Richtung Nürnberg auf einen verkehrsbedingt vor der Fahrbahneinengung zur ICE-Baustelle abbremsenden Sattelzug auf. Unmittelbar darauf konnte ein nachfolgender 58-jähriger Mercedes-Fahrer ein Auffahren auf den unfallverursachenden Lkw nicht mehr verhindern. Der Lkw-Fahrer wurde durch sein eigenes Auffahren leicht verletzt und in der Fahrerkabine eingeklemmt. Durch die Freiwillige Feuerwehr musste er befreit werden und kam mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Beim Unfall wurden der Sattelzug leicht, der Lkw sowie der Pkw stark beschädigt. Schaden war in Höhe von ca. 52.000 Euro entstanden. Anschließend musste die Autobahn für zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.