Polizeibericht 8. April 2015

Veröffentlicht am 8. April 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Pkw beschädigt

DÖRFLEINS. In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Dienstagfrüh beschädigte ein Unbekannter einen in der Weiherstraße geparkten roten Pkw Renault an der Motorhaube vorne rechts. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Wem sind am Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Gegen geparkten Pkw gefahren

HALLSTADT. Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro hinterließ ein unbekannter Fahrzeugführer an einem schwarzen Pkw VW/EOS an der Stoßstange vorne links. Das Fahrzeug stand am Dienstag, zwischen 15 und 15.45 Uhr, auf dem ehemaligen Reno-Parkplatz in der Biegenhofstraße. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Baumaschinen und Werkzeuge entwendet

HIRSCHAID. Von einer Baustelle in der Industriestraße entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Dienstagfrüh 15 Handwerkermaschinen und sonstige Werkzeuge im Gesamtwert von etwa 6.800 Euro. Wem sind im Bereich der Baustelle verdächtige Personen aufgefallen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Altmetall entwendet

STRULLENDORF. Im Verlauf des letzten Wochenendes entwendeten Unbekannte von einem Firmengelände in der Pointstraße Altmetall im Wert von 30 Euro. Die Täter hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Nach Sturz schwer verletzt

STEGAURACH. In der Debringer Straße stürzte Dienstagfrüh aus unbekannten Gründen ein 52-Jähriger mit seinem Zweirad auf die Fahrbahn. Der Fahrer zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

BURGEBRACH. Aufgrund der tiefstehenden Sonne geriet Dienstagfrüh in einer Rechtskurve der Bundesstraße 22 ein 41-Jähriger mit seinem Pkw Volvo auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden 57-jährigen Lkw-Fahrer zusammen. Ein aus Richtung Schatzenhof in die Bundesstraße einbiegender 55-jähriger VW-Fahrer musste ausweichen und fuhr gegen einen Leitpfosten. Durch auslaufendes Hydrauliköl vom beschädigten Pkw Volvo war die Fahrbahn auf einer Länge von ca. 800 m stark verunreinigt und musste von der Straßenmeisterei Bamberg und einer Firma gesäubert werden. Dadurch war die Bundesstraße für mehrere Stunden total gesperrt. Der Volvo-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen und Verkehrseinrichtungen beträgt ca. 36.000 Euro. Der Lkw und der Pkw Volvo mussten abgeschleppt werden.

Mit linkem Außenspiegel berührt

STEGAURACH. Zu einer Berührung im Begegnungsverkehr der jeweiligen linken Außenspiegel kam es am Dienstagvormittag auf der Staatsstraße 2254 zwischen einem 18-jährigen Hyundai-Fahrer und einer 21-jährigen Fiat-Fahrerin. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Geparkten Pkw beschädigt

BURGEBRACH. Gegen das hintere rechte Fahrzeugheck eines in der Hauptstraße geparkten blauen Pkw VW-Golf fuhr am Sonntag, zwischen 11.15 und 13 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Pkw-Fahrer mit 1,22 Promille

SCHLÜSSELFELD. In eine Verkehrskontrolle geriet Dienstagnacht in der Ortsstraße „Tannenberg“ ein 53-jähriger Mitsubishi-Fahrer. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Es wurde eine Blutentnahme in der Steigerwaldklinik Burgebrach durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Die Beamten  beendeten die Weiterfahrt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wird folgen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.