Polizeibericht 8. Dezember 2016

Veröffentlicht am 8. Dezember 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Einbrecher suchte Imbissbude auf

HALLSTADT. Auf noch bislang unbekannte Weise stieg ein Dieb in der Nacht zum Mittwoch in eine Imbissbude in der Emil-Kemmer-Straße ein. Im Büro fielen dem Unbekannten schließlich aus einer unversperrten Kasse und verschiedenen Bedienungsgeldbeuteln einige Hundert Euro in die Hände.

Geparkte Kleintransporter ausgeräumt

NAISA. Diebe hatten es in der Nacht zum Mittwoch auf Baumaschinen und Werkzeuge abgesehen. Aus einem in der Ortsstraße „Alte Kreisstraße“ geparkten Kastenwagen wurden Werkzeuge im Wert von ca. 2.000 Euro gestohlen.

DROSENDORF. Ein weiterer  Diebstahl wurde aus einem Kleintransporter begangen, der in der Baumfeldstraße abgestellt war. Die entwendeten Arbeitsmaschinen hatten einen Zeitwert von etwa 3.500 Euro. Wem sind verdächtige Personen an den Fahrzeugen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Vorfahrt einer Autofahrerin nicht erkannt

NAISA. Zu einem Zusammenstoß kam es am Mittwochnachmittag in der Frankenstraße, als ein 51-jähriger Daihatsufahrer die Vorfahrt einer 54-jährigen Mercedesfahrerin missachtete. Der Sachschaden wird auf 10.000  Euro geschätzt.

Unbefugter auf dem Grundstück

RÖBERSDORF. In der Röbersdorfer Hauptstraße  bemerkte zur Mittagszeit eine Bewohnerin, dass sich ein Fremder unberechtigt auf ihrem Grundstück im Bereich des Hinterhofes aufhielt und sich verdächtig umsah. Die aufmerksame Frau verständigte darauf die Polizei. Im Zuge der Fahndung konnte eine Streife in unmittelbarer Nähe den Mann antreffen und seine Personalien feststellen. Der 44-jährige rumänische Staatsgehörige wird wegen Hausfriedensbruch angezeigt.

Person von Zug überrollt

STRULLENDORF. Tödliche Verletzungen erlitt am Donnerstagmorgen ein 36 Jahre alter Mann, als er am Bahnhof Strullendorf von einem Zug erfasst wurde. Die Kriminalpolizei Bamberg hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen hat sich der Mann zuvor bei anderen Personen auf dem Bahnsteig des Bahnhofes Strullendorf aufgehalten. Gegen 8.45 Uhr sprang er unvermittelt in suizidaler Absicht vor einen einfahrenden Zug und wurde überrollt. Der Zugführer erlitt einen Schock. Die etwa 60 Fahrgäste des Zuges kamen zunächst im Bahnhofsgebäude unter und konnten ihre Reise dann mit dem Schienenersatzverkehr fortsetzen.

Überfall auf Bankfiliale

STRULLENDORF. Ein bislang Unbekannter überfiel am Donnerstagvormittag eine Bankfiliale im Ortsteil Leesten und befindet sich derzeit auf der Flucht. Ein Großaufgebot Polizeieinsatzkräfte fahndet nach dem Täter. Um Mithilfe der Bevölkerung wird gebeten. Nach ersten Erkenntnissen betrat der Mann, gegen 10 Uhr, die Bankfiliale in der Raiffeisenstraße und forderte unter dem Vorhalt eines Messers Bargeld. Mit mehreren tausend Euro flüchtete der Täter aus der Bank in Richtung Geisfeld. Der Mann wird wie folgt beschrieben: geschätzte 35 bis 40 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß, normale Figur, bekleidet mit einer dunkelblauen Jacke und blauer Jeans, trug bei der Tat eine schwarze Sturmhaube, hat eine beigefarbene Stofftasche bei sich. Zeugen werden gebeten, sich über den Notruf: 110 oder unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kripo Bamberg zu melden.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.