Polizeibericht 8. Mai 2017

Veröffentlicht am 8. Mai 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Dieb im Sportheim

HALLSTADT. Während des Spielbetriebes drang am Sonntagnachmittag, zwischen 15 und 17 Uhr, ein Unbekannter in die unversperrten Räumlichkeiten des Sportheimes ein. In den Umkleideräumen entwendete der Dieb aus einem Rucksack ein Handy, Marke Samsung J5, sowie eine Geldbörse mit Bargeld und Personalausweis. Zudem ließ der Unbekannte das vereinseigene Notebook, Fuji, mitgehen. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf insgesamt etwa 800 Euro. Wer hat verdächtige Personen beobachtet und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Radfahrerin stürzte

HALLSTADT. Im Reitersweg kam es am Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 63 Jahre alte Radfahrerin leicht verletzt wurde. Eine 67-jährige Autofahrerin überholte die Radlerin und stieß mit ihr zusammen, so dass die Frau stürzte. Die Verletzte wurde ins Klinikum eingeliefert.

Briefkasten angefahren

BAUNACH. Gegen den Briefkasten eines Anwesens in der Hemmerleinsleite stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Samstagnachmittag, zwischen 13.30 und 15.30 Uhr. Ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 150 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Autofahrer unter Drogeneinfluss

HALLSTADT. Bei einer am Samstagnachmittag im Laubanger durchgeführten Verkehrskontrolle stoppte eine Polizeistreife einen 35-jährigen Autofahrer. Der Mann gab sofort zu, dass er keinen Führerschein besitzt, sein Fahrzeug ohne Wissen des Besitzers fahre und Drogen konsumiert habe. Daraufhin musste der 35-Jährige zur Blutentnahme. Die Fahrzeugschlüssel wurden sofort sichergestellt. Der Autofahrer wird angezeigt und muss sich nun wegen verschiedener Delikte verantworten.

 

Kennzeichen BA-GG 2000 entwendet

GUNDELSHEIM. Das hintere amtliche Kennzeichen BA-GG 2000 eines Pkw, Renault Megane, entwendete ein Unbekannter zwischen 3. und 7. Mai. Das Fahrzeug war während der Tatzeit auf dem Parkplatz des Musikerheimes im Orlamünder Weg abgestellt.

Rennradfahrer konnte nicht mehr ausweichen

SCHADLOS. Mit seinem Rennrad befuhr am späten Samstagnachmittag ein 50-jähriger Mann die Hauptstraße in Richtung Neuhaus. Plötzlich überquerte ein 10-jähriger Junge mit seinem Kinderrad die Straße. Der Rennradfahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte mit dem Kind zusammen. Beide Radler mussten verletzt mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Sturz am „Tiefenellerner Berg“

Tiefenellern. Beim Bergauffahren rutsche am Samstagmittag einem 30-jährigen Motorradfahrer in einer Linkskurve am Tiefenellerner Berg das Vorderrad weg. Beim Sturz erlitt die 26-jährige Sozia leichte Verletzungen. Am Motorrad entstand ein Schaden von ca. 100 Euro.

Radfahrer musste nach Sturz ins Klinikum

ELSENDORF. Mit Verletzungen musste am Sonntagvormittag ein 77-jähriger Radfahrer durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte der Senior in der Dorfstraße/Braugasse von seinem Fahrrad.

Mit E-Bike gestürzt

PETTSTADT. Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich am Sonntagnachmittag eine 35-jährige Radfahrerin zu. Auf der Kreisstraße stürzte die Frau von ihrem E-Bike. Sie wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht.

Mit 3,30 Promille am Steuer

STRULLENDORF. Mit 3,30 Promille setzte sich am Sonntagabend ein 39-jähriger Mann hinter das Steuer seines Pkw, Audi A 4. Aufgrund des starken Alkoholpegels kam der Autofahrer auf der Staatsstraße nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich anschließend und kam im Graben total beschädigt zum Liegen. Mit leichten Verletzungen musste der Fahrer durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt. Den Führerschein des 39-Jährigen stellten die Polizeibeamten sofort sicher. 

Fahranfänger mit Alkohol am Steuer

PETTSTADT. In eine Verkehrskontrolle geriet am Sonntagmorgen, kurz nach 3 Uhr, ein Autofahrer in der Mainbergstraße/Lange Straße. Bei der Kontrolle des 21-jährigen Fahrers stellten die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alcotest erbrachte 0,90 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt sofort untersagt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der „Alkoholsünder“ wird zur Anzeige gebracht.

Vor Polizeikontrolle geflüchtet

BURGWINDHEIM. Am Sonntagmorgen, gegen 3.30 Uhr, versuchte ein 21-jähriger Autofahrer sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Der Pkw fiel einer Polizeistreife in der Gundermannstraße auf. Auf Anhaltesignale der Polizei reagierte der BMW-Fahrer zunächst nicht, sondern beschleunigte sein Fahrzeug und flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Kurze Zeit später hielt der 21-Jährige jedoch  an, so dass eine Kontrolle durchgeführt werden konnte. Der Grund der Flucht wurde schnell gefunden; der Autofahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Alcotest ermittelte einen Wert von 1,18 Promille. Daraufhin musste der junge Mann zur Blutentnahme und seinen Führerschein sofort abgeben. Er wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Kontrollen am „Würgauer Berg“

B22 / WÜRGAU. Am Sonntagnachmittag führte die Polizeiinspektion Bamberg-Land am „Würgauer Berg“ wiederholt Geschwindigkeitskontrollen durch. Nach der mehr als zweistündigen Kontrolle mussten die Beamten feststellen, dass sich alle Fahrzeugführer an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit hielten. Die durchgeführte Verkehrsüberwachung verlief erstmals seit Jahren wieder ohne Beanstandungen, weshalb sich die Polizeiinspektion Bamberg-Land ausdrücklich bei allen Verkehrsteilnehmer für die Einhaltung der Verkehrsvorschriften bedanken möchte.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.