Polizeibericht 8. September 2017

Veröffentlicht am 8. September 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Fahrrad entwendet

HALLSTADT. Ein verschlossenes lilafarbenes Damenrad, Marke Hercules, das in der Nacht zum Mittwoch vor einem Anwesen in der Bamberger Straße abgestellt war, entwendete ein Unbekannter. An dem Fahrrad war am Gepäckträger ein schwarzer Einkaufskorb angebracht. Der Zeitwert  wird mit ca. 50 Euro angegeben.

Im Kreuzungsbereich zu spät reagiert

HALLSTADT. Verkehrsbedingt musste am Donnerstagnachmittag ein 66-Jähriger seinen VW/Golf im Kreuzungsbereich Emil-Kemmer-Straße/Hafenstraße abbremsen. Ein nachfolgender 25-jähriger Opelfahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall erlitt der junge Mann, seine 19-jährige Beifahrerin sowie ein Kleinkind leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

 

Gegen VW/Golf gefahren und geflüchtet

HIRSCHAID. Aufgrund gesicherter Unfallspuren dürfte ein Radfahrer am Dienstag, zwischen 17.30 und 18.30 Uhr, gegen einen vor der Realschule in der Burgholzstraße geparkten blauen VW/Golf gefahren sein. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 1500 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt unerkannt fort. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Nach dem Überholen wurde es zu knapp

A70/Gundelsheim, LKR Bamberg. Am Donnerstagnachmittag wollte eine 20-jährige VW-Fahrerin von der A 70 auf die A73, Ri. Schweinfurt fahren. Kurz vor dem AK Bamberg fuhr sie mit ihrem VW-Polo auf der rechten Fahrbahn und überholte dabei noch einen Lkw. Nach dem Überholen wurde es zu knapp für die Ausfahrt auf die A 73 und sie fuhr in den Grünstreifen. Hierbei überfuhr sie mehrere Verkehrszeichen. Unter anderem auch ein großes Autobahnschild. Sie wurde in ein Krankenhaus verbracht. Ihr Pkw war Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Da nicht geklärt werden konnte, ob sie beim Überholen vom Lkw berührt wurde, bittet die Verkehrspolizei Bamberg um Zeugenmeldungen unter der Tel.-Nummer 0951/9129-510.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.