Polizeibericht 9./10. Mai 2015

Veröffentlicht am 10. Mai 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Ladendieb flüchtet

ZAPFENDORF. Nach einem Diebstahl in einem Verbrauchermarkt in Zapfendorf am frühen Samstagnachmittag gaben die Langfinger Fersengeld. Ihre Beute ließen sie zurück. Nachdem die beiden Diebe bei Verlassen des Geschäftes in der Bamberger Straße angesprochen wurden, flüchteten sie. Dem Personal gelang es zunächst einen der Diebe festzuhalten. Dieser stellte seine Beute ab und trat in Richtung seines Fängers. Ohne diesen zu treffen konnte er dennoch flüchten. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Tel. 0951/9129-310.

Fahrradfahrerin stürzt mit Alkoholfahne

BREITENGÜSSBACH. Eine 38-jährige Radlerin stürzte am Samstagnachmittag in der Bühlstraße und verletzte sich hierbei leicht. Schwerer wirkte sich ihre Alkoholfahne aus. Die Fahrradfahrerin konnte sich kaum auf den Beinen halten und war nicht in der Lage einen Alkoholtest durchzuführen. Nach der ärztlichen Erstversorgung folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus. Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr muss sie sich nun verantworten.

Einbruchsversuch scheiterte

BAUNACH. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag versuchte ein Unbekannter mit brachialer Gewalt in das Vereinsheim zu gelangen. Mit seinem Vorhaben scheiterte der Einbrecher jedoch an der massiven Kellertüre. Danach versuchte er sein Vorhaben auf gleiche Weise nochmals an der Eingangstüre des Tennisheimes. Aber auch hier hatte er kein „Glück“ und zog anschließend unverrichteter Dinge wieder von tannen. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wer hat zwischen Donnerstagabend, 21.30 Uhr, und Freitagmorgen, 9.15 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Kennzeichen-Dieb am Bahnhof

BREITENGÜSSBACH. Eine böse Überraschung erlebte eine Rollerfahrerin, als sie am Freitagnachmittag mit ihrem am Bahnhof abgestellten Zweirad wegfahren wollte. Zwischen 4.30 und 15.30 Uhr entwendete ein Unbekannter das an ihrem Kleinkraftrad angebrachte blaue Versicherungskennzeichen 498 JBC. Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Kennzeichens geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Körperverletzung durch unbekannten Täter

HALLSTADT. Im Außenbereich einer Diskothek in Hallstadt kam es in der Nacht zum Samstag, gegen 03:20 Uhr, zu einer Körperverletzung gegen einen 23-jährigen und einen 21-jährigen Diskothekbesucher. Hierbei wurden die Geschädigten geschubst. Einer der Geschädigten fiel zu Boden, worauf der unbekannte männliche Täter weiter auf diesen einschlug. Wer kann hierzu Hinweise geben? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

UNFALL MIT 4 PKW IM BEREICH EINER PANNENSTELLE

A73/Zapfendorf. Am Freitagnachmittag war die 24-jährige Fahrerin eines Hyundai auf der rechten Fahrbahn der A 73 in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs. Sie musste dabei eine Vollbremsung machen, da in einem Kurvenbereich vor ihr plötzlich der rechte Fahrstreifen aufgrund der Absicherung eines Pannen-Lkw auf dem Pannenstreifen halb eingeengt war. Sie kam noch vor der Einengung zum Stillstand. Eine 51-jährige Nissan-Fahrerin, welche unmittelbar hinter ihr fuhr, entschied sich nicht zur Vollbremsung, sondern wechselte stattdessen auf den linken Fahrstreifen zum Überholen. Dabei stieß sie jedoch gegen einen Skoda, welcher sich bereits direkt neben ihr auf dem linken Fahrstreifen befunden hatte, um sie zu überholen. Es kam dabei zu einem Streifvorgang zwischen ihr und dem Skoda, aber auch zwischen ihr und dem anhaltenden Hyundai. Anschließend fuhr noch ein 62-jähriger BMW-Fahrer auf den aufgrund des Verkehrsunfalls voll abbremsenden Skoda hinten auf. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Skoda-Fahrerin mittelschwer, ihr Beifahrer und auch der BMW-Fahrer leicht verletzt. Alle wurden mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Lichtenfels verbracht. Weiterhin entstand Totalschaden am Skoda und BMW. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 30000 Euro geschätzt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die A 73 für ca. 2 Stunden total gesperrt. Es wurde eine Ableitung eingerichtet.

BEIM EINFAHREN IN DIE AUTOBAHN DEN VERKEHR ÜBERSEHEN

A73/Zapfendorf. Am Freitagnachmittag wollte eine 74-jährige Daihatsu-Fahrerin in Fahrtrichtung Nürnberg auf die Autobahn einfahren und übersah dabei einen 58-jährigen Mercedes-Fahrer, welcher dort auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war. Durch den Zusammenstoß geriet der Daihatsu ins Bankett und überschlug sich mehrfach. Die Unfallverursacherin wurde dabei schwer und ihre Beifahrerin leicht verletzt. Der Rettungsdienst verbrachte beide Frauen in Krankenhäuser. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 9000 Euro geschätzt.

Einbrecher kommen am Abend

SCHEßLITZ. Eine böse Überraschung erlebte am Samstagabend eine Familie bei der Rückkehr in ihr Wohnhaus. Unbekannte drangen in ihr Anwesen in der Zeckendorfer Straße ein. Die Kriminalpolizei Bamberg bittet Zeugenhinweise. Die kurze Abwesenheit der Bewohner, am Samstagabend zwischen 19.30 Uhr und 23 Uhr, nutzten die Einbrecher und stiegen in das Einfamilienhaus ein. Nach ersten Erkenntnissen schlugen die Unbekannten die Verglasung der Terrassentür ein und gelangten so ins Gebäude. Anschließend durchwühlten sie im Inneren sämtliche Räume bevor sie mit ihrer Beute unerkannt entkommen konnten. Der genaue Entwendungsschaden steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, dürfte jedoch einige hundert Euro betragen. Der verursachte Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Die Kriminaldauerdienst hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach zwei bislang unbekannten Frauen. Diese waren am Samstagabend im Bereich der Zeckendorfer Straße unterwegs. Die Kripo Bamberg bittet um Mithilfe der Bevölkerung und fragt: Wer kann Hinweise zu den unbekannten Frauen geben? Wem sind am Samstagabend zwischen 19.30 Uhr und 23 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Zeckendorfer Straße aufgefallen? Wer hat ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen und/oder kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten? Hinweise nimmt die Bamberger Kriminalpolizei unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Schwere Verletzungen nach Kradsturz

EBRACH. Eine 17-Jährige Kradfahrerin kam am Samstagmittag ins Bankett und verlor die Kontrolle über ihr Zweirad. Beim Sturz zog sie sich schwere Verletzungen zu. Die junge Bikerin kam aufgrund ungeklärter Ursache ins rechte Bankett und konnte daraufhin ihre Maschine nicht mehr kontrollieren. Sie stürzte und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Ihr Gefährt schlidderte auf die Gegenfahrbahn. Mit Verdacht auf eine Beinfraktur und Gehirnerschütterung brachte der Rettungsdienst die Verunfallte ins Krankenhaus.

Auf der Autobahn mit Drogen und Alkohol unterwegs

SCHEßLITZ. Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land zogen am Samstagabend einen 24-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Verkehr. Er fuhr mit seinem Toyota auf der A 70 in Richtung Würzburg. Der 24-jährige Unterfranke zog durch seine Fahrt in Schlangenlinie die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers stellte sich schnell der Grund für seine unsichere Fahrweise heraus. Ein Drogentest sowie ein Alkoholtest verliefen positiv. Seinen Führerschein musste der Unterfranke noch an Ort und Stelle abgeben. Zudem erfolgte eine Blutentnahme. Der 24-Jährige muss sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung und Alkohol vor Gericht verantworten.

Balkonbrand griff auf den Dachstuhl über

LAUTER. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Samstagabend ein Balkon in der Kirchstraße in Brand. Zwei Personen erlitten Rauchgasvergiftungen. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Das Feuer griff vom Balkon auf den Dachstuhl über, konnte jedoch von den eingesetzten Feuerwehrkräften schnell unter Kontrolle gebracht werden. Zwei Anwohner brachte der Rettungsdienst zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Brandentstehung werden unter Tel. 0951/9129-310 entgegen genommen.

Beim Rückwärtsfahren krachte es

SCHESSLITZ. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 10.000 Euro Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagmorgen in der Ortsstraße „Am steinernen Kreuz“ ereignete. Beim Rückwärtsfahren übersah ein Mitsubishi-Fahrer den BMW einer 52-Jährigen und prallte in die linke Fahrzeugseite des Pkw. Durch den Anstoß erlitt die BMW-Fahrerin Prellungen.

 

Nach Vorfahrtsmissachtung kippte Pkw zur Seite

Buttenheim. Der Fahrer eines Chryslers fuhr die Scheffelstraße in Richtung Bamberger Weg und wollte die Kreuzung geradeaus überqueren. Dort übersah er die von rechts kommende, bevorrechtigte Fahrerin eines Citroen. Es kam zum Zusammenstoß, in welchem der Chrysler den Citroen mittig rammte. Der Citroen kippte hierbei auf die Seite. Passanten konnten den Pkw wieder aufrichten, sodass die Fahrerin aussteigen konnte. Diese erlitt Prellungen und Schürfwunden. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 10000 Euro.

 

Alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen

Schönbrunn. Der Fahrer eines Renault befuhr die Staatsstraße 2279, als er alleinbeteiligt, aus unbekannten Gründen, nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei pralle der Pkw frontal gegen einen zwei Meter tiefen Wasserdurchlass eines Entwässerungsgraben. Dadurch wurde der Renault auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Anschließend kam der Pkw quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer wurde schwerverletzt durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 6000 Euro. Am Wasserdurchlass entstand kein Schaden

 

Mit knapp 4 Promille unterwegs

Hirschaid. Am späten Nachmittag wurde am Freitag ein Lkw-Fahrer an der Ortsverbindungsstraße zwischen Buttenheim und Hirschaid einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von knapp 4 Promille. Hiermit war die Fahrt beendet. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.