Polizeibericht 9./10. September 2017

Veröffentlicht am 10. September 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Einbruch ins Vereinsheim I

BREITENGÜßBACH. In der Zeit vom 08.09.2017 auf den 09.09.2017 wurde in eine Gaststätte  am Sportplatz eingebrochen. Zunächst versuchten der oder die Täter über eine Doppeltüre und anschließend über ein Küchenfenster in die Gasträume zu gelangen. Nachdem dies nicht gelungen ist, wurde eine Außentür aufgehebelt. Im Inneren der Gaststätte wurde scheinbar nichts entwendet. Die Polizei Bamberg-Land bittet um Zeugenhinweise unter der Nummer 0951/9129-310.

Einbruch in Vereinsheim II

BREITENGÜßBACH/UNTEROBERNDORF. Ebenfalls in der Nacht wurde in ein Vereinsheim in Unteroberndorf eingebrochen. Hier wurde die Zugangstüre aufgehebelt. Entwendet wurde auch in diesem Fall scheinbar nichts. Auch für diesen Fall sucht die Polizei Bamberg-Land unter der Nummer 0951/91 29 – 310 Zeugen.

Betrunken mit Fahrrad gestürzt

HALLSTADT. Ein 70-jähriger Fahrradfahrer ist am Nachmittag des 09.09.2017 in der Weiherstraße mit seinem Fahrrad gestürzt. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Radfahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Auch wenn der Radfahrer bei dem Unfall selbst verletzt wurde, wurde eine Blutentnahme angeordnet, welche in einem Klinikum durchgeführt wurde. Den Radfahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Lkw erfasst Pkw

Hallstadt/A 70. Nach der Baustelle am Autobahnkreuz Bamberg übersah ein 48-jähriger Lkw-Fahrer am Freitagvormittag den Pkw einer 43-jährigen. Als der Brummifahrer vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte erfasste er den Pkw, dieser wurde anschließend noch gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Die Fahrerin wurde hierbei zum Glück nur leicht verletzt. Der Schaden wird auf 8.000,- Euro beziffert. 

Beim Überholen nicht aufgepasst

Breitengüßbach/A 73. Ein 51-jähriger Autofahrer wollte am Freitagmittag ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen. Beim Ausscheren übersah er den Pkw eines auf dem linken Fahrstreifen fahrenden 20-jährigen und es kam zum seitlichen Kontakt der Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand, der Blechschaden beträgt ca. 5.000,- Euro.

 

Vorfahrtsberechtigte übersehen

BISCHBERG/TROSDORF. An der Kreuzung Kronersberg/Trosdorfer Hauptstraße übersah am späten Samstagnachmittag ein Renault-Fahrer eine VW-Fahrerin, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Für den Renault-Fahrer galt an der Kreuzung „Vorfahrt achten!“. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Mit der Faust zugeschlagen

Oberhaid. In der Schweinfurter Straße schlug am frühen Samstagabend eine 31-jährige Frau einer älteren Dame aus bisher ungeklärtem Grund mit der Faust ins Genick. Die Frau war deutlich alkoholisiert und wird nun wegen Körperverletzung zur Anzeige gebracht.

Mit Elektrokabel geschlagen

SCHEßLITZ/DEMMELSDORF. In einer Asylbewerberunterkunft hat bereits am Donnerstagabend ein Bewohner seine Ehefrau mehrfach und ohne Grund mit einem Elektrokabel geschlagen. Dies war nicht der erste Vorfall, wo der Mann seine Ehefrau geschlagen hat. Anzeigen wegen Körperverletzungsdelikten werden hier der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Misthaufen angezündet

SCHLÜSSELFELD/THÜNGFELD. Die freiwilligen Feuerwehren Thüngfeld und Schlüsselfeld mussten am Freitagnachmittag zu einem Brand ausrücken. Auf einem Feld bei Thüngfeld brannte ein Misthaufen. Durch den Feuerwehreinsatz konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Ein Zeuge hatte den Brand entdeckt. Weiter konnte dieser vier Kinder beobachten, die wohl das Stroh im Misthaufen entzündeten und sich anschließend entfernten. Weitere Zeugenhinweise bitte an die PI Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

Zwei Fahrzeuge beschädigt

HIRSCHAID.  Zwei Fahrzeuge wurden von einem bislang Unbekannten Täter am Freitagabend, gegen 22:45 Uhr, beschädigt. Der männliche Täter soll laut Zeugenangaben im Schleusenweg gegen die Pkws getreten und geboxt haben. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 2.000,00 Euro.

Mehrere Werkzeugmaschinen von Anhänger entwendet

HIRSCHAID. Ein Lkw mit Anhänger stand am Freitag, in der Zeit von 10.30 bis 10.45 Uhr, unbeaufsichtigt in der Industriestraße. Diese Zeit nutzten unbekannte Täter und entwendeten vom Anhänger mehrere Werkzeugmaschinen der Marke Stihl im Gesamtwert von über 2.000 Euro. Wem sind zu dieser Zeit verdächtige Personen am Anhänger aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Zusammenstoß mit Zweiradfahrer

ATTELSDORF. Beim Abbiegevorgang kam es Freitagfrüh auf der Staatsstraße 2260 zu einem Zusammenstoß eines 42-jährigen Roller-Fahrers und einem 60-jährigen Fiat-Fahrer. Durch den Anstoß stürzte der Zweirad-Fahrer und zog sich leichte Verletzungen zu.

Sturz vom Baugerüst

SCHEßLITZ.  Am Freitagnachmittag stürzte ein 41-jähriger Arbeiter am „Gügel“ von einem Baugerüst. Er wurde hierdurch schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht werden. Zur Unglücksursache laufen derzeit die Ermittlungen bei der Bamberger Polizei.

Körperliche Auseinandersetzung nach der Kirchweih

EBRACH.  Im Nachklang der Ebracher Kirchweih kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Würzburger Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Nach bisherigem Kenntnisstand schlugen sich die Beteiligten u.a. gegenseitig mit ihren Gürteln. Der genaue Tatablauf muss nun im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen noch geklärt werden.

Eine Kirchweih – mehrere Körperverletzungen

HIRSCHAID. Gleich sechs Mal mussten Streifen der Polizei Bamberg-Land Freitagnacht zur Hirschaider Kirchweih, um dort Anzeigen wegen Körperverletzung aufzunehmen. Immer wieder gerieten die teils alkoholisierten Kirchweihbesucher auch körperlich aneinander.

Baukran zum Klettergerüst umfunktioniert

HIRSCHAID. Zwei junge Männer stiegen in den Morgenstunden auf einen Baustellenkran. Die nicht ungefährliche Aktion wurde der Polizei gemeldet und die Kletterer konnten von einer Streife noch auf dem Kran angetroffen werden – beide erwartet nun eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch.

Auffahrunfall am AK Bamberg

Gundelsheim/A70. Am Freitagmorgen wollte eine 48-jährige am Autobahnkreuz Bamberg von der A 73 kommend auf die A 70 in Fahrtrichtung Bayreuth wechseln. Am Ende des Einfahrtastes hielt sie mit ihrem Pkw ordnungsgemäß am Stoppschild an. Ein nachfolgender 45-jähriger Fahrer eines Kleintransporters erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw auf. In diesem wurde die 58-jährige Beifahrerin durch den Aufprall leicht verletzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 2.000,- Euro geschätzt.

Stoppschild missachtet

Gundelsheim/A 70. Beim Einfahren in die A 70 kam es am Freitagabend zu einem Verkehrsunfall mit ca. 9.000,- Euro Sachschaden am Autobahnkreuz Bamberg. Ein 35-jähriger missachtete das Stoppschild am Ende des Einfahrtastes und es kam zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 49-jährigen der auf der A 70 in Richtung Bayreuth fuhr. Verletzt wurde hierbei niemand.

In Leitplanke geschleudert

Buttenheim/A73. Ein 21-jähriger Autofahrer kam am Samstagabend mit seinem Pkw auf regennasser Fahrbahn auf der A73 in Richtung Bamberg ins Schleudern und prallte mehrfach gegen die Mittelschutzplanke, an der das Fahrzeug schließlich stark beschädigt entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand kam. Durch umherfliegende Teile wurde noch ein nachfolgender Pkw beschädigt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.700,- EUR, Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.