Polizeibericht 9. Januar 2018

Veröffentlicht am 9. Januar 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Wo ist das rot-silberne Trekkingrad?

HALLSTADT. Ein versperrt im Hofraum eines Mehrfamilienhauses in der Pfarrer-Steinheimer-Straße abgestelltes Herren-Trekkingrad entwendete ein Unbekannter zwischen Heilig Abend und 8. Januar. Das rot-silberne Fahrrad der Marke Exte/Allroad Disc hat einen Zeitwert von etwa 100 Euro. Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Rades geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

Dieb bediente sich in der Kirche

SCHLÜSSELFELD. Ein Unbekannter brach zwischen 6. und 8. Januar gewaltsam vier Opferstöcke in der Kirche auf und entwendete daraus das gespendete Kleingeld. Zwei weitere Metallbehältnisse hielten dem Aufbruchsversuch stand und wurden lediglich beschädigt. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt und steht in keinem Verhältnis zum Beuteschaden. Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Sturmschaden – Baum lag quer auf der Fahrbahn

SCHESSLITZ. Zu einem Unfall mit insgesamt etwa 9.000 Euro Sachschaden kam es am Montagabend auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Zeckendorf und Ludwag. Noch rechtzeitig konnte eine 55-jährige Autofahrerin ihren Pkw, Ford Fiesta, abbremsen, als sie einen quer auf der Fahrbahn liegenden Baum erkannte. Einem entgegenkommenden 64-jähriger Opel-Fahrer fiel das Hindernis jedoch zu spät auf.   Er schaffte es nicht mehr rechtzeitig, sein Fahrzeug zum Stillstand zu bringen und überfuhr den Baum. Mit massiver Wucht prallte sein Auto anschließend noch gegen den stehenden Ford Fiesta. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Die nicht mehr fahrbereiten Unfall-Pkw mussten abgeschleppt werden. Ein weiterer Autofahrer beschädigte die Fahrzeugfront seines Fords, als auch er über Baumreste fuhr, die er nicht rechtzeitig erkannte. Um den durch den Sturm umgestürzten Baum von der Fahrbahn zu beseitigen waren die Feuerwehren aus Scheßlitz und Ludwag im Einsatz. 

Autofahrerin stand unter Alkoholeinfluss

STRULLENDORF. Offensichtlich aufgrund ihres Alkoholeinflusses geriet am Montagabend eine 23-jährige Autofahrerin in der Pfarrer-Haar-Straße mit ihrem Pkw zunächst zu weit nach links, überfuhr anschließend den Bordstein und prallte schließlich gegen das Heck eines geparkten Pkw, VW Passat. Obwohl sowohl das geparkte Fahrzeug als auch ihr BMW Beschädigungen davontrugen, fuhr die 23-Jährige unbehelligt weiter. Eine Polizeistreife konnte jedoch das flüchtige Auto kurze Zeit später auf einem Parkplatz feststellen. Bei der Überprüfung der Fahrerin wehte den Polizeibeamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Beim daraufhin durchgeführten Alcotest erbrachte sie einen Wert von 0,90 Promille. Die Fahrerin musste anschließend zur Blutentnahme. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ihr Führerschein sofort sichergestellt. Anzeige folgt.

Christbaum fing Feuer

GUNDELSHEIM. Mit Brandverletzungen musste am Dienstagmorgen ein Bewohner eines Einfamilienhauses im Tannenweg ins Krankenhaus eingeliefert werden. Kurz vor 1 Uhr bemerkte der 58-Jährige, dass der mit echten Kerzen bestückte Christbaum im Wohnzimmer Feuer gefangen hatte. Rasch griff der Brand auch auf das Sofa über. Der Mann versuchte das Feuer selbst zu löschen, verletzte sich jedoch dabei nicht unerheblich. Der entstandene Schaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Ein Baum – drei beschädigte Pkw

Scheßlitz. Wegen eines umgestürzten Baumes zwischen Zeckendorf und Ludwag kam es auf der Staatsstraße zu einem Verkehrsunfall mit drei beschädigten Pkw. Eine 55-jährige Ford-Fahrerin konnte ihr Fahrzeug gerade noch vor dem umgestürzten Baum zum Stehen bringen. Ein in Gegenrichtung fahrender 64-jähriger Opel-Fahrer überfuhr jedoch das Hindernis und rammte den Ford frontal. Ein direkt nachfolgender 29-jähriger konnte dem Opel mit seinem Pkw noch ausweichen, überfuhr jedoch ebenfalls den quer auf der Straße liegenden Baum. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 9000 Euro. Die beiden erstgenannten Pkw wurden abgeschleppt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Drogenfahrt

A 70 / Oberhaid. Durch eine Zivilstreife der Verkehrspolizei Bamberg wurde an der Anschlussstelle Viereth ein 29-jähriger Peugeot-Fahrer aus Darmstadt einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurden bei ihm drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein durchgeführter Drogentest verlief zudem positiv. Eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg war daher die Folge. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, da auch der Beifahrer unter Drogeneinfluss stand. Der 29-jährige muss nun wegen der Drogenfahrt mit einer Anzeige rechnen.  

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.