Im Vordergrund steht die schönste Nebensache der Welt – seit 1973

Veröffentlicht am 31. Mai 2013 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



29. Januar 1973. 15 Männer finden sich in einer Rattelsdorfer Gastwirtschaft zusammen und gründen einen Stammtisch. Die Intention: Einer guten Sache dienen und zugleich am Wiederaufstieg eines Fußballvereins in die Bundesliga mitzuwirken. Nun kann der Löwenstammtisch aus Rattelsdorf bereits auf eine 40-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken…

Aus ihren Reihen wählten die Mitglieder damals als Präsidenten Michael Bayer, als 1. Vorstand Heinrich Scheerbaum, als 2. Vorstand Andreas Dötsch sowie den Schriftführer Dieter Reitz, Kassier Alfred Martin und als Ausschussmitglieder Karl Meixner und Wilfried Frey. Die weiteren Gründungsmitglieder waren Josef Welz, Robert Welz, Edgar Reitz, Alfons Derra, Herbert Rummelsberger, Anton Haderlein, Heinz-Dieter Kowal und Klaus Kellner. Seit der Gründung wurden unzählige Fahrten nach München zu den Spielen unternommen. Überwiegend war der Verein mit Bussen oder der Bahn unterwegs. Aber auch Auswärtsspiele wurden besucht, in Stuttgart, Kaiserslautern, Dortmund, Hamburg und Köln – und zu den Bayernligazeiten in Bayreuth, Hof, Frohnlach, Fürth und Schweinfurt.

Da es bei der Fußballmannschaft vom TSV 1860 München viele Höhen und Tiefen gab und auch heute noch gibt, war es nicht immer einfach, die Mitglieder bei der Stange zu halten. „Nachdem tatsächlich einige Austritte zu verbuchen waren, konnten wir aber auch wieder junge Leute für unseren Stammtisch und den Verein gewinnen“, so Valentin Ellner, der heute als Schriftführer aktiv ist. „Natürlich kam der gesellige und kulturelle Teil bei unserem Stammtisch auch nicht zu kurz. Tagesausflüge, Kappenabende, Fahrten zum Oktoberfest, Sommernachts- und Weinfeste, wurden stets gut angenommen und verliefen immer sehr lustig. Es wurden auch Schlachtfeste abgehalten, ein ganz besonderes war anlässlich des Wiederaufstiegs in die 1. Bundesliga. Das war die Schau, denn die Sau war weiß/blau. Unser 60er-Metzger Karl Meixner war nicht begeistert, aber mit heißem Wasser und viel Pech war die Farbe gleich weg.“

35 Jahre Lowenstammtisch Rattelsdorf 2008
2008 feierte der Stammtisch 35-Jähriges.

Am Wochenende wird im Festzelt gefeiert

Neu aufleben ließ der Verein den Faschingsumzug am Faschingsdienstag, die Konfettikanone, aufgebaut auf einem „1860er Auto“ und begleitet von Löwen. Der Erlös, der hier mit Straßenverkauf von Bier und anderen Getränken erzielt werden konnte, wurde jeweils für Kindergärten und Spielplätze dem Bürgermeister übergeben.

1977 meldete sich der Stammtisch bei der Arbeitsgemeinschaft der Fanclubs des TSV 1860 München an und wird hier an 20. Stelle von ca. 500 Fanclubs geführt. „Zur Zeit zählen wir 45 Mitglieder, davon sind auch einige Mitglieder beim TSV 1860 München. Trotz der vielen Aufs und Abs werden wir gemäß dem Motto ‚Einmal Löwe – immer Löwe‘ weiterhin unserem TSV 1860 München die Treue halten und ihn unterstützen.“

Gefeiert wird natürlich auch. Am 1. und 2. Juni steht das Festzelt des Löwenstammtisches am Kirchplatz in Rattelsdorf. Los geht’s am Samstag ab 19 Uhr mit einem kurzen Rückblick auf die Vereinsgeschichte, Grußworten und Unterhaltungsmusik der Kapelle „Mainfieber“ aus Bad Staffelstein. Am Sonntag findet nach der Messfeier (9.30 Uhr) ein Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück statt. Es spielen die Itzgrunder Musikanten. Schirmherr des Festwochenendes ist Ortskulturring-Vorsitzender Manfred Ullrich.

Valentin Ellner, Johannes Michel

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.