Beim VdK geht es wieder aufwärts

Veröffentlicht am 9. Januar 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Kurz vor Weihnachten fand im Saal der Brauereigaststätte Schwanenbräu in Ebing die Weihnachtsfeier des VdK-Ortsverbandes mit Urkundenverleihung für langjährige Mitglieder statt. 2. Vorstand Norbert Landgraf konnte hierzu ein volles Haus im weihnachtlich geschmückten Saal begrüßen. Ganz besonders begrüßte er Bürgermeister Bruno Kellner, 2. Bürgermeister Otto Schobert und stellvertretenden Kreisvorsitzenden Jürgen Simmerlein.

Zu Beginn erinnerte Landgraf an die 1. Vorsitzende Irmgard Landgraf, die leider im August dieses Jahres überraschend verstorben war. Aber auch allen anderen Verstorbenen, die im vergangenen Jahr von uns gingen, wurde in einem stillen Memento gedacht. Sehr bestürzt war die gesamte Versammlung vom Tod von Hans Schneider am Sonntagmorgen, sollte doch dieser bei der Veranstaltung für 60 Jahre Mitgliedschaft im VdK geehrt werden.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Aus den Grußworten der Gäste war zu vernehmen, dass es im Ortsverband Ebing nach einer längeren Durststrecke wieder aufwärts geht. Die positiv verlaufende Spendenaktion „Helft Wunden heilen“ sowie ein vollbesetztes Haus bei der Weihnachtsfeier zeugen von einem wieder mit Leben erfüllten Ortsverband. Pastoralreferent Bernhard Heuberger erzählte eine Weihnachtsgeschichte, bei der ein Wolf, beim Vorsatz, das Jesuskind zu fressen, von diesem so berührt wurde, dass er zu einem Menschen verwandelt wurde. Des Weiteren führte er aus, dass die Kirche, wie auch der VdK im Grunde dieselben Ziele verfolgen, nämlich für die Schwachen und Armen in unserer Gesellschaft da zu sein und ihnen zu helfen.

Ehrungen VdK Ebing 2013 (1)
Von links: stellv. Kreisvorsitzender J. Simmerlein, Maria Tscherner, mit Urkunde für 25-jährige Mitgliedschaft u. 1. Bürgermeister Bruno Kellner.

Ganz selbstbewusst trug die vierjährige Mahala Archie das Gedicht „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt“ vor. Zwischen den einzelnen Vorträgen wurden von der gesamten Versammlung verschiedene Weihnachtslieder gesungen. Die Weihnachtsgeschichte „Ein kleiner Baumwollfaden“ trug Bernhard Hartig vor.

Nach der Kaffeepause wurden von H. Simmerlein und Bürgermeister Kellner die Urkunden für langjährige Mitgliedschaft verliehen. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden vier Personen, nämlich: Rudolf Horcher, Jonas Kreyer, Maria Merzbacher und Norbert Schatz geehrt, für 25 Jahre Maria Tscherner, Albert Spindler und Otmar Kümmelmann. Ein weiterhin gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Stollen schloss sich an.

Ehrungen VdK Ebing 2013 (2)
Von links: stellv. Kreisvorsitzender J. Simmerlein, 1. Bürgermeister Bruno Kellner und Albert Spindler mit Urkunde für 25-jährige Mitgliedschaft.

Bernhard Hartig

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.