Wenn „Rudolph, the Red-Nosed Reindeer“ im Februar erklingt …

Veröffentlicht am 10. Februar 2018 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Ja ist denn heute schon Weihnachten? Nein, war doch gerade erst. Dennoch waren beim Faschingsumzug in Rattelsdorf massenweise Weihnachtsmänner zu sehen – verantwortlich: der Musikverein. Neben viel Partystimmung gab es beeindruckend konstruierte Faschingswagen, ein bisschen Lokal- und sogar Bundespolitik.

 

In unserem Video haben wir die Highlights des Rattelsdorfer Umzugs 2018 für Sie festgehalten. Danke an die Feuerwehr für den tollen Platz zum Filmen oben auf dem Feuerwehrauto … (Tipp: Wollen Sie das Video in HD-Qualität sehen? Dann klicken Sie im unteren Bereich des Videos einfach auf das Einstellungsrädchen und wählen 720p HD oder 1080p HD aus…).

 

Ganz vorne machte beim Faschingsumzug 2018 der Markt Rattelsdorf Werbung für seine hohe Brauereidichte. Gibt es doch mittlerweile schon fünf Brauereien hier, während so mancher Nachbarort ohne auskommen muss. Gleich dahinter folgte der Musikverein Rattelsdorf, der optisch und akustisch Weihnachtsstimmung versprühte. Viele Rattelsdorfer Vereine und Institutionen waren dabei – vom Kindergarten bis hin zum Sportverein.

Eine rote Kröte erwischt …

Für Politik & Co. war einmal mehr Ebing, Pardon: Abich zuständig. Einen noch recht jungen Beschluss des Gemeinderates griffen die Spaßvögel aus Ebing auf: Denn aufgrund doppelter Straßennamen in Rattelsdorf und den Ortsteilen stehen Umbenennungen an, da wird ganz schnell aus der Bamberger Straße mal der Bamberger Weg. Die neuen Namen betreffen allerdings kaum Rattelsdorf: „In Rattelsdorf bleibt es meist gleich, wie so oft muss Abich weich“, war auf dem Faschingswagen zu lesen. Und der Pfeifenclub aus Ebing ging zur großen Politik über: „In bunter Brühe gefischt, nur eine rote Kröte erwischt“, hieß es da zu den Koalitionsverhandlungen. Und wenn Angela Merkel abdanken würde? „Söder machs halt du, dann ham wir unnä Ruh!“


Die doppelten Straßennamen waren ein großes Thema.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Neben Gästen, etwa aus Baunach, Ebensfeld, Heubach, Hohengüßbach und Zapfendorf, gab es noch vieles mehr aus dem Rattelsdorfer Gemeindegebiet zu sehen. Etwa die SpVgg Germania Ebing, die sich auf die Suche nach neuen Vorständen machte. Oder der Abicher Gaudiwong, der um Singlefrauen warb: „Abicher Bauern suchen Frauen: Steigt auf, das Bier steht kalt“, hieß es da. Denn, das wissen wir doch alle: „Liebe vergeht, Hektar besteht.“ Der größte Wagen, ein Tieflader der Hattersdorfer Jugend, schloss den Umzug ab.

 

Über 100 Fotos vom Faschingsumzug 2018 finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.