Musikalische Glanzlichter gesetzt

Veröffentlicht am 10. November 2017 von Redaktion

Mit viel Applaus bedankten sich die Zuhörer in der voll besetzten Abtenberghalle für ein mitreißendes Gemeinschaftskonzert des Gesangvereins „Liederkranz“ und des Musikvereins mit Gänsehautfeeling. Hubert Frey, erster Vorsitzender des Gesangvereins Liederkranz, begrüßte die Gäste und wünschte ihnen einen Nachmittag voller Musik und Harmonie, während Ludwig Derra, der erste Vorstand des Musikvereins sich bei den Ehrenmitgliedern bedankte. Von ihrem Engagement profitiere  das Orchester mit den heutigen guten Voraussetzungen.

Im festlichen Rahmen des Konzerts ehrten beide Vorsitzende verdiente Mitglieder. Gemeinsam mit Peter Märkel, dem ersten Vorsitzenden des Sängerkreis Bamberg, ehrte er für zehnjähriges Singen im Chor: Hedwig Fleischmann, Adelgunde Hofmann, Irmi Schober, Yvonne Schug, Lidia Szczotok und Michael Stößel. Für 60-jährige Mitgliedschaft im Verein zeichnete er Ludwig Kümmelmann und Hans Senger (die Urkunde bekam seine Tochter Sabine Senger) aus. Die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde überreichte Ludwig Derra für zehnjähriges Musizieren in der Kapelle an Elena Bachmann, Helen Hümmer, Florian Mögn und Franziska Stößel. Eine Verbandsehrung mit Goldnadel und Urkunde bekam Otto Hornung für 40 Jahre als aktiver Musiker.


Das Gemeinschaftskonzert nutzen die beiden Vereine auch, um Ehrungen durchzuführen.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Moderiert von Susanne Stößel hatte das Konzert eine ganze Menge von Highlights zu bitten. Der Musikverein mit seinem Dirigenten Stefan Pechmann eröffnete schwungvoll mit dem Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“. Während der gemischte Chor des Gesangvereins Liederkranz mit Chorleiter Raimund Schmitt ein Potpourri aus „Maske in Blau“ zu Gehör brachte. Melancholisch wurde es beim Frauenchor „Moments“ unter Leitung von Susanne Stößel  mit „Wie im Himmel“ und „Gabriellas Song“ auf Schwedisch. Gespannt warteten die Zuhörer auf den gesungenen Text beim Marsch „Dem Land Tirol die Treue“. Sie wurden nicht enttäuscht, die Musiker konnten auch singen. Mit weiteren musikalischen Höhepunkten trafen Sänger und Musiker beim Publikum voll ins Scharze. Besonders viel Beifall bekamen die Solisten jeweils beim gemischten Chor und bei den Musikern. Mit dem gemeinsam gesungenen und gespielten Frankenlied endete ein wunderschönes Konzert.

Renate Neubecker

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.