Independents mit Niederlage in die neue Saison

Veröffentlicht am 1. Oktober 2012 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Zuversichtlich begaben sich die Rattelsdorf Independents auf die Reise zu den heimstarken Vilsbiburgern. Die Gastgeber starteten hoch motiviert und trafen nahezu jeden Wurf der Anfangsphase. Nach dem zwischenzeitlichen 15 zu 5 für den Gastgeber  in der dritten Minute war Coach Rainer Wolfschmitt gezwungen, seine erste Auszeit zu nehmen.

Die nun folgende Umstellung in der Verteidigung, sowie das gute Zusammenspiel der Gäste ermöglichten den Rattelsdorfern schön heraus gespielte Körbe und brachten die Itzgrunder zurück ins Spiel. Immer wieder wurde der freie Mann gefunden. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Alexey Bondar mit 14 Punkten in der ersten Halbzeit als Topscorer heraus. Durch konsequente Reboundarbeit und nach zwei erfolgreichen Dreiern von Kapitän Lukas Sasse und Matze Kraus gingen die Independents mit einer Zwei-Punkte-Führung in die Halbzeit. Erlaubten sie den Baskets Vilsbiburg im ersten Viertel noch 32 Punkte bei 26 eigenen, so drehte sich das Blatt im zweiten Viertel. Dort konnte der Gastgeber nur 11 Punkte erzielen, bei 19 für die Rattelsdorfer.

Im dritten Viertel wogte das Spiel hin und her. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Hier vergaben die Rattelsdorfer einfache Korbleger und versäumten das Spiel zu entscheiden. Dennoch konnte der Eindruck gewonnen werden, dass sich die Rattelsdorfer Mannschaft davon nicht beeindrucken ließ. Durch den gut aufgelegten Jordi Via Gafra, der immer wieder beim Rebound beherzt zu Werke ging,  bekamen sie immer wieder eine zweite Wurfchance. So gingen sie mit einer 3-Punkt-Führung in die letzten zehn Minuten.

Im letzten Viertel fehlte die Erfahrung

Zu Beginn des letzten entscheidenden Spielabschnittes kam dann vollkommen unerklärlich ein Bruch in das Spiel der Independents. Individuelle Entscheidungen, die nicht den Wohl der Mannschaft dienten und fehlende Konzentration auf das Wesentliche,  zeigten, dass den Rattelsdorfer auf der Aufbauposition noch Erfahrung und Spielzeit in höheren Ligen fehlt, zumal Peter Reh nach seiner Verletzung noch nicht wieder zu seiner alten Form gefunden hat. In den letzten fünf Minuten des Spiels brachen dann alle Dämme und die Rattelsdorfer erlaubten den Gastgebern aus Vilsbiburg ein Schaulaufen, welches dann doch etwas hoch mit einer 98 zu 80 Niederlage für die Itzgrunder endetet.

Jetzt gilt es bis zum nächsten Mittwoch, die wenige Zeit die den Independents bleibt, bis zum ersten Heimspiel der Saison, zu nutzenn um auf den positiven Dingen des Spiels aufzubauen. Es steht eine harte Woche bevor, da die Independents am Mittwoch um 18:00 Uhr die Baskets aus München erwarten und am kommenden Freitag im Derby gegen Regnitztal gefordert sind.

Punkteverteilung Rattelsdorf:

Bondar, A. (26 Pkt/ 4 Dr); Saller, A. (18/1); Turan, Y. (11/2); Via Garvira, J. (9/1); Krauß, M. (5/1); Reh, P. (3/1); Zamfir-Danila, A. (3/1); Sasse, L. (3/1); Slabu, I. (2); Reinfelder, S.; Kolbert, M.

Andy Sippach


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.