Schwierige Vorstandswahlen beim Liederkranz

Veröffentlicht am 1. März 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Von einem turbulenten Jahr mit sehr vielen, intensiven Proben und Auftritten sprach Hubert Frey, der Vorsitzende des Gesangvereins „Liederkranz“ Rattelsdorf bei der Generalversammlung des Vereins. Ein Höhepunkt im Vereinsjahr war für den gemischten Chor die Mozartmesse in C-Dur, welche gemeinsam mit dem Gesangverein „Cäcilia“ aus Zapfendorf beim Jubiläum der Pfarrkirche Sankt Peter und Paul gesungen wurde.

Für zwei Veranstaltungen im Rahmen des 250-jährigen Bestehens der Marienstatue übte der gemischte Chor zehn Lieder ein, darunter gregorianische Gesänge. Dazu kamen noch die traditionellen Veranstaltungen wie unter anderem die Mainandacht und Auftritte mit dem Gruppenchor. Außerdem beteiligte sich der Verein beim Pfarr- und Dorffest. Eine Weinfahrt fand in sehr freundschaftlicher Stimmung statt. Als weiteren Höhepunkt im Jahr bezeichnete Frey das Gemeinschaftskonzert, das 2015 vom Gesangverein organisiert wurde. Bei diesem Konzert habe man schweren Herzens Dirigent Wolfgang Reh verabschieden müssen. Danach musste ein neuer Chorleiter gesucht werden. Bei zwei Veranstaltungen habe sich der neue Chorleiter Raimund Schmitt bereits bewährt. Der Vorsitzende hoffte auf eine langjährige Zusammenarbeit.

Schon länger ist Susanne Stößel die Leiterin des Frauenchores Moments. Sie berichtete ebenfalls von zahlreichen Auftritten. Die Damen sangen beim Festgottesdienst zum 90-jährigen Bestehen der SpVgg (Sportvereinigung). Bei diesem Verein begleiteten die Damen ebenfalls die Weihnachtsfeier musikalisch. Viel Beifall bekam der Chor beim Bundessingen in Volkach bei einem Auftritt in einer Kapelle. Dazu kamen die Maiandacht und das Gemeinschaftskonzert. Das Repertoire ändere sich ständig, deshalb seien drei zusätzliche Chortage eingeführt worden, sagte Stößel. Für heuer kündigte sie Auftritte bei der Chornacht in Bamberg, der Seebühne Bad Staffelstein und beim Tag der Laienmusik bei der Landesgartenschau in Bayreuth an.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Danach standen Vorstandswahlen auf dem Programm. Trotz zahlreicher vorausgegangener Gespräche war es schwierig, ein vollständiges Vorstandsgremium für den Verein zu finden. Unter dem Beifall der Mitglieder erklärte sich Hubert Frey bereit, den Verein erst einmal weiter kommissarisch zu leiten. Als Beweggrund nannte er seine Liebe zur Musik. Die Probleme begannen beim Amt der zweiten Vorsitzenden. Regina König, welche dieses Amt 14 Jahre lang engagiert ausübte, stand für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Das Amt der zweiten Vorsitzenden ist zurzeit vakant. Zur dritten Vorsitzenden wurde Irmi Schober gewählt. Nachdem Yvonne Schug sich mit von der Versammlung bestätigten geordneten Finanzen aus dem Amt des Kassiers verabschiedete, übernimmt dieses Amt jetzt Hans Mühlig. Schriftführerin ist wie bisher Martina Nürnberger-Moncken. Die Ausschussmitglieder Christine Beringer, Hans Beringer, Christine Hölzer, Christine Leimbach, Agnes Lunz und Barbara Meinelt unterstützen die Arbeit des engeren Vorstands. Für die Noten ist Marga Christa verantwortlich. Kassenprüfer sind Michael Derra und Helmut Meinelt.

Für das Jahr 2016  stehen wieder zahlreiche Auftritte auf dem Programm, darunter die Maiandacht, die Jubelkommunion und das Gemeinschaftskonzert unter Federführung des Musikvereins. Einen Choral singt der „Liederkranz“ bei der Totenehrung im Rahmen des 50-jährigen Bestehens des Musikvereins. Mit dem gemeinsam gesungenen Kanon „Es tönen die Lieder“ und einer Fotoserie mit Bildern aus dem Vereinsleben endete die Generalversammlung.

Renate Neubecker

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.