Liederkranz zählt über 150 Mitglieder

Veröffentlicht am 5. April 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins „Liederkranz“ in Rattelsdorf standen die Neuwahlen der ersten drei Vorsitzenden auf dem Programm. Im Amt des ersten Vorsitzenden wurde Hubert Frey bestätigt. Nachdem die Position des zweiten Vorsitzenden vakant war, erklärte sich Valentin Ellner bereit diese Position zu übernehmen. Dritte Vorsitzende ist wie bisher Irmi Schober.

Im Namen der Mitglieder bedankte sich Barbara Meinelt bei Hubert Frey, dass er sich weiter für den Posten zur Verfügung stellt und auch dafür, dass er aus einer Notlage heraus in den letzten Jahren dieses Amt übernommen und mit sehr viel Engagement ausgeübt habe. In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte der Vorsitzende an viele Auftritte des gemischten Chores darunter bei örtlichen Jubiläen, Maiandacht, Jubelkommunion, am Volkstrauertag am Kriegerdenkmal und die musikalische Umrahmung der Christmette. Höhepunkt des Jahres war das gemeinsame Konzert mit dem Musikverein in der Abtenberghalle. Heuer fand zum ersten Mal ein Wirtshaussingen statt.

Aus der Statistik berichtete Frey, dass der Verein 156 Mitglieder zähle. Davon singen 27 Personen im gemischten Chor, 20 beim Frauenchor „Moments“ und zehn spielen in der Harfengruppe. Sein Dank galt der gesamten Vorstandschaft, allen die sich in die Vereinsarbeit einbrachten und denen die im Hintergrund mitwirkten. Anerkennend sprach er von der Leistung der Sänger, die trotz der anstrengenden Proben regelmäßig erscheinen und sich die Freude am Singen bewahrt haben. Er würdigte die Leistung von Chorleiter Raimund Schmitt und Chorleiterin Susanne Stößel. Ebenfalls das Engagement von Gerhard Jäger als Aushilfsdirigent und Orgelspieler.

Auf dem Bild von links: Hubert Frey, Irmi Schober, Martina Nürnberger-Moncken, Hans Mühlig.  Es fehlt der neugewählte 2. Vorstand Valentin Ellner, der sein Einverständnis zur Wahl gegeben hatte.

Im Jahr 2017 gibt es wieder viele Auftritte für den gemischten Chor. Unter anderem die musikalische Umrahmung der Jubelkommunion und des Festgottesdienstes zum 95-jährigen Jubiläum des Liederkranzes. Weitere Termine sind ein gemeinsames Konzert mit dem Chor aus Zapfendorf, das Bundessingen in Coburg und das Herbstkonzert, schloss der Vorsitzende seine Ausführungen. Chorleiter Raimund Schmitt lobte bei seinem Rückblick das Können der Sänger, vor allem beim Herbstkonzert und der Christmette mit dem Wiegenlied von John Rutter. Er hob hervor, dass beim Jubiläumsfestgottestdienst Teile der Wolfsberger Messe von Gerald Fink gesungen werden. Schmitt betonte, dass das Jahresprogramm sehr intensive Probenarbeit erfordere. Das Wirtshaussingen betrachtete es als schöne Alternative zum leistungsbetonten Singen des Chores. So komme der Spaß am Singen zum Ausdruck, betonte Schmitt.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Von intensiver Probenarbeit und einem umfangreichen Jahresprogramm beichtete auch Susanne Stößel, die Chorleiterin des Frauenchors „Moment“. Sie erwähnte als besondere Ereignisse die Chornacht in Bamberg mit einem Auftritt in der Martinskirche und den Auftritt  beim Tag der Laienmusik auf der Landegartenschau Bayreuth und ebenfalls das Herbstkonzert.  Mit einem gemeinsamen Lied und Bildern aus dem vergangenen Vereinsjahr, gezeigt vom Michael Derra, endete die Jahreshauptversammlung.   

Renate Neubecker

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.