287 Mitglieder und 57 aktive Musiker

Veröffentlicht am 24. November 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Bei der Jahreshauptversammlung des Musikvereins konnte erster Vorsitzender Ludwig Derra auf ein umfangreiches Jahresprogramm zurückblicken. Dazu gehören die Traditionsveranstaltungen wie die Weihnachtsfeier, das Platzkonzert am Heiligen Abend mit anschließendem Glühweinverkauf und das Waldfest. Ein Ausflug ins Palm Beach diente der Teambildung. Derra berichtete, dass an der Schule zum neuen Schuljahr wieder eine Bläserklasse eingerichtet worden sei.

Vorher sei sehr lange und sehr hart diskutiert worden bis man einen tragfähigen Kompromiss gefunden habe und alle drei Blaskapellen des Marktes unter einen Hut gebracht habe. Die Leitung liege jetzt bei der Kreismusikschule. Für die Bläserklasse sei ein Förderverein gegründet worden. „Nach zweijähriger Ausbildung versprechen wir uns Nachwuchs für die Kapelle“, betonte der Vorsitzende.

Aus der Statistik berichtete er, dass der Verein 287 Mitglieder zähle, darunter sind 57 aktive Musiker, und drei Ehrenmitglieder. Er ging dann auf den Dirigentenwechsel ein. In seiner fast 15-jährigen Tätigkeit habe Stephan Köster die Kapelle geprägt und ihr seinen Stempel aufgedrückt. Mit Stefan Pechmann habe man einen qualifizierten Nachfolger gefunden, der die Musiker mit Herzblut führe. Der Dirigent konstatierte, dass alle Musiker konzentriert arbeiteten. Das Ergebnis könne sich hören lassen. Das Gemeinschaftskonzert in der Abtenberghalle bezeichnete er aus Sicht der Musiker als Super-Auftritt. Zahlreiche Auftritte absolvierte die Kapelle das Jahr über, darunter unter anderem das Brauereifest in Freudeneck, das Schützenfest in Linswege und den Auftritt beim Jubiläum von Pfarrer Reinhold Braun.

JHV Musikverein Rattelsdorf 2014
Links und rechts: Geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft: Hermann Stößel und Konrad Spindler, die restlichen „40-Jährigen“ hatten sich entschuldigt. In der Mitte: 1. Vorstand Ludwig Derra.

Bei den Leistungsprüfungen gab es zweimal Gold

Stefan Pechmann berichtete von intensiver Probenarbeit und fand die neue Bläserklasse sehr positiv. Das fand ebenfalls Phillip Rößler der Dirigent des Nachwuchsorchesters „Itzgrunder Express“. Er informierte, dass sich die Nachwuchsmusiker beim Waldfest an einen Marsch wagten. Die Peer Gynt Suite der jungen Musiker beim Gemeinschaftskonzert habe perfekt in den konzertanten Rahmen des Konzerts gepasst. Er bedankte sich bei Anna-Lena Helmreich, die das Stück für die Musiker arrangierte. Junge Musiker waren auch bei den Leistungsprüfungen erfolgreich, Bronze bekamen Linda Eiermann und Rabea Elflein. Silber erspielten sich Julia Hennemann und Johannes Bayer. Gold erhielten Elena Bachmann und Helen Hümmer.

Durch den Wechsel des Dirigenten gibt es Veränderungen im Ausschuss. Nachrücker für Stefan Pechmann ist Alexander Müller. Danach standen Ehrungen auf dem Programm, Neun Musiker wurden für zehn Jahre aktives Musizieren ausgezeichnet. Urkunde und Ehrennadel in Silber bekamen für ihre 25-jährige Mitgliedschaft: Herbert Dauses, Holger Dauses, Jürgen Derra, Tobias Mühlig und Barbara Stößel. 40 Jahre Mitglied sind: Bruno Hornung, Lorenz Leimbach, Harad Lokotsch, Franz Schwed, Konrad Spindler und Hermann Stößel. Zum Schluss bedankte sich Bürgermeister Bruno Kellner für die gute Zusammenarbeit. Er bezeichnete den Musikverein als Kulturträger des Marktes. Aus Sicht der Gemeinde sei es sehr positiv, dass sich alle drei Kapellen des Marktes an der neuen Bläserklasse beteiligten, so Kellner.

Renate Neubecker

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.