Mehr als 40 Prozent der Sportler sind unter 27

Veröffentlicht am 6. März 2012 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Die Jahreshauptversammlung der Sportvereinigung Rattelsdorf am 29. Februar 2012 fand großen Anklang bei der Mitgliedschaft. Vorstand Andreas Schmittwolf konnte dazu knapp 100 der über 670 Mitglieder im Sportheim begrüßen. Mit Fußball, Basketball, Kegeln, Tennis, Turnen, und Volleyball bietet der Sportverein ein sehr vielfältiges Angebot, das speziell auch von Jugendlichen sehr gut angenommen wird.

Nicht verwunderlich ist daher, dass mehr als 40 Prozent aller Sportler unter 27 Jahre jung sind. Dies ist Beweis für eine gute Jugendarbeit im gesamten Verein. Schmittwolf betonte, dass aber noch immer nach Konzepten gesucht werde, um Anreize für neue Mitglieder zu schaffen. Dies gelang im letzten Herbst mit der Aufnahme einer neuen Tanzsportgruppe, die bereits am 31. März die Bayerische Meisterschaft im Show- und Gardetanz in Rattelsdorf ausrichten wird. Größte Abteilung ist die Fußballabteilung mit 238 Sportlern.

Kassier Hans Post konnte vermelden, dass die aufgenommenen Kredite für den Bau einer Photovoltaik-Anlage und einer neuen Kegelbahn erheblich reduziert werden konnten. Dies untermauerte er mit eindrucksvollen Zahlen. Deshalb baten die Kassenprüfer Tommy Grünert und Tobias Merkel aufgrund der vorbildlichen Kassenführung um die Entlastung der Vorstandschaft durch die Versammlung. Diese wurde ohne Gegenstimme erteilt. Ebenfalls beschloss die Versammlung eine Kreditaufnahme zur Erweiterung der Umkleiden/Duschen und eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge aufgrund gestiegener Nebenkosten ohne Gegenstimme.

Sportverein beteiligt sich intensiv am gesellschaftlichen Leben der Gemeinde

Vorstand Andreas Schmittwolf wies daraufhin hin, dass sich der Verein mit sehr gut besuchten, gesellschaftlichen Veranstaltungen intensiv am Vereinsleben der Marktgemeinde beteilige. Beim jährlichen Familiensommerfest in Kooperation mit der Kreisjugendpflege engagieren sich alle Abteilungen und bieten so dem Nachwuchs im gesamten Landkreis ein spannendes Programm. Schmittwolf schloss seinen Rechenschaftsbericht mit einer Würdigung der sportlichen Erfolge der einzelnen Abteilungen. Er betonte, dass dies nur durch großes ehrenamtliches Engagement der Betreuer und der Sportler zu erreichen sei.


Fast 100 Mitglieder waren zur Versammlung erschienen.

Anerkennend sprach dritter Bürgermeister Hans-Jürgen Scheerbaum von der Leistung der ehrenamtlich Tätigen, die er als Stütze des Vereins bezeichnete. Im Gemeindebereich seien deutlich weniger Sachbeschädigungen zu verzeichnen als in vergleichbaren Gemeinden. Dies sei ganz eindeutig der Verdienst der Vereine und im Besonderen der Sportvereinigung Rattelsdorf mit der großen Zahl jugendlicher Mitglieder. „Der Verein steht sportlich und finanziell auf gesunden Füßen“, konstatierte Scheerbaum. „Deshalb kann man beruhigt weiteren Aufgaben entgegensehen“. Er bedankte sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Weitere große Aufgaben, wie beispielsweise der anstehende Umbau der alten Kegelbahn in Umkleideräume und Duschen, seien nur eine Formsache, stellte der Vertreter des Marktes fest.

Andreas Schmittwolf bedankte sich bei den Teilnehmern und wünschte allen Abteilungen sportlichen Erfolg und anschließend kurzweilige Stunden beim gemeinsamen Beisammensein.

Alexander Wirth

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.