Ausflugsfahrten, Sammlungen, Beratung

Veröffentlicht am 29. März 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



„Wir sind als VdK-Ortsverband für unsere Mitglieder da“, betonte erster Vorsitzender Martin Drescher bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbands Rattelsdorf. Das unterstrich er in seinem Rechenschaftsbericht mit 100 Besuchen bei den Mitgliedern, bei Krankheit, Geburtstagen und Jubiläen. Mit einer Geldspende unterstützte der Ortsverband einen Kaffeenachmittag im Heim für psychisch Kranke der Arbeiterwohlfahrt.

Sehr beliebt sind bei dem 320 Mitglieder zählendem Ortsverband die Ausflugsfahrten. Die Muttertagsfahrt führte nach Fladungen und Bischofsheim. Einmal jährlich werden die Luisenburgfestspiele in Wunsiedel besucht. Im vergangenen Jahr sah man den „Verkauften Großvater“. Heuer wird eine Aufführung der „Pfingstorgel“ besucht. In diesem Jahr führt die Muttertagsfahrt nach Waldsassen.

Zur Weihnachtsfeier finden sich immer viele Mitglieder ein. Am Volkstrauertag gedachte der Ortsverband mit Kranzliederlegungen der Toten und Gefallenen. Der Vorsitzende bedankte sich bei den Sammlern der Sammlung „Helft Wunden heilen“ und erklärte, dass diese Sammlung für den Ortsverband wichtig sei. Von der Geschäftsstelle des VdKs seien 5.574 Beratungen, 1.848 Anträge, 756 Widersprüche und 184 Klagen durchgeführt worden. Das beweise, dass der Sozialverband wirksam die Interessen seiner Mitglieder vertrete, so Drescher. 

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Kassier Hans Schmitt attestierte die VdK Kreisgeschäftsstelle wirtschaftliche Verwendung der Gelder. Schmitt sprach von einem sehr guten Ergebnis bei der Sammlung „Helft Wunden heilen“. Zweiter Bürgermeister Hans-Jürgen Scheerbaum lobte im Namen des Marktes Rattelsdorf das soziale Engagement. Für den VdK sei es Pflicht und Selbstverständlichkeit, sich für die sozial Schwachen einzusetzen. Das sei nicht ohne sehr viel ehrenamtlichen Einsatz möglich, ergänzte Volker Ehrenberg, stellvertretender Vorsitzender des VdK-Kreisverbands. Der VdK Deutschland habe die Aktion zur Bundestagswahl unter das Motto „Soziale Spaltung stoppen“ gestellt. Unter diesem Motto sei ein Forderungskatalog zu den Themen Rente, Gesundheit, Pflege, Behinderung, Armut und Finanzierung aufgestellt worden, so Ehrenberg.


Richard Rothlauf (rechts) ist seit 40 Jahren beim VdK dabei.

Danach ehrte er gemeinsam mit Martin Drescher und zweitem Vorstand Johannes Rödel langjährige Mitglieder. Für 10-jährige Mitgliedschaft zeichneten sie acht Mitglieder aus. Geehrt für 25 Jahre wurden: Adam Endres, Heinrich Güssbacher, Georg Senger, Christian Sippel, Otto Pflaum, Karl Pechmann, Rudolf Meth und Annegret Anders. Die Auszeichnung für 30-jährige Mitgliedschaft bekamen: Reiner Stolbinger, Georg Schober, Renate Schmitt, Maria Kummer und Marianne Rank. Über die Auszeichnung für 40-jährige Mitgliedschaft freuten sich Else Skalischus und Richard Rothlauf. Ein Teil der Mitglieder hatte sich entschuldigt. Zum Schluss wurde die fünfjährige Mitarbeit von Hannelore Albrecht, Christine Müller, Edeltraud Ringelmann und Johannes Rödel gewürdigt.

Renate Neubecker   

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.