Einen Bürgermeister? Wir haben zwölf!

Veröffentlicht am 24. April 2017 von Redaktion

Aufgrund der Bürgermeisterwahl am 12. März 2017, organisierten die Kindergärten Rattelsdorf und Mürsbach eine ähnliche Wahl für das neue Kinderparlament, um den Kindern nahezubringen, wie so etwas abläuft. Dies Wahl wurde von Katharina Werner und Lisa Hauck geleitet. Natürlich fand die Wahl geheim statt.

Neu dabei sind Janina, Marco, Marie, Lennert, Laurin, Jan, Lotta, Lena, Ayleen, Ida, Vanessa und Nevio. Diese zwölf Kinder haben nun eine wichtige Aufgabe im Kindergarten Rattelsdorf und Mürsbach. Zu diesen Aufgaben gehören zum einen Entscheidungen über Anschaffungen zutreffen, die in den Gruppen diskutiert wurden und zum anderen bei Festen und Feiern ein Mitspracherecht zu haben.

Hier wird erklärt, wie der Wahlzettel funktioniert.

Die Wahl fand Donnerstag, 30. März 2017, im Kindergarten Rattelsdorf statt. Da die Mürsbacher Kinder an diesem Tag in Rattelsdorf nicht anwesend sein konnten, durften sie schon am Mittwoch bei sich in Mürsbach wählen. Im Sinne einer Briefwahl wurden die Wahlbogen nach Rattelsdorf geschickt. Das Wahllokal befand sich in einem der Nebenräume. „Wie in echt“ wurde ein Tisch hergerichtet, mit einer Trennwand und zwei Wahlbögen. Auf dem Wahlbogen waren Bilder der aufgestellten Wahlkinder zu sehen. Jedes Kind konnte in geheimer Wahl zwei Stimmen abgeben. Den fertigen Wahlbogen durften die Kinder falten und in die Wahlurne werfen.

Die Kinder nahmen begeistert an der Wahl teil und wählten ihre „Vertreter“.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Mit einer Vertreterin aus dem alten Kinderparlament wurden die Stimmen im Anschluss ausgewertet. Am darauffolgenden Freitag wurde das Ergebnis, in Sinne einer Verabschiedung der „Alten“ und Begrüßung der „Neuen“ bekannt gegeben. Zur Ehrung der geleisteten Arbeit im Kinderparlament bekamen die „Alten“ eine Urkunde. Wir wünschen unseren „Neuen“ viel Spaß im wichtigen Amt des Parlamentariers!

Katharina Werner und Lisa Hauck, Kindergarten Rattelsdorf

1 Kommentar bisher. Haben Sie etwas dazu zu sagen?
Dann können Sie gerne ebenfalls einen Kommentar hinterlassen.
Kommentare geben die Meinung des Autors wieder, die Meinung der Redaktion
von Nachrichten am Ort muss damit nicht deckungsgleich sein.

  1. Elke.Schmittlutz 26. April 2017 at 18:11 - Antworten

    Kinder an die Macht!!

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.