Mürsbach bereitet sich auf Landesentscheid vor

Veröffentlicht am 12. April 2012 von Johannes Michel

In drei Monaten ist es soweit: Die Landesbewertungskommission kommt nach Mürsbach und wird darüber entscheiden, ob der Ort nach der Goldmedaille auf Bezirksebene auch beim Landesentscheid von „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ einen Preis abräumen kann. Momentan arbeiten die Mürsbacher verstärkt daran, ihren Ort bestens vorzubereiten und treffen sich regelmäßig zur Koordination.

Nach wie vor sind die Mürsbacher stolz, zu den 15 Bezirkssiegern in Bayern zu gehören und im laufenden Jahr am Landeswettbewerb teilzunehmen. Bis dahin wartet noch viel Arbeit auf die Mürsbacher Bürger, die sich aktiv an der Organisation beteiligen. Im Abstand von einigen Wochen finden zurzeit Organisationssitzungen statt, in denen die Arbeitskreise ihre Ideen austauschen und momentan ein Porträt des Ortes für eine Informationsmappe zusammenstellen.

14 Mürsbacherinnen und Mürsbacher saßen am vergangenen Mittwoch, 11. April, für mehrere Stunden im Gemeinschaftsraum im Feuerwehrhaus zusammen und diskutierten. Die Ergebnisse der ersten Arbeitsgruppen liegen bereits vor, die Gruppen orientieren sich an den Bewertungskriterien der Jury. Dies sind: Entwicklungskonzepte – wirtschaftliche Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und -Entwicklung, Grüngestaltung und -Entwicklung sowie Dorf in der Landschaft.


Das Organisationsteam traf sich zuletzt am 11. April.

Einig sind sich die Mürsbacher, dass ihr Dorf in allen Bereichen viel zu bieten hat. Zum Punkt „Dorf in der Landschaft“ wird der Fokus beispielsweise auf der großen Waldfläche (40 Prozent der Gemarkung), den Wanderwegen, einigen naturbelassenen Brachflächen und den Neuaufforstungen liegen. In Sachen Grüngestaltung sollen Streuobstwiesen im Dorf, Fassadenbegrünungen und Hausgärten Punkte bringen. Auch als Tourismusziel entwickelt sich Mürsbach gut. Aktuell stehen 64 Übernachtungsbetten zur Verfügung. Nachbarschaftshilfe und Krankenbesuchsdienst werden positive Beispiele für das funktionierende soziale Leben im Ort sein. Und kulturell hat Mürsbach zum Beispiel mit der „KunstMühle“ und hochwertigen Veranstaltungen in der Gastwirtschaft Goldener Adler etwas  zu bieten. Das Dorfambiente mit den Fachwerkhäusern rundet das Gesamtbild ab und kam auch schon einige Male als Filmkulisse zum Einsatz.


Wie sollen die Siegertafeln hängen?

Bis zum Rundgang mit der Jury sollen im Ort noch Denkmaltafeln angebracht werden, die dann unter anderem an der Verkündhalle, am Neuen Brunnen und an der Pfarrkirche wichtige Informationen zu den Bauwerken und ihrer Geschichte liefern werden. Am Feuerwehrhaus wollen die Mürsbacher auch ihre bisherigen Siegertafeln anbringen – 1982, 1990, 1992, 1994, 2008 und 2010 war Mürsbach bereits Kreissieger und kam in die jeweilige Bezirksausscheidung.

Die Landes-Bewertungskommission besucht Mürsbach am Dienstag, 10. Juli 2012 von 12.30 bis 14.30 Uhr. Direkt danach reist die Jury weiter nach Kemmern, um dort von 15.30 bis 18.00 Uhr den Ort zu begutachten. Infos über den weiteren Verlauf des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ für Mürsbach und Kemmern finden Sie selbstverständlich hier bei Nachrichten am Ort.

Johannes Michel

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.