Barmherzigkeit heute = Nachsicht

Veröffentlicht am 11. Januar 2016 von Johannes Michel

Natürlich kam das Thema ICE-Ausbau zur Sprache. Natürlich waren auch die Flüchtlinge, die in Medlitz untergebracht sind, ein Thema. Dass es der Marktgemeinde Rattelsdorf gut geht und dass sich auch die Verschuldung historisch niedrig ist, waren weitere Schwerpunkte beim Neujahrsempfang 2016. Zu erfahren war auch, warum ein „Heiliges Jahr“ nicht nur etwas für fromme Menschen sein kann.

Ehrungen für verdiente Vereinsfunktionäre, ein kurzer Rückblick sowie ein Ausblick von Bürgermeister Bruno Kellner und ein Vortrag zum Thema „Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit – nicht nur etwas für fromme Leute“, gehalten von Domkapitular Dr. Norbert Jung standen auf dem Programm des Neujahrsempfangs 2016 im Rattelsdorfer Rathaus.

Kellner gab einen Überblick zu in 2015 abgeschlossenen Projekten, sprach über den ICE-Ausbau, das Dreifachjubiläum und den aktuellen Schuldenstand. „Aufgrund von Großprojekten wird er sicher nicht derart historisch niedrig bleiben wie aktuell“, so Kellner – und spielte damit unter anderem auf die ab diesem Jahr anstehende Sanierung der Schule an. Ein Veranstaltungshighlight in 2016 werde das 50-jährige Jubiläum des Musikvereins sein – mit der Festrede durch Melanie Huml, dem Feldgeschworenentag in der Abtenberghalle und dem Kreismusikfest.

Neujahrsempfang Rattelsdorf 2015 2
Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang vom Fagott-Trio Jonas Beckmann, Annika Baum und Sonja Lindner von der Kreismusikschule Bamberg.

Sich selbst eine neue Chance geben

Domkapitular Dr. Norbert Jung, der bereits beim Dreifachjubiläum über die Geschichte der Marienstatue am Marktplatz referiert hatte, war in diesem Jahr Gastredner beim Neujahrsempfang. Sein Thema: Das von Papst Franziskus ausgerufene Heilige Jahr zum Thema „Barmherzigkeit“ – ein Wort, das heute etwas aus der Mode gekommen sei. „Jesus beschreibt Gott als einen barmherzigen Vater, als guten Hirten“, so Jung. Dies sei zur damaligen Zeit ein vollkommen neues Gottesbild gewesen. „In der vorchristlichen Gesellschaft gab es keine Barmherzigkeit, sie war gesellschaftlich unbekannt. Das Zurückdrängen christlicher Traditionen heute geht daher einher mit weniger Barmherzigkeit, mehr Egoismus, weniger Engagement. Das hat mit Frömmigkeit nichts zu tun.“

Jung bezeichnete Barmherzigkeit auch als Nachsicht. „Ein barmherziger Mensch sollte nicht nachtragend sein, er sollte sich selbst, anderen Menschen, aber auch Gott eine neue Chance geben.“ In Erinnerung rief Jung daher die „sieben Werke der Barmherzigkeit“: Hungrige speisen, Durstige tränken, Fremde beherbergen, Nackte bekleiden, Kranke besuchen, Gefangene besuchen und Tote bestatten. Auch wenn sie nicht mehr modern klängen, ließen sie sich doch in unsere heutige Zeit übertragen. Einen Versuch, sie in die Moderne zu transferieren, habe der Erfurter Bischof Joachim Wanke vor zehn Jahren publiziert. Die Werke heißen demnach: Du gehörst dazu. Ich höre dir zu. Ich rede gut über dich. Ich gehe ein Stück mit dir. Ich teile mit dir. Ich besuche dich. Ich bete für dich.

Neujahrsempfang Rattelsdorf 2015 1
Dr. Norbert Jung bei seinem Vortrag.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Ehrungen beim Neujahrsempfang

Am Ende des Neujahrsempfangs übergab Bürgermeister Kellner Urkunden an verdiente Bürger des Marktes Rattelsdorf. 2016 wurden ausgezeichnet:

Pascal Gottfried: Mitglied des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes – Vizeweltmeister bei den 43. Berufsmeisterschaften „WorldSkills“ 2015; Ehrennadel in Gold

Ludwig Derra: Mitglied der Don Bosco Musikanten Bamberg – Europameister 2015 in der Oberstufe Böhmisch-Mährisch; Ehrennadel in Gold

Katrin Lange: Mitglied der Don Bosco Musikanten Bamberg – Europameister 2015 in der Oberstufe Böhmisch-Mährisch; Ehrennadel in Gold

Heinrich Gunzelmann: 19 Jahre 1. Vorsitzender des Musikvereins Mürsbach; Ehrennadel in Gold

Oswald Schmitt: 15 Jahre 1. Vorsitzender des VfL Mürsbach; Ehrennadel in Gold

Jürgen Stößel: 23 Jahre Kassier der Soldatenkameradschaft Ebing; Ehrennadel in Silber

Edgar Haderlein: 15 Jahre Kassier des Obst- und Gartenbauvereins Rattelsdorf; Ehrennadel in Bronze

 

Weitere Fotos vom Neujahrsempfang finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.