Ziel: Vier Marktgemeinderäte des VU

Veröffentlicht am 7. Januar 2014 von Redaktion

Die Liste Vereinigtes Umland (VU) nominierte in der Gaststätte Itzgrundklause in Mürsbach ihre Kandidaten für die bevorstehenden Kommunalwahlen für den Marktgemeinderat in Rattelsdorf. Der Fraktionsvorsitzende der Liste VU, Reinhard Buss, begrüßte die Anwesenden und insbesondere Bürgermeister Bruno Kellner. Buss unterstrich die politischen Aktivitäten des VU für die gesamte Marktgemeinde und betonte, dass diesmal bei der Kommunalwahl 2014 der Bürgermeister im Gegensatz zu fast allen Gemeinden im Landkreis Bamberg im Markt Rattelsdorf nicht gewählt werde.

Die Bürgermeisterwahl fand 2011 statt, so dass in der Marktgemeinde alle drei Jahre Kommunalwahlen stattfänden. Bei der Auswahl der Kandidaten habe man eine gute Mischung von bewährten Kandidaten und Nachwuchsbewerber im gesamten Gemeindegebiet finden können. Die Anwesenden wählten zum Auftakt der Nominierungsveranstaltung Bürgermeister Kellner einstimmig zum Versammlungsleiter. Im Rahmen der Nominierungsveranstaltung konnten die Reihenfolge der Kandidaten und Ersatzkandidaten festgelegt werden. Gegenwärtig ist die Liste VU mit drei Marktgemeinderäten vertreten. Als Wahlkampfziel wünschte sich Reinhard Buss, künftig vier Mitglieder in den Marktgemeinderat zu bringen und warb für einen fairen Wahlkampf. Nach seiner Meinung komme es gerade beim Kommunalwahlkampf weniger auf die Mitgliedschaft einer Partei an, sondern es handele sich hierbei vielmehr um eine Persönlichkeitswahl.

Die Marktgemeinderatskandidaten des Vereinigten Umlands:

1. Hümmer Michael
2. Buss Reinhard
3. Böhmer Edgar
4. Sauer Reinhold
5. Gunzelmann Heinrich
6. Dauses Holger
7. Fröschlein Marianne
8. Brandl Christian
9. Brunner Kerstin
10. Müller Frank
11. Langguth Günter
12. Drescher Stefan
13. Stürmer-Baum Marlies
14. Gast Mathias
15. Baum Marlene
16. Albrecht Harald

Foto: © Tim Reckmann / PIXELIO


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.