Rattelsdorf stellt sich vor

Veröffentlicht am 9. September 2011 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Rattelsdorf liegt in der Region Oberfranken-West. Es besteht aus 13 kleineren Ortschaften, die allesamt im näheren Umfeld liegen, wobei Ebing die zweitgrößte Ortschaft ist. Erste urkundliche Erwähnung fand Ratolfestor erstmals im Jahr 783 und am 3. Februar 800. Bis zur Säkularisation 1803 besaß das dem Hochstift Bamberg inkorporierte Benediktinerkloster Michelsberg die Ortsherrschaft in Rattelsdorf. Seit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 gehört der Ort zu Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Sie wollen direkt alle Artikel aufrufen, die etwas mit Rattesldorf zu tun haben?

Dann klicken Sie auf folgenden Link:

http://www.nachrichtenamort.de/rattelsdorf


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.