Niederlagenserie beendet: Rattelsdorfer gewinnen in Dachau

Veröffentlicht am 10. Dezember 2012 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Mit einem wichtigen Sieg im Gepäck sind die Independents am Samstagnacht aus dem winterlichen Dachau zurückgekommen. Nur mit acht Spielern angetreten, taten sich die Gäste aus dem Itzgrund zu Beginn des Spiel schwer gegen die aggressive Zonenverteidigung der Gastgeber.

Die Jungs um Alex Danila versuchten ihr Glück erfolglos aus der Ferne, ein Wurf von jenseits der Drei-Punkte-Linie fand bei zwölf Versuchen sein Ziel, und gerieten so schnell mit 24 zu 12 zum Viertelende ins Hintertreffen.  In der Viertelpause appellierten die beiden Trainer an die Spieler, eine besser Wurfposition zu finden, die Angriffe geduldiger heraus zu spielen und mehr zwischen dem Innen- und Außenspiel zu variieren. So konnten die Independents das zweite Viertel für sich entscheiden, und den Vorsprung der Gastgeber auf acht Punkte reduzieren (28 zu 37 zur Halbzeit).

Wie verwandelt kam die Mannschaft aus der Kabine und reduzierte den Rückstand bis zur Mitte des dritten Viertels auf einen Punkt, um dann bis zum Ende des Viertels durch einen 7-zu-0-Lauf in Führung zu gehen. Die Mannschaft verteidigte hervorragend, zwang die Dachauer immer wieder zu schwierigen Würfen und angelte sich die Abpraller. Angeführt durch den klug Regie führenden Yasin Turan konnten alle Spieler ihr Akzente setzen. So ging es mit einer 53 zu 49 Führung ins letzte Viertel.

Die letzten 10 Minuten mussten das Spiel entscheiden.

Dachau konnte die Führung bis zur Hälfte des Viertels drehen, und brachte den Independents einen Vier-Punkte-Rückstand (61 zu 57) bei, bevor die Gäste durch einen 10-zu-0-Lauf  wiederrum die Entscheidung suchten (67 zu 61 für die Independents). 70 Sekunden vor Ende des Spiels konnten die Gastgeber das Spiel durch zwei Dreier von Knox und Stelmach noch mal ausgleichen (67 zu 67), bevor Yasin Turan und Alexey Bondar den „Deckel“ drauf machten. (71 zu 69).

„Dies war ein wichtiger Sieg für uns, wir sind als Team aufgetreten. Yasin hat das Spiel in die Hand genommen und seine Teamkollegen immer wieder in Szene gesetzt. Theron und Bogdan, unser neuer Spieler am Brett, haben durch ihre Dominanz wichtige Impulse geben können und unser Spiel in der zweiten Halbzeit variabler gemacht. Wir haben hervorragend verteidigt und in den entscheidenden Phasen Dachau immer wieder zu schweren Entscheidungen gezwungen“, so Coach Andy Sippach.

Jetzt zählt es am kommenden Sonntag im letzten Heimspiel vor der Weihnachtspause, die gezeigte Tendenz zu bestätigen und sich mit einem Sieg gegen Zwickau in die besinnlichen Tage zu verabschieden.

Punkteverteilung:

Laudermill, T. (21); Sandu, B. (17); Turan, Y. (13); Zamfir-Danila, A. (8); Bondar, A. (6); Slabu, S. (3); Krauß, M. (3); Seemüller, A.

Andy Sippach


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.