Junge Rattelsdorfer Mannschaft steht eine „harte Liga“ bevor

Veröffentlicht am 5. Oktober 2013 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Am morgigen Sonntag, 6. Oktober 2013, starten die Rattelsdorf Independents in die Saison 2013/2014. Durch den letzten Tabellenplatz in der vergangenen Saison in der Regionalliga Südost starten die neu formierten Rattelsdorfer Basketballer nun in der 2. Regionalliga Nord.

Neu formiert ist genau das richte Schlagwort, so blieben vom letztjährigen Abstiegsteam nur Alexey Bondar, Armin Seemüller, Andreas Saller, Max Thiem, Nils Rennert und Chris Endres erhalten. Um diese sechs Spieler haben die Verantwortlichen wieder eine junge Truppe zusammen getragen. Neben Ionut Slabu und Silvio Reinfelder, welche zu Beginn der letzten Saison bereits im Kader waren, aber sich aus unterschiedlichen Gründen zurück gezogen hatten, konnten mit Max Tomaszek (vom TTL Bamberg), Janosch Keck (BG Regnitztal), Maik Vogel, Yannick Wudi (beide TSV Breitengüßbach) teilweise noch 16-jährige Spieler für den Rattelsdorfer Basketball begeistert werden. Aus der zweiten Mannschaft der Independents wagt Tobias Stretz den Schritt nach oben.

Nicht nur die Mannschaft hat sich etwas verändert, auch auf der Bank fand ein Wechsel statt. Neben Rainer Wolfschmitt sitzt in Zukunft wieder ein alter Bekannter. Christian Kraus hat sich entschlossen, den frei gewordenen Platz von Andy Sippach, welcher in Zukunft im Hintergrund zusammen mit der Abteilungsleitung die sportliche Ausrichtung und die Zukunft der Basketballabteilung planen und strukturieren wird, zu besetzen.

Wasserschaden verhindert Training und Heimspiele

Nicht leicht gestalteten sich die ersten Wochen. So hat ein Wasserschaden in der Abtenberghalle Rattelsdorf eine gezielte und ruhige Vorbereitung gleich zu Beginn zerstört. Die Halle wurde gesperrt und so mussten alle Mannschaften in die Schulturnhalle Rattelsdorf ausweichen. Dank der Gemeinde Ebensfeld und der Baskidhall Bamberg konnten die Jungs um Kapitän Alexey Bondar auch in „großen“ Hallen trainieren. Gemeinsam mit dem Bürgermeister von Ebensfeld, den Mitarbeitern der Gemeinde Ebensfeld und der Firma Kupries konnte auch eine Lösung für unsere Heimspiele gefunden werden, so dass wir bis mindestens 31. Oktober unserer Spiele in der Pater-Lunkenbein-Schule Ebensfeld austragen werden.

Die Independents hoffen dort ebenso auf die treue Unterstützung der Fans wie auch in den letzten Jahren.  Aufgrund des jugendlichen Alters und der damit verbundene Unerfahrenheit, wird jedes Spiel ein hartes Spiel in dieser Liga. Aber mit dem neu gewonnen Teamgeist und dem nötigen Verbundenheitsgefühl versuchen die Independents für einige Highlights sorgen. Am Sonntag um 17.00 Uhr empfangen die Rattelsdorfer die noch unbekannte Mannschaft vom USV VIMODROM Baskets Jena.

Andy Sippach


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.